standort: startseite > scheinwelt > 1.4.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Mittwoch, 1. April 2009

Das Licht und die neue Weltordnung


... oder "Die geheimnisvolle Ordnung hinter den Dingen" - ein interessanter Vortrag von Prof. Fritz Albert Popp vom Juni 2008. Es geht um Photonen, die kleinsten Einheiten, aus denen Licht besteht, Photonen steuern den Zellstoffwechsel der meisten Lebewesen. Das weiß man seit den 1920er Jahren, und es ist messbar. Einige Auszüge aus dem Vortrag:

"Das  ist ein Naturgesetz, das dafür sorgt, dass in der Zelle durch die Evolution sich etwas gestaltet hat, das unvorstellbar ist in seiner Präzision. [...] Die Zelle ist der Technik immer noch um einen Faktor 1 Milliarde überlegen. [...] Die Technik ist nicht so weit wie wir sind. Sie wird auch in vielen Jahren nicht geschafft haben, was die Evolution vollbracht hat, die Evolution ist um viele, viele Größenordnungen voraus. [...] Information (Anm.: die die Photonen vermitteln) wird gebraucht für die Steuerung des Lebens, dass wir in der Evolution uns selbst weiter entwickeln, dass aus einer Zelle durch Evolution ein Gebilde wird, das informatorisch immer mächtiger wird. Denken Sie beispielsweise an das Bewusstsein - Bewusstsein kann durch keinen Computer und durch nichts nachgemacht werden. [...] Das soweit voranzubringen, dass die Menschen das einsehen, ist ein ganz, ganz wichtiger Faktor unserer zukünftigen Entwicklung und unserer Zukunftschancen. Leider haben wir im Grunde Abschied genommen in Deutschland von der Entwicklung in den Lebenswissenschaften [...] Wir haben verlernt, diese Feinheiten zu erkennen und weiterzuentwickeln, wir haben verlernt, an die Sache heranzugehen, ohne dass man immer nur daran denkt, Geld damit verdienen zu müssen. [...] Wir sollten nicht aufgeben. [...] Diese Völker (Anm.: USA, China, Japan, Russland) haben die Zeit nicht verschlafen im Gegensatz zu uns."

"Die Zelle ist ein Hohlraumresonator für elektromagnetische Wellen, und zwar für Sonnenlicht. Die Zelle ist ein echter natürlicher Sonnenkollektor, der auf das Sonnenlicht resonanzartig reagiert [...] Durch diese elektromagnetischen Felder in den Zellen werden permanent Kräfte auf die Moleküle ausgeübt, die dafür sorgen, dass diese Moleküle in diesen Mustern bleiben, dass kein Fehler entsteht. [...] Diese Kräfte sind es, die das Leben sozusagen bestimmen, die dafür sorgen, dass wir zum richtigen Zeitpunkt in jeder Zelle an der richtigen Stelle die richtige Funktion ausüben."

28 sehenswerte Minuten: "Die geheimisvolle Ordnung hinter den Dingen - Kohärenz als Grundprinzip biophysikalischer Informationsprozesse", Vortrag auf dem Genesis II Symposium München 2008.

Wenn man die Ausführungen des Vortrags  in einem  größeren Zusammenhang mit der sogenannten neuen Weltordnung betrachtet, wird einmal mehr klar, was es wohl für Gründe hat, die Sonne mittels Wettermanipulation/Chemtrails zu filtern und so die Lichteinstrahlung auf die Erde zu verringern. Es ist der gleiche Zusammenhang, wie ich ihn schon ausführlicher  in »diesem und »diesem  Artikel zu den Themen 2012 und Bewusstseinsentwicklung behandelt hatte - Verhinderung von wachsendem Bewusstsein über die dem Menschen und der Erde innewohnende wahre Kraft. Dazu kommt die gleichzeitige Verminderung der körperlichen Lebenskraft einschließlich des Einflusses auf die Psyche, indem die Lichtzufuhr massiv beeinträchtigt wird. Und - in Verbindung mit Photonen  spielt ebenfalls  elektromagnetische Schwingung eine Rolle, die sich manipulativ beeinflussen lässt. Die Gründe für eine Verringerung der Lichteinstrahlung liegen ganz sicher nicht in der Bekämpfung  von atmosphärischer Aufheizung und Klimaerwärmung. Das ist lediglich die Story, die uns zwecks widerstandsloser Akzeptanz solcher Maßnahmen verkauft  wird.

Alles klar? Wer Leben und Weiterentwicklung verhindern will, entziehe neben allen möglichen anderen lebensfeindlichen Maßnahmen den Menschen das Licht. Licht ist unsere Nahrung schlechthin, ohne Licht würden wir nicht existieren.

Aber auch an dieser Stelle sage ich noch einmal: Es ist unmöglich, die längst schon stattfindende Entwicklung in Richtung eines erhöhten Bewusstseins zu verhindern, man kann sie höchstens verzögern. Das wiederum ist  aber dennoch keine wirkliche Verzögerung im Sinne übergeordneter kosmischer Zyklen, denn sie gibt der Menschheit den buchstäblich notwendigen, weil Not wendenden Spielraum, sich bewusst zu machen, was sie in ihrem tiefsten Innern wirklich will und wie sie Leben und Lebensträume verwirklichen möchte. Jeder Baustein der Weltherrschaftspläne trägt zu dieser Bewusstwerdung bei, weil man an jedem einzelnen erkennt, was es sicher nicht ist - die Unterwerfung unter fremden Willen. Damit werden sich die Pläne und auch ihre Architekten selbst ad absurdum führen und ausschalten.

"Die Spatzen werden die Wahrheit von den Dächern pfeifen." (Signatur aus einem Forum, eben gefunden)

Links zum Thema:
»Webseite von Prof. Popp
»Das Licht des Lebens, Auszüge aus einem Interview von Mathias Bröckers mit Prof. Dr. Fritz A. Popp
»Licht heilt!
»Das rätselhafte Leuchten allen Lebens, ein Artikel von Heise Technology Review, abgedruckt im Spiegel


Kommentare:


#1 Gondwana am 01.04.2009 22:04


Hochinteressanter Vortrag! Vielen Dank dafür.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de