standort: startseite > scheinwelt > 31.12.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Zukunftsmusik


Im sich verabschiedenden Jahr haben wir ja wieder eine Menge erlebt - nicht ganz so Lustiges bis Schmerzhaftes, vor allem aber Entlarvendes.

Ich denke, die Masken sind endgültig gefallen, auch wenn das noch nicht alle bewusst so erkennen. Herrschende haben ihre wahren Gesichter gezeigt, und sie haben das so gründlich getan, dass nicht der geringste Zweifel mehr an ihren Absichten besteht - Unterwerfung der Menschheit unter eine Diktatur von gewaltsamer Ausbeutung  und Kontrolle durch einige wenige. Im Grunde  ist diese - seit dem letzten Tabubruch in Gestalt  von 9/11 - immer schneller galoppierende Desillusionierungsphase abgeschlossen. Die Seifenblasen sind geplatzt, und die sogenannte " neue Weltordnung" , also die Neustrukturierung des Weltgefüges nach veränderten Kriterien, hat uns sozusagen schon mal eine Ansichtskarte geschickt.

Und was machen wir nun? Weiter aufwachen natürlich, die Details herausfinden und jedes einzelne Rädchen  der gigantischen Verdummungsmaschinerie außer Kraft setzen. Und die Langschläfer wecken.

Diese geplante neue Ordnung der Welt hat nämlich einen Haken - sie entspricht nicht der wahren menschlichen Natur. Angesichts dessen, was die vorherrschenden Kräfte von uns halten und wo sie uns hinhaben wollen, wird klar und klarer, was unser Menschsein in Wahrheit ausmacht - leben, lieben, lachen in Freiheit, Würde, Selbstbestimmung und Frieden. Da das noch niemals irgendjemand mit Gewaltmethoden erreicht hat, müssen wir wohl mal andere Saiten aufziehen. Dazu gehört vor allem die Bereitschaft zu Veränderung, das Abwerfen von unstimmigem Ballast und das Beenden des Denkens in falschen und aufgezwungenen Wertemustern.

Was ist denn eure ureigene  Vorstellung von einem menschenwürdigen Leben? Verlasst mal für einen Moment euer persönliches  Hamsterrad und träumt einen Traum, den ihr - nur scheinbar - vergessen habt ... Vielleicht liegt genau darin jetzt die Herausforderung - in der Bewusstmachung und Verwirklichung dieser Träume. Sie sind alle Anstrengung wert, in ihnen liegen  der Zauber und die Magie des Lebens. Das ist vielleicht nicht für jeden so ganz einfach, aber die Zeitqualität spiegelt es und zieht uns mit.  Die Zukunftsmusik hat zu spielen begonnen, der nächste Schritt liegt im Erkennen der Kraft, nach dieser Musik zu tanzen. Die Erde, unser wunderschöner Planet voller Wunder, ist zu kostbar, um ihn den Kräften der Zerstörung zu überlassen.

In diesem Sinne wünsche ich den Lesern dieses Blogs einen kraftvollen und wunderbaren Start in ein neues Jahr.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de