standort: startseite > scheinwelt > 10.1.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Samstag, 10. Januar 2009

Was vom alten Jahr übrig blieb


... und mit ins neue wandert, scheint mir in jedem Jahr weniger hinnehmbar und erträglich. Auch ist mir der Eindruck geblieben, dass wir selten vorher durch öffentliche Berichterstattung und offizielle Information inklusive politischer Aussagen so verkaspert und an der Nase herumgeführt wurden wie im vergangenen Jahr. Die Diskrepanzen zwischen Worten und Taten wachsen und wachsen.

Was wir in diesem neuen Jahr erwarten dürfen, wird kaum besser, eher noch weniger akzeptabel sein. Es ist also dringender denn je von jedem einzelnen klar denkenden  Menschen gefordert, sich auf das eigene persönliche Gefühl für Wahrheit und Menschenwürde zurückzubesinnen und das zu verweigern, was aus Zwängen, Kontrolle und Unterwerfung unter diese komische neue Ordnung der Welt besteht.

Dass diese immer häufiger zitierte " neue Weltordnung" nicht mehr nur durch die Köpfe  des allkontrollierenden Geldadels geistert, sondern tatkräftig praktisch umgesetzt wird, daran habe ich nicht mehr den geringsten Zweifel. Die »Grundgedanken - die Notwendigkeit der " Errichtung eines globalen Regimes - als einzigen Weg zur Lösung globaler Probleme" (Zitat Heise)  werden den Menschen schon mal deutlich nachlesbar in einer britischen Zeitung mit hoher Verbreitung schmackhaft gemacht. -- " Mit Verschwörungstheorien hat das alles wenig zu tun. Erschreckend wenig." (Zitat Heise)

Dass diese " neue Weltordnung" womöglich tatsächlich mit in Kauf genommener oder gar gewollt und bewusst herbeigeführter Reduzierung der Bevölkerung der Erde in erheblichem Ausmaß einhergeht - auch eine Aussage verschiedener " Verschwörungstheorien" - zu dieser Schlussfolgerung kann man unschwer gelangen, wenn man mit Nachrichten dieser Art konfrontiert wird:

  • Das »neuerliche mörderische Geschehen im »Gaza-Gebiet unter Einsatz abartiger Tötungswerkzeuge. Wie in weiteren bekannten »Kriegsgebieten, in denen Menschenvernichtung stattfindet  - Afghanistan, Irak, um nur zwei herauszupicken - wird auch hier u.a. »Uran-Munition eingesetzt. Waffenmaterial also, das nicht nur tötet, sondern auch Erdboden, Lebensraum und Atmosphäre nachhaltig vergiftet und auf unabsehbare Dauer unbrauchbar für Leben macht. Wieviele Regionen der Erde in welchem Ausmaß sind schon jetzt nicht mehr bewohnbar durch bewusst und absichtlich herbeigeführte radioaktive Verseuchung?

    Solche perversen, in Kriegen weltweit bewusst und absichtlich eingesetzten Tötungsmaschinerien zählen für mich zum Bereich der Menschenvernichtung.
       
  • »Cholera-Gene auf ostdeutschen Äckern, also Anbau von u.a. mit Cholera-Genen manipulierten  Kartoffelpflanzen zum Zwecke der Verwendung u.a. als Impf-Pflanzen. Solche Ideen zu haben, sie in die Tat umsetzen zu wollen, Missbrauch mit Nahrungspflanzen zu betreiben, dafür kostbares Ackerland zu verschwenden, die Kontaminierung aller in der Nähe lebenden Gewächse und Lebewesen zu riskieren, diese Impfkartoffeln dann Menschen zum Essen zu servieren ohne ausreichende Erforschung von  Langzeitauswirkungen und Risiken, und das staatlicherseits auch noch zu erlauben - das ist in meinen Augen geistig krank, natur- und menschenverachtend und lebensbedrohlich. Speziell dieses Ansinnen einer Cholera-Kartoffel ist zur Zeit tatsächlich erst im Antragsstadium und m.E. noch nicht genehmigt (und wird das hoffentlich auch nie), aber viele andere gentechnische Projekte  mit Nahrungspflanzen - auch »dieses mit Bananen offenbar -  laufen ja längst, das innewohnende Denkmuster unterscheidet sich nicht. Man setze sich in diesem Zusammenhang auseinander mit den weltweiten Aktivitäten von Monsanto.

    Auch die unverhohlene Umwandlung von natürlichem Ackerland weltweit in gentechnisiertes Land, auf dem nur noch gentechnisch vergewaltigte und vergiftete Nahrungspflanzen mit unkalkulierten Risiken angebaut werden, zählen für mich zum Bereich Lebenszerstörung und Lebensvernichtung durch Vernichtung der natürlichen Nahrungsressourcen.
       
  • Die Verschmutzung des Himmels durch Chemtrails (in Verbindung mit elektromagnetischer Behandlung), die ab dem Jahr 2008 täglich(!) massiv das lebensnotwendige Sonnenlicht reduzieren - was jeder ohne Probleme offen beobachten kann. Wenn Sonnenverdunklung  über 1 Jahr hinweg täglich geschieht, z.B. über der hier beobachtbaren Region Europa, wundert es dann noch irgendjemanden, dass dieser Winter so extrem kalte Phasen wie die jetzige hat? Was soll das werden - eine künstliche neue Eiszeit? Hinzu kommen die  Chemikalien, die aus den Chemtrails bzw. künstlichen Wolken fallen, regnen und schneien und zur permanenten Dunstschicht über dem Erdboden werden, die jeder Mensch gezwungen ist einzuatmen und aus deren Zusammensetzung Staatsgeheimnisse gemacht werden. Schaut euch an und macht mal eine Bestandsaufnahme, was Anfälligkeit für Grippe-, Erkältungs-, Atemwegs- oder andere Krankheiten oder gesundheitliche Ungewöhnlichkeiten betrifft.

    Auch diese massive Manipulation des Erdklimas und der Lebensatmosphäre zählt für mich zu absichtlich herbeigeführter Lebensbedrohung, einschließlich der Vorenthaltung ordentlicher Information, wodurch verhindert wird, dass man weiß, womit man es zu tun hat und entsprechend agieren kann.
       
  • Weiterhin wäre noch zu nennen 
    • die eskalierende Weltwirtschafts- und Finanzkrise, die unmissverständlich zur Verarmung der Massen und zur Konzentration des Reichtums auf vergleichsweise wenige Familien der Geldelite führt,
       
    • die seit unzähligen Jahren betriebene Ausbeutung von Bodenschätzen in Entwicklungsländern durch die reichen Industrieländer mit der Folge, dass die " armen" Länder ihre tatsächlich vorhandenen Ressourcen nicht nutzen können, unter Inkaufnahme z.B. entstehender Hungersnöte,
       
    • stetig erweiterte Maßnahmen zu Mind Control, Datenerfassung, Überwachung und Kontrolle der Massen bis in die Genbausteine,
       
    • stetiges Zurückfahren von  Gesundheitssystemen im Bereich natürlicher Heilungsmöglichkeiten und Konzentration auf Verabreichung der künstlich-chemischen Produkte der Pharmaindustrie,
       
    • und ... und ... und. Auch das alles zählt für mich zu aktiv herbeigeführter Lebensbedrohung.


Von dem ganzen großen Schlimmen, das es sonst noch überall gibt, hab ich hier nur die paar Sachen rausgegriffen, die mich zum Jahreswechsel aktuell beschäftigt haben - man kann viel Zeit damit verbringen, und die Fassungslosigkeit wird immer größer. Die Welt ist voll von bewusst und absichtlich lebensschädlich gestalteten Szenarien, die allesamt einzeln und in Verbindung miteinander das Potenzial zur kräftigen Dezimierung der Menschheit haben.

Ihr glaubt es nicht, dass unseren Mächtigen und Regierenden nicht nur nichts am Wohlergehen der Bürger liegt, sondern dass sie womöglich gar Übles im Sinn haben? Dann sag ich euch: Macht die Augen ganz weit auf, sperrt die Ohren auf für die Töne  zwischen den Zeilen, schaut hin, was WIRKLICH und TATSÄCHLICH geschieht, und fahrt die intuitiven Antennen aus für das Wahrnehmen  der Absichten und des Sinns dahinter. Lasst euch das Begreifen und Verstehen nicht verfälschen durch Märchen und Lügen, die tagein und tagaus durch die abhängigen und zensierten  Medien geistern.

Trotz des düsteren Anscheins und aller Kampagnen zur Verdummung des menschlichen Geists sehe ich aber auch ganz deutlich, dass Wahrheit und Erkenntnis auf dem Vormarsch sind und sich nicht mehr aufhalten lassen. Und manchmal denke ich, je mehr Lügen und Unfug man der breiten Masse präsentiert, desto kritischer wird diese. Fast möchte man rufen, " mehr davon!" . Vielleicht geht's dann schneller.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de