standort: startseite > weise welt > träume

 

weise welt


:: bedenkliches
:: deine ! weisheiten
:: nur für frauen
:: nur für männer
:: frechheit!
:: freiheit
:: frieden
:: glück
:: einfach göttlich!
:: himmlisches
:: kinder
:: leben!
:: liebe
:: der blaue planet
:: träume
:: wahrheit
:: zeit

Die hier eingeflochtenen Bildchen sind fraktale Traumgespinste aus »eigener Werkstatt

TraumWeisHeiTeN

¿Fantasie?Seifenblasen¿  ... oder Quellen der Inspiration?

Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.

(Rabindranath Tagore)

Wer sich zwischen den Sternen bewegt, kann nur noch lächeln über die kostbaren Fußböden der Reichen.

(Lucius Annaeus Seneca)

Mein Volk braucht nicht mehr Arbeiter, mein Volk braucht mehr Träumer.

(Ein Alonquin-Häuptling)

Phantasie ist der Goldglanz, der über dem Dasein liegt und es über das Grau des Alltags erhebt.

(Wladimir Lindenberg)
[ Beitrag von Hendrik ]

Phantasie haben heißt nicht, sich etwas ausdenken. Es heißt, sich aus den Dingen etwas machen.

(Thomas Mann)

Das Träumen ist der Sonntag des Denkens.

(
Eugeni d’Ors i Rovira)

Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traums.

(Salvador Dalí)

Das Leben kann als Traum angesehen werden und der Tod als Erwachen.

(Arthur Schopenhauer)

Ein Träumer ist jemand, der seinen Weg im Mondlicht findet und den Morgen vor dem Rest der Welt sieht.

(Oscar Wilde )
Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.

(Josephine Baker)

Nur die Sache ist verloren, die man selbst aufgibt.

(Gotthold Ephraim Lessing)

Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.

(Augustinus Aurelius)

Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand auslöschen.

(aus Kuba)

Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache.

(Rudyard Kipling)

Was der Geist ersinnen kann, das kann er auch erreichen.

(Clement Stone)

Sehnsucht ist eine der stärksten Kräfte, die zu Veränderung animieren.

(Sevillana)

Niemand kann vorhersehen, in welche Höhen du aufsteigen kannst, bevor du nicht die Flügel ausgebreitet hast.

(Thomas Banyacya)

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fange es an. In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Die Vorstellungskraft ist der Anfang der Schöpfung. Man stellt sich vor, was man will -  man will, was man sich vorstellt - und am Ende erschafft man, was man will.

(George Bernhard Shaw)

Nichts ist wirklich, außer den Vorstellungsbildern, die sich der Mensch vom Wirklichen entwirft.

(William Blake)

Höre nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.

(Henry Ford)
[ Beitrag von Heidi ]

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

(Hermann Hesse)

Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.

(Friedrich Hebbel)

Phantasie ist etwas, was sich manche Menschen gar nicht vorstellen können.

(G. Laub)

Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? - Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.

(Albert Einstein)

Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.

(Paulo Coelho)
[ zugesandt von Sophie ]

Ideen halten sich nicht. Es muss etwas mit ihnen getan werden.

(Alfred North Whitehead)

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

(Mahatma Gandhi)

Angesichts jeden Wunsches muss man sich die Frage stellen: Welchen Vorteil bringt es, ihn sich nicht zu erfüllen?

(Epiktet)

Im Laufe des Lebens erschafft man sich sein eigenes Universum.

(Winston Churchill)

Ein Wunder passiert nicht gegen die Natur, sondern gegen unser Wissen von der Natur.

(Aurelius Augustinus)

Phantasie ist alles. Sie ist die Vorschau auf die kommenden Ereignisse des Lebens.

(Albert Einstein)

Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun.

(Walt Disney)
[ Beitrag von Manuel ]

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.

(David Ben Gurion)

Ich stehe mit beiden Beinen fest in den Wolken.

(Woody Allen)

Lass Dich nicht von Deinen Ängsten daran hindern, Deine Träume wahr zu machen.

(Sergio Bambaren)

ICH KANN MEINE TRÄUME
NICHT FRISTLOS ENTLASSEN -
ICH SCHULDE IHNEN NOCH
MEIN LEBEN.


(Friederike Frei)

Menschen, die bloß arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen. Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

(Smohalla)

Für Selbsttäuschung gibt es keine Grenze.

(Elias Canetti)

Ein Traum, ein wahrer Traum
kostet ein Leben
ein Leben, ein wahres Leben
ist wertlos ohne einen Traum.


(Der
»NachtPoet Stefan Brinkmann)
[ übermittelt von Patrick ]

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn Menschen gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.

(Helder Camara)

Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich und unnatürlich erscheint, mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.

(C. F. Gauss)

Träume keine kleinen Träume, denn sie haben keine Kraft.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Die beste Möglichkeit, seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

(chinesisch)

NUR WER SEINE TRÄUME LEBT, KANN SEINE SEHNSUCHT STILLEN.

(Sergio Bambaren )
[ gefunden in einem Forum ]

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

(Voltaire)

Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.

(Konfuzius)

Ideale sind wie Sterne:
Man kann sie nicht erreichen,
aber sich an ihnen orientieren.


(Quelle unbekannt)

Jeder nicht verwirklichte Seelentraum ist eine verpasste Gelegenheit.

(Sevillana)

Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewusst,die dem entgehen, der nur nachts träumt.

(Edgar Allan Poe)

Zuletzt machte Manitu den Menschen. Obwohl er der letzte und von allen Wesen das hilfloseste war, empfing der Mensch die größte Gabe - die Fähigkeit zu träumen.

(Johnston Manitu)

Wohin die Straße deiner Träume führt, erfährst du, wenn du ihr folgst.

(Sevillana)

»Als eCard versenden

Nicht die Nüchternen verändern die Welt, sondern die Träumer.

(Quelle unbekannt) 

Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Träume sind sehr bequem, sofern wir nicht gezwungen sind, sie in die Tat umzusetzen.

(Paulo Coelho)
[ aus Anton Korduan's Sinnsprüchen ]

Don't dream your life - live your dream!

(aus dem Musical "Space Dream")

Gib gut auf Deine Träume acht

Gib gut
auf deine Träume acht,
ohne sie bist du
verraten und verkauft.

Gib ihnen nur das Beste,
lies ihnen jeden Wunsch
von den Augen ab -
und laß sie niemals warten.

Halt warme Kleidung
stets für sie bereit,
wenn sie spazieren wollen
in der Weltgeschichte,
in der es für sie,
selbst im Hochsommer,
oftmals schneit.

Mach deine Seele nicht
zu einem Friedhof
gestorbener Sehnsucht
und vergeudeter Zeit.

Gib gut
auf deine Träume acht,
sonst fliegen sie davon -
und mit ihnen
deine Flügel.


(
»Hans Kruppa)
(
mit freundlicher Genehmigung)

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken.

(Novalis /1772-1801)

Trenne dich nie von deinen Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben.

(Mark Twain)

Wo kämen wir hin
wenn alle sagten
wo kämen wir hin
und niemand ginge
um einmal zu schauen
wohin man käme
wenn man ginge.


(Kurt Marti)

Wenn du nicht an deine Träume glaubst, ist dein ganzes Leben Illusion.

(Sevillana)

»Als eCard versenden

Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast.

(Quelle unbekannt)

DER BAU VON LUFTSCHLÖSSERN KOSTET NICHTS, ABER IHRE ZERSTÖRUNG IST SEHR TEUER.

(François Mauriac)

Wehmütig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein möchte.

(Søren Kierkegaard)
[ Beitrag von Sirius ]

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de