standort: startseite > weise welt > glück

 

weise welt


:: bedenkliches
:: deine ! weisheiten
:: nur für frauen
:: nur für männer
:: frechheit!
:: freiheit
:: frieden
:: glück
:: einfach göttlich!
:: himmlisches
:: kinder
:: leben!
:: liebe
:: der blaue planet
:: träume
:: wahrheit
:: zeit

 

Glücks-WeisHeiTeN

Die Blume, den Himmel und deine Liebe kannst du nur im gegenwärtigen Augenblick treffen.

(Thich Nhat Hanh)

... ...
Die Seligkeit eines Augenblicks verlängert das Leben um tausend Jahre.

(Japanisches Sprichwort)
Schmerz ist die Folge eines Urteils, das du über etwas abgegeben hast. Heb das Urteil auf, und der Schmerz verschwindet.

(Neale Donald Walsh)
Unser Glück liegt nicht in den Dingen, sondern in deren Bewertung durch uns; und der Besitz dessen, was wir lieben, macht glücklich, nicht dessen, was andere liebenswert finden.

(François de La Rochefoucauld)

Wer andere unglücklich macht, gibt gewöhnlich vor, ihr Bestes zu wollen.

(
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues
)

Glück ist ein Maßanzug. Unglücklich sind meist die, die den Maßanzug eines anderen tragen möchten.

(Karl Böhm)

Glück: der Zustand des still lachenden Eins-Seins mit der Welt.

(Hermann Hesse)

Der meiste Schatten in unserem Leben rührt daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.

(Ralph Waldo Emerson)
Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

( Demokrit)
Seine Freude in der Freude des anderen finden können, das ist das Geheimnis des Glücks.

(Georges Bernanos)

Die meisten hetzen dem Glück derart atemlos hinterher, dass sie es völlig verpassen.

(Søren Kierkegard)

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

(Voltaire)

Das Schicksal ist erfinderischer als der Mensch.

(Karl Emil Franzos)

[ ... man muss es nur gewähren lassen ...]

Geiz und Glück werden sich nie kennenlernen.

(Benjamin Franklin)

Es gibt kein Glück von Dauer und kein Unglück, das nicht schließlich ein Ende nimmt.

(aus Spanien)

Glück ist kein Geschenk der Götter, es ist die Frucht einer inneren Einstellung.

(Erich Fromm)

Es gibt keine Pflicht in der Welt die so sehr unterschätzt wird wie das Glücklichsein. Indem wir glücklich sind, säen wir namenlose Wohltaten in der Welt.

Robert Louis Stevenson

Glück ist, wenn deine Gedanken, deine Worte und dein Tun im Einklang sind.

(Mahatma Gandhi)

Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.

(Albert Einstein)

Wenn ich mit intellektuellen Freunden spreche, festigt sich in mir die Überzeugung, vollkommenes Glück sei ein unerreichbarer Wunschtraum. Spreche ich dagegen mit meinem Gärtner, bin ich vom Gegenteil überzeugt.

(
Bertrand Russell)

Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden.

(Hermann Hesse)

Es ist ein ungeheures Glück, wenn man fähig ist, sich zu freuen.

(George Bernard Shaw)

Wer singen und lachen kann, der erschreckt sein Unglück.

(Christoph Lehmann)

Für den Augenblick zu danken, ist der einzige Weg, die Ewigkeit zu erspähen.

(aus Sevilla)
[ geschenkt von Antonio ]

Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.

(Jean Anouilh)

Glück achtet nicht auf die Zeit.

(Alexander Gribojedow)

Es stand vor der Tür und pochte sacht,
da hab ich zornig aufgemacht
und fragte rauh,
Was willst du hier?
Und leise sprach's:
Ich will zu dir!
Zu mir?
So kehr nur wieder den Schuh,
ich kann dich nicht brauchen,
wer bist denn du?
Es ging und sah noch einmal zurück
und sagte traurig:
Ich bin das Glück.


(Quelle unbekannt)

Solang du nach dem Glücke jagst,
Bist du nicht reif zum Glücklichsein,
Und wäre alles Liebste dein.

Solang du um Verlornes klagst,
Und Ziele hast und rastlos bist,
Weißt du noch nicht was Friede ist.

Erst wenn du jedem Wunsch entsagst,
Nicht Ziel mehr noch Begehren kennst,
Das Glück nicht mehr mit Namen nennst,

Dann reicht dir des Geschehens Flut
Nicht mehr ans Herz,
Und deine Seele ruht.

(Herrmann Hesse)

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen.

(aus Armenien)

Worry looks around, sorry looks back, faith looks up.

(Quelle unbekannt)

Folge deinem Glücksgefühl, und das Universum wird dir Türen öffnen, wo vorher nur Wände waren.

(Joseph Campbell)

Aus der Pflege glücklicher Gedanken und Gewohnheiten entsteht auch ein glückhaftes Leben.

(Norman Vincent  Peale)

Vergiss nicht: Man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen.

(Marc Aurel)

Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall.

(Dalai Lama)

Das Glück eines Tropfens besteht darin, im Fluss zu sterben.

(Abu Hamid Al-Ghazali)

Glück und Weisheit finden sich nur ein, wenn man keine Bedingungen stellt.

(Arthur Rubinstein)

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

(Marc Aurel)

Glück ist ein Tuwort.

(Kindermund)
[ hergebracht von Andrea ]

Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spaß in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.


(Clemens Brentano)
[Beitrag von Rosiene]

Was soll ich Dir wünschen,
das große Glück?
Ich wünsch dir das kleine,
das kostbar ist.


(Ruth W. Lingenfelser)
[ Beitrag  von Rosiene ]

Glück ist der Stuhl, der plötzlich da steht, wenn man sich zwischen zwei andere setzen will.

(George Bernard Shaw)

Wer ständig glücklich sein will, muss sich oft verändern.

(Konfuzius)

Als ich meinen Schmerz auf den Acker der Geduld pflanzte, brachte er die Frucht des Glücks hervor.

(Khalil Gibran)

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.

(Seneca)

Die Freude und das Lächeln sind der Sommer des Lebens.

(Jean Paul)
[ Beitrag  von Katrin ]

Es gibt nur einen Weg zum Glück, und der bedeutet, aufzuhören mit der Sorge um Dinge, die jenseits der Grenzen unseres Einflussvermögens liegen.

(Epiktet)

Das Geheimnis der Zufriedenheit

Es kamen einmal einige Suchende zu einem alten Zenmeister.

"Herr", fragten sie "was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du."

Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus: "Bitte, treibe keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?"

Es kam die gleiche Antwort: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend fügte der Meister nach einer Weile hinzu: "Sicher liegt auch ihr und ihr geht auch und ihr esst. Aber während ihr liegt, denkt ihr schon ans Aufstehen. Während ihr aufsteht, überlegt ihr, wohin ihr geht, und während ihr geht, fragt ihr euch, was ihr essen werdet. So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein."

(Zengeschichte)

A single rose can be my garden, a single friend my world.

(Leo Buscaglia)
[ Beitrag  von tina ]

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie es sind.

(Montestquieu)

Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluss, glücklich zu sein.

(Lawrence Durrell)

Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang.

(Ludwig Börne)

NUR WER MIT LEICHTIGKEIT, MIT FREUDE UND LUST DIE WELT SICH ZU ERHALTEN WEISS, DER HÄLT SIE FEST.

(Bettina von Arnim)
[ Beitrag  von ULI ]

Arbeite, als würdest du kein Geld brauchen,
liebe, als hätte dich noch nie jemand verletzt,
tanze, als würde keiner hinschauen,
singe, als würde keiner zuhören,
lebe, als wäre das Paradies auf Erden!


(Irisches Sprichwort)
[ erhalten als eMail ]

Kinder, Alte und Vagabunden lachen leicht aus vollem Herzen: Sie haben nichts zu verlieren und erhoffen wenig. In der Begegnung mit ihnen erfahren wir eine köstliche Atmosphäre der Einfachheit, des tiefen Friedens.

(Matthieu Ricard)

Verloren ...
Gestern, irgendwo zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, zwei goldene Stunden verloren, jede bestückt mit 60 diamantenen Minuten. Keine Belohnung ausgesetzt, denn sie sind fort für immer.


(Horace Mann)

Wer Schmetterlinge lachen hört

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein ungestört
von Furcht die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Tier, zum Narr, zum Weisen,
und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Er weiß, dass er nichts weiß,
wie alle andern auch nichts wissen,
nur weiß er, was die anderen
und er noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt,
und Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich ungestört,
von Furcht sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst blickt er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt,
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein ungestört
von Furcht die Nacht entdecken.

Der mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger,
als alle seine Erben. 


(Novalis)

Willst du ewig weiterschweifen,
sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.


(Johann Wolfgang von Goethe)

Willst du glücklich leben, hasse niemanden und überlasse die Zukunft Gott.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Zur Tragik des Lebens gehört es, zeitweise glücklich zu sein.

(
»Ulrich P. Hinz - mit freundlicher Genehmigung)

"Das Glück ist wie ein Schmetterling", sagte der Meister. "Jag ihm nach, und er entwischt dir - setz dich hin, und er setzt sich auf deine Schulter."
"Was soll ich also tun, um das Glück zu erlangen?"
"Hör auf, hinter ihm her zu laufen."
"Aber gibt es nichts, was ich tun kann?"
"Du könntest versuchen, dich ruhig hinzusetzen, wenn du es wagst."


( Anthony de Mello)


»Als eCard versenden

Ich bin bestürzt, dass Gott mich so reich gemacht hat mit meiner eigenen bescheidenen Habe. Es bedarf nur einiger Halme in der Sonne, eines kleinen gesprochenen Wortes oder eines, das lange schweigend in einem Buch ruhte.

(Henry David Thoreau )

Glück ist Selbstgenügsamkeit.

(Aristoteles)

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de