standort: startseite > weise welt > frieden

 

weise welt


:: bedenkliches
:: deine ! weisheiten
:: nur für frauen
:: nur für männer
:: frechheit!
:: freiheit
:: frieden
:: glück
:: einfach göttlich!
:: himmlisches
:: kinder
:: leben!
:: liebe
:: der blaue planet
:: träume
:: wahrheit
:: zeit

 

WeisHeiTeN

... für und über inneren und äußeren Frieden ...

Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.

(Siddhartha Gautama = Buddha)

Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenso zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten.

(Mahatma Gandhi)

Friede ist nicht das Gegenteil von Krieg. Nicht der Zeitraum zwischen zwei Kriegen. Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir recht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.

(Indianisch, Weisheit der Mohawk)
[ Beitrag von Lara ]

Den Frieden kann man weder in der Arbeit noch im Vergnügen, weder in der Welt noch in einem Kloster, sondern nur in der eigenen Seele finden.

(William Somerset Maugham)
Eine Gefahr, die man kennt, ist keine Gefahr mehr.

(Hans Joachim von Zieten)

Aus Lüge und Gewalt kann niemals etwas Gutes entstehen.

(Mahatma Gandhi)

Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben, wenn er es nicht nehmen will.

(Friedrich von Schlegel)

Abrüstungskonferenzen sind die Feuerwehrübungen der Brandstifter.

(John Osborne)

Achte dich selbst, wenn du willst, dass andere dich achten sollen!

(Adolph Freiherr Knigge)

Meiner Meinung nach ist das Töten im Krieg keinen Deut besser als gewöhnlicher Mord.

(Albert Einstein)

In einem aufgeräumten Zimmer ist auch die Seele aufgeräumt.

(Ernst Freiherr von Feuchtersleben)

Die Gewalt besitzt nicht halb so viel Macht wie die Milde.

(Samuel Smiles)

Der erste Friede, der wichtigste, er ist der, welcher in die Seelen der Menschen einzieht, wenn sie ihre Verwandschaft, ihr Einssein mit dem Universum begreifen und inne werden, dass im Mittelpunkt der Welt das große Geheimnis wohnt, und dass diese Mitte tatsächlich überall ist. Sie ist in jedem von uns. Dies ist der wirkliche Friede, alle anderen sind lediglich Spiegelungen davon. Der zweite Friede ist der, welcher zwischen Einzelnen geschlossen wird. Und der dritte ist der zwischen Völkern. Doch vor allem sollt ihr verstehen, dass es nie Frieden geben kann, solange nicht der erste Friede vorhanden ist, welcher, wie ich schon so oft sagte, innerhalb der Menschenseelen wohnt!

(Hehaká Sapa, Ogallal-Sioux)

Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst.

(Seneca)

Der Krieg ist in wachsendem Umfang kein Kampf mehr, sondern ein Ausrotten durch Technik.

(Karl Jaspers)

Geduld ist ein Baum, dessen Wurzeln bitter sind, dessen Frucht aber sehr süß ist.

(aus Iran)
[ Beitrag von Lekatia ]

Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.

(Leo Tolstoi)

For there to be peace in the world, the nations must live in peace.
For there to be peace among nations, cities must not rise up against one another.
For there to be peace in the cities, neighbors must get on well with one another.
For there to be peace among neighbors, harmony must reign in the home.
For there to be harmony at home, it must be found in your own heart.


(Laotse)

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

(Mahatma Gandhi)

Gewalt zerbricht an sich selbst.

(Laotse)

Der Friede in der Welt beginnt mit einer leise zugemachten Tür.

(Quelle unbekannt)

Geduld ist die Fähigkeit, die dann, wenn man sie am meisten braucht, erschöpft ist.

(Carey MacWilliams)

Der Respekt vor dem Recht des Anderen bedeutet Frieden.

(Benito Juárez)
[ ein Leserbeitrag ]

Eine Gesellschaft, die Gewalt als Selbstverständlichkeit zur Erlangung des Friedens akzeptiert, ist dringend therapiebedürftig.

(Konstantin Wecker)

Soldatenfriedhöfe in allen Teilen der Welt sind stille Zeugen des Unvermögens nationaler Führer, das menschliche Leben heilig zu halten.

(Yitzhak Rabin)

Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen und gelten zu lassen, muss man eigenen haben.

(Arthur Schopenhauer)

Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten, und dennoch ist es schwerer.

(Detlev Fleischhammel)

Was mit Gewalt erlangt wird, kann nur mit Gewalt bewahrt werden.

(Mahatma Gandhi)

Man durchschneide nicht, was man lösen kann.

(Joseph Joubert)

Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle zufrieden sind.

(Aristide Briand)

Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird ihn auch in der Begegnung mit anderen Menschen nicht finden.

(Dalai Lama)

Irish Philosophy

There are only two things to worry about,
either you are well or you are sick.

If you are well,
then there is nothing to worry about.

If you are sick,
there are two things to worry about,
either you will get well or you will die.

If you get well,
there is nothing to worry about.

If you die,
there are two things to worry about,
either you will go to heaven or to hell.

If you go to heaven,
there is nothing to worry about.

But if you go to hell,
you'll be so damn busy shaking hands with your friends.

You won't have time to worry!!


(überlassen von angi99)

Dein Christus ist ein Jude,
dein Auto ein Japaner,
deine Pizza italienisch,
deine Demokratie griechisch,
dein Kaffee brasilianisch,
dein Urlaub türkisch,
deine Schrift lateinisch,
deine Zahlen arabisch ...

... und dein Nachbar
nur ein AUSLÄNDER?


[ schon alt, aber immer noch gültig ]

Rache und immer wieder Rache ...

Keinem vernünftigen Menschen würde es einfallen, Tintenflecken mit Tinte oder Ölflecken mit Öl wegputzen zu wollen - nur Blut, das soll immer wieder mit Blut ausgewaschen werden.


(Bertha von Suttner)

Jede dunkle Nacht
hat ein helles Ende.


(Nisami)

Seelenruhe bekommt man, wenn man aufhört zu wünschen.

(arabisch)

ACHTE AUF DEINE GEDANKEN,
DENN SIE WERDEN DEINE WORTE.
ACHTE AUF DEINE WORTE,
DENN SIE WERDEN DEINE TATEN.
ACHTE AUF DEINE TATEN,
DENN SIE WERDEN DEINE GEWOHNHEITEN.
ACHTE AUF DEINE GEWOHNHEITEN,
DENN SIE WERDEN DEIN CHARAKTER.
ACHTE AUF DEINEN CHARAKTER,
DENN ER WIRD DEIN SCHICKSAL.


(aus dem Talmud)

Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.

(John F. Kennedy)

" Ich mache Ihnen ein Friedensangebot" , sagt der eine.
" Schießen Sie los" , erwidert der andere
.

(Quelle unbekannt)

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

(afrikanisch)

Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen.

(aus Asien))
[ hergebracht von ClanTangWu ]

Frieden machen kann nur, wer friedlich ist.

(Carl Friedrich von Weizsäcker)

" Wieviel wiegt eine Schneeflocke?" fragte ein Eichhörnchen eine wilde Taube.

" Etwas mehr als nichts" , erwiderte diese.

" Wenn das so ist" , so das Eichhörnchen, " muss ich Dir eine bemerkenswerte Geschichte erzählen. Neulich saß ich, ganz nah am Stamm, auf dem Ast einer Fichte. Da ich nichts Besseres zu tun hatte, zählte ich die Schneeflocken, die sich rund um mich auf Zweigen und Nadeln niederließen. Es waren genau 3.741.952. Als die 3.741.953ste Flocke den Ast berührte, diese kleine Flocke, mit einem Gewicht von etwas mehr als nichts, brach der Ast ab."

Die Taube, seit Noahs Zeiten eine Expertin, dachte eine Weile nach. Dann sah sie das Eichhörnchen bedeutungsvoll an. " Vielleicht fehlt nur noch die Stimme EINES Menschen, und es wird Frieden in der Welt sein."


(Quelle unbekannt)
[ gefunden im Usenet ]

Das Böse lebt nicht in der Welt der Dinge. Es lebt allein im Menschen.

(chinesisch)

Andere ändern zu wollen ist erstens hoffnungslos, zweitens tut es weh und drittens funktioniert es nicht.

(Moritz Boerner)

Könnten wir die geheime Geschichte unserer Feinde lesen, dürften wir im Leben eines jeden einzelnen soviel Schmerz und Trauer finden, dass dies unsere Feindseligkeit entwaffnen würde.

(Henry Wadsworth Longfellow)

Die höchste Form menschlicher Intelligenz ist die Fähigkeit,
zu beobachten ohne zu bewerten.


(Jiddu Krishnamurti)

Friede ist nicht die Abwesenheit von Krieg: Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit.

(Baruch de Spinoza)
Beitrag von Ray

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

(Friedrich Schiller)

When you're at peace with yourself, any place is home.

(Quelle unbekannt)
[ gefunden in Irland ]

There is not enough darkness in the whole world to extinguish the light of a small candle.

(William Shakespeare) 

Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.

(Jimi Hendrix)

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(aus Afrika)

Zum Frieden braucht's zwei. Zum Krieg reicht einer.

(Sprichwort der Beduinen)

Mit Gewalt dient man nicht der Gerechtigkeit, mit Krieg dient man nicht dem Frieden und mit dem Töten von Menschen dient man nicht dem Leben.

(Eugen Drewermann)

Was wir Frieden nennen, ist meist nur ein Waffenstillstand, in dem der Schwächere so lange auf seine Ansprüche verzichtet, bis er eine Gelegenheit findet, sie mit Waffengewalt von neuem geltend zu machen.

(
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues)

Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.

(Albert Einstein)

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de