standort: startseite > scheinwelt > 2.10.2014

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Tägliche Gehirnattacken



Was die tägliche künstliche elektromagnetische Strahlung anrichten kann, erläutert in diesem aktuellen Interview aus September »Dr. Manfred Doepp aus ärztlicher Sicht, mit deutlichen Worten (auch bezüglich der HAARP-Anlagen) und mit vielen guten Informationen und Tipps.

Wer bisher — obwohl die Kunstbestrahlung seit langem existiert und wirkt und viele davon wissen — noch nicht wirklich einschätzen konnte, mit was wir es hier zu tun haben, könnte eventuell einen Schreck bekommen oder auch aufhören, sich über sich selbst zu wundern. Wer empfindlich genug ist, diese Einflüsse als etwas Fremdes wahrzunehmen, wird im Interview Bestätigendes finden.

Man kann über die im Gespräch erwähnten Heil- und Hilfsmittel der Natur hinaus durchaus auch noch mehr tun: Erforschung der eigenen Gemütslagen und des Gedankenguts im eigenen Kopf, Selbstarbeit, spirituelle Bezüge herstellen, etc.. Die energetische Qualität der Zeitenwende mit den Effekten der damit einhergehenden Bewusstheitserweiterung bietet immer mehr Zugangsmöglichkeiten gerade auch zu den feinstofflichen Parallelebenen. Man kann vieles tun, man ist dem Geschehen nicht hilflos ausgeliefert, auch dann nicht, wenn es in immer kürzeren Abständen eskaliert. Die höherfrequenten feinstofflichen Lichtqualitäten eskalieren ebenfalls, durchdringen zunehmend die grobstofflichen Lebensebenen und führen zu Erkennen. Obwohl die Täuschungserscheinungen gewaltig sind — es geschieht.


Tägliche Gehirnattacken — Dr. Manfred Doepp


»Link

Von Manfred Doepp gibt es in diversen Videokanälen eine ganze Reihe von weiteren sehenswerten informativen Beiträgen.

Weiterführende Links:

»Artikelserie: "Gedankenkontrolle - oder: Du bist, was du glaubst"
 

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de