standort: startseite > scheinwelt > 25.10.2013

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben


Ich bin Chaos. Ich bin der Urgrund, aus dem eure Künstler und Wissenschaftler Rhythmus schaffen. Ich bin der Geist, in dem eure Kinder und Clowns in fröhlicher Anarchie lachen. Ich bin Chaos. Ich bin wieder unter euch und ich sage euch, dass ihr frei seid.
(Eris, Göttin des Chaos)

Freitag, 25. Oktober 2013

Bewusstsein - die nächste Stufe zündet



Ein weißes Blatt. Feinstes hochwertiges Papier. Leer, ohne einen einzigen Buchstaben. Der goldene Stift liegt gleich daneben.

Zeit für neue Geschichten. Alles auf Null - Neuanfang.

Die alten Drehbücher der alten Theaterstücke auf der Weltbühne sind inzwischen so abgegriffen, zerfleddert und unleserlich geworden, dass nicht einmal mehr Kopien davon gemacht werden können.

Das ist die spirituelle Botschaft der derzeitigen Lichteinflüsse, die auf die Erde, die Menschen und auch auf das Bewusstsein wirken, was sich durch die derzeitigen Sonnenaktivitäten sichtbar ausdrückt. Seit rund Ende September / Anfang Oktober steigen diese stetig an, nachdem sie vorher in diesem Jahr eher ruhig waren. Heute gab es Höhepunkte in Form von Eruptionen bis in die X-Klasse.

Es ist wie eine Einladung des Universums, ein neues Kapitel anzufangen. Eine Einladung an jeden Menschen, auf seiner eigenen Lebensbühne ein neues Drehbuch zu schreiben - ein eigenes Drehbuch, gefüllt mit den Geschichten aus den eigenen Vorstellungen und Träumen von einer Welt aus Licht, Liebe, Klarheit und Wahrheit.

Der Entwurf eines solchen Drehbuchs bringt es mit sich, die alten Begrenzungen, Täuschungen und Illusionen endgültig zu den Akten zu legen. Wie schon bisher während der aktuellen Zeitenwende wird es notwendig sein, genau zu wissen, welche Schatten abgelegt werden müssen. Außerdem werden die als Schatten wirksamen Kräfte nicht so einfach das Feld räumen, denn es geht um ihr Leben. Diese Prozesse laufen seit vielen Jahren - jetzt scheint es in eine neue Phase der Konkretisierung zu gehen.

Das neue Drehbuch beginnt mit einem einzelnen Blatt aus blütenweißem leeren Papier und wird wachsen zu einem ganz neuen Werk, das geschrieben und schließlich auch konkret gelebt werden will. Wie lange das dauert und wieviel Arbeit und Veränderung es individuell und kollektiv erfordert, werden wir erleben.


(»Quelle)


Weitere Informationen zur Sonnenaktivität: »Sonnen-Sturm.info

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de