standort: startseite > scheinwelt > 2.10.2013

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Netzfundstücke

Lesenswertes diesseits und jenseits der Wahrheit der Erde



»Wahlstimmen falsch zugeordnet
»Stimmzettel im Aufzug vergessen
»379 Wahlbriefe landen im Müll -- Symbolträchtiger geht's kaum noch. Liebe Leute, vergesst es doch endlich. Wielange wollen wir denn diese eskalierende Dauerverar... Verzeihung, dass ich die Wirklichkeit so unflätig beim wahren Namen nennen wollte! Dauerverkasperung noch mitmachen. Besinnen wir uns doch mal auf das, was wir wirklich unter "Gemeinschaft" verstehen. Die etablierten Staatssysteme sind hohl, gegen (!) sämtliche menschlichen Interessen und Bedürfnisse gerichtet und deshalb falsch. Lasst diese politischen Systeme hinter euch und lebt euer eigenes (!) Leben. Selbstbestimmung ist machbar, auch wenn's viel Arbeit und Nerven kostet - entscheidend ist die innere Überzeugung, die überallhin trägt. Die etablierten Systeme sind gordische Knoten, die man allerdings besser nicht mit dem Schwert gewaltsam und damit wiederum Gewalt hervorrufend durchtrennt, sondern schlicht sich selbst überlässt. Wenn ihnen niemand mehr folgt, werden sie von selbst zerfallen.

»Der USA-Staatsapparat schaltet sich ab
»Die USA sind pleite
»Der Shutdown der US-Regierung schließt auch einen digitalen Shutdown ein
»US-Shutdown legt auch Internetseite der NASA lahm
Für die Dinge, die auf der ganzen Welt kein Mensch haben will, ist aber Geld vorhanden - Militär + Kriege, Überwachung + Spionage, Weltraumaktivitäten, Teilnahme an Geo- und Klimamanipulationsprogrammen, und, und, und. So sorgenvoll und seriös manche Meldungen der übrigen Mainstream-Presse auch aufgemacht sind - es riecht 10 Meilen gegen den Wind nach einem langfristig geplanten Shutdown.

»White House down, Obama mit Reps Hate Cap im Urlaub gesichtet -- Zitat: "Nur an eines denkt man scheinbar auch in Amerika nicht (mehr): an einen kompletten Systemumbau, eher wird man die Demokratie gänzlich in Grund und Boden fahren, die dort in weiten Teilen schon längst abgeschafft ist."

»Das neue NSA-Datencenter in Utah ist offenbar schon in Betrieb

»Syrien wird von Marodeuren ausgeplündert

»Google will auf Cookies verzichten?

»Tauziehen zwischen Menschen und Tiger -- Pervers.

»Roboter zur Vernichtung von Quallen -- Pervers.

»Todmorden: Bürger verwandeln ganze Stadt in Garten zur Selbstversorgung 

»Entdeckung eines riesigen Höhlensystems in Südchina, das sogar ein eigenes Wetter hat.


Fukushima:

»Leck von vier Tonnen verseuchten Wassers in Fukushima
»Weiterer Großtank leck
»Yoshinoya Fast Food Chain To Grow Rice & Vegetables In Fukushima To “Secure Low Price”

»Over 3000 People In Japan Cite Severe Nosebleeds & Radiation Type Symptoms In 11 Days -- Die Zunahme von Symptomen wird in Verbindung gebracht mit den Stürmen des Taifuns Man-yi - was zu erwarten war. Zwei nächste stehen vor Japan's Tür.
»Sturmwarnung Japan
Wer die weltweite Wetter- bzw. die gesamte Geo-Manipulation und ihre Erzeugnisse beobachtet, braucht jetzt nur noch 1 + 1 zusammenzuzählen. Und wer kann und will, möge beten und Energien von Liebe lostreten für Japan und auch für den Rest der Welt.


Nicht in Fukushima, sondern in Schweden:
»Quallen sorgen für Atomkraftwerk-Abschaltung
Wenn Tiere die Herrschaft übernehmen ... bitte mehr davon.


Klima, Wetter, Wettermanipulation, Erdbewegungen & Co.:

»Tropensturm "Wutip" -  Hainan (China), Vietnam / »Typhoon hits Vietnam after leaving dozens missing
»Tropical Cyclone SEPAT-13, Südöstlich Japan  -- Der nächste Zyklon kommt gleich dahinter:
»Tropical Cyclone FITOW-13 in Japan
»Tropical Cyclone JERRY-13 , Atlantik -- Die Bewegungen dieses Sturms muten etwas merkwürdig an. Er bewegt sich nach anfänglichem »Quasi-Stillstand jetzt in Richtung Nordosten, d.h. in Richtung Europa. Der Verdacht, dass im Atlantik wettermanipulativ experimentiert wird, liegt schon länger sehr nahe (siehe auch »hier), und man sollte mal etwas genauer beobachten, was dort geschieht.

»Ungewöhnliche Sturmwolken bis auf den Erdboden in Bozeman, Montana, USA

»Ungewöhnliche Erdbebenserie in Rumänien
»Ungewöhnlicher Erdbebenschwarm vor der spanischen Ostküste
»Erdbebenschwarm in Island
»Fotoserie Erdbeben Pakistan
»Erdbeben in Österreich

»Liste der Erdbeben 28.9. bis 2.10.2013 mit Stärke über M4.5 (»Quelle)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationsquellen zu weltweiten Erd- und Wetterextremen, Infektionen, Vergiftungen, Massentiersterben, Unfällen:


»GDACS Global Disaster Alert and Coordination System
»disaster and emergency alertmap
»disaster news network
»reliefweb
»EMSC European-Mediterranean Seismological Centre
»erdbeben aktuell
»vulkane aktiv
»Wettergefahren-Frühwarnung

Quellen für Satellitenbilder:
»sat24 / »Videokanal
»terra/aqua
»goes (derzeit nicht erreichbar)
»pazifik west
»welt
»archiv noaa europa


Das Allerletzte:

»18 Meter breiter Papierflieger "fliegt" 18 Meter weit -- Ähm ... der fliegt/fällt/stürzt so weit wie er breit ist ... das ist Wissenschaft? Sowas gehört zum Bildungsprogramm einer deutschen Universität?? Hat Deutschland keine anderen Wissensbedürfnisse??? Wurde der Flieger womöglich aus ausgewilderten Wahlzetteln zusammengeklebt???? 

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de