standort: startseite > scheinwelt > 7.8.2013

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Mittwoch, 7. August 2013

Netzfundstücke

Lesenswertes diesseits und jenseits der Wahrheit



»Tepco “80,000 m3 of seawater exchanged with the open sea everyday”
»Etwa 300 Tonnen radioaktives Wasser fließen täglich aus Fukushima ins Meer -- Das sind 300.000 Liter täglich.
»TEPCO discloses extent of nuclear plant leak
»Summary of Fukushima nuclear plant situation - past, present and future
»Strahlenkarten Japan
»Jetzt ist es passiert!
»Funde von radioaktiv strahlenden Gegenständen in der Nähe von Fukushima -- Vermutlich sind das nicht die einzigen. Ich erwähne das hier, weil es gerade vor einigen Tagen die Meldung gab, dass Einwohner für eine gewisse Zeit »in die Sperrzone zurückkehren könnten (Netzfundstücke vom »2.8.2013).

»Das Erdbeben in Japan vom März 2011 hat die Eurasische Platte um 3 km nach Osten verschoben

»Humanoider Roboter auf ISS

»Wissenschaftler will sein Gehirn in Roboter verpflanzen

»Historische Abstimmung der Einwohner von Piedras in der Provinz Tolima (Zentralkolumbien) gegen ein Minengroßprojekt

»Baumhausbesetzer in Lappland

»Kenia verbietet alle genmanipulierten Lebensmittel

»India: Dolphins declared non-human persons -- Ein interessanter Ansatz.

»Experimente und Erfolge mit Grundeinkommen in Indien -- Man möchte sagen "Na, geht doch."

»Das Gas im Meer -- Wann hören die Ausbeuter unseres Planeten endlich auf, die Eingeweide der Erde - die sie wie jedes andere Lebewesen zum Leben benötigt - auszuschlachten und zu verhökern, während es genügend Energiequellen gibt, die absolut kostenfrei und permanent zur Verfügung stehen - Sonne und Wind z.B., oder die sogenannte freie Energie. 

»Sicher bis auf die Unterwäsche

»Amazon-Gründer Jeff Bezos kauft "Washington Post" für 250 Mio$ -- »Na, klasse!

»Klops aus Stammzellen aus dem Muskelfleisch lebender Rinder -- Igitt.
Glaubt wirklich jemand, damit könne man weltweit die Ernährung revolutionieren? Wenn ich dann noch lese, dass Google-Chef Serge Brin das finanziert hat, weil er etwas für den Tierschutz tun wollte, und noch lese, dass schon wieder die Treibhausgas-Lüge mit hineingezogen wird, und überhaupt könne die Welt anders nicht so viele Menschen ernähren - dann wird umgehend klar, dass hier wieder einmal eine Propagandarakete abgefeuert wird. In diesem Artikel stecken soviele Detail-Unfassbarkeiten, dass man sich versucht fühlt, solche Lektüre auf der Stelle zuzuklappen und in die nächste Tonne zu befördern. Was übrigens der Trend von morgen ist.


»Schwindelattacken -- Dass Schwindel zu den häufigsten Beschwerden gehöre - wie dort geschrieben - hat verständliche Gründe. Die Menschheit, besonders die westliche, lebt in einer Scheinwelt, die ihrem wahren Wesen nicht entspricht. Was Wunder, wenn man sich darin nicht sicher verankert fühlt. Und überhaupt kann einem schwindelig werden angesichts der extrem vielen Schwindeleien, die uns derzeit um die Augen und Ohren fliegen. Auch gibt es weitere mögliche Ursachen: die Belastung durch künstlich erzeugten elektromagnetischen Wellen, mit denen u.a. die Wettermanipulation betrieben wird und die auch das Gehirn beeinflusst, die gesamte Mobilfunktechnik, die Frequenzen von Stromnetzen, etc., etc..

»Hasserfüllte Poster und ahnungslose Journalisten? Eine Replik -- So hässlich das auch ist - mir scheint, da sollte man sich nicht zu tief hineindenken und berühren lassen bzw. berücksichtigen, dass das Netz voll ist von Auftragsschreibern mit der Aufgabe, eben solche hasserfüllten Bilder und negative Stimmung hervorzurufen und sachliche Diskussion und Kommunikation zu ersticken. Solche Trolls sind Teil der Volksverdummungsmaschinerie, die ein illusionäres, falsches, verzerrtes Bild des Volks von sich selbst erzeugen will (obwohl man Menschen mit ausgesprochen schlechtem Benehmen immer mal findet) und damit versucht, die derzeitigen Wandlungsprozesse von Wahrheitsbewusstsein zu torpedieren. Ein ausführlicher Blick ins reale Leben zeichnet tatsächlich ein positiveres und freundlicheres Bild.
Update 9.8.2013: Ein interessanter Artikel bei Telepolis über das »Lenken der Weisheit der Massen


Klima, Wetter, Wettermanipulation, Erdbewegungen & Co.:

»Joe Rogan's Question Everything - Debunked
Ein zorniger »Scott Stevens (Meteorologe und Aktivist in Sachen Wettermanipulation) zeigt mit dem Finger auf einen Desinformanten, der bild- und wortgewaltig eine lächerliche Story aus dem Thema macht. Betrifft vor allem US-Zuschauer (wo die Wetterextreme stärker auftreten als hier), ist aber trotzdem interessant und »kam hier auch schon vor, z.B. mit Werner Altnickel und Spiegel TV.


Informationsquellen zu weltweiten Erd- und Wetterextremen, Infektionen, Vergiftungen, Massentiersterben, Unfällen:
»GDACS Global Disaster Alert and Coordination System
»disaster and emergency alertmap
»disaster news network
»reliefweb
»EMSC European-Mediterranean Seismological Centre
»erdbeben aktuell
»vulkane aktiv
»Wettergefahren-Frühwarnung

Quellen für Satellitenbilder:
»eumetsat europa
»terra/aqua
»goes
»pazifik west
»welt
»archiv noaa europa (aktuelle Bilder stehen dort z.Zt. nicht zur Verfügung)


Das Allerletzte:

»Toiletten-Hacking -- Das musste ja so kommen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de