standort: startseite > scheinwelt > 26.6.2013

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Mittwoch, 26. Juni 2013

Intermezzo


Verehrter streikender Werkskammertintenmeister,

ich schreibe dir diesen Brief, weil du in den »Streik getreten bist. Bitte mach die Tür zu deinen Artikuln wieder auf. Die sind nämlich viel zu gut, um weggesperrt zu werden.

Und weil sie viel zu gut und obendrein wahr sind, sind sie denen ein Dorn im Auge, die die Wahrheit zutiefst verabscheuen. Oder besser gesagt, sie sind schwarze weiße Flecken auf der weißen schwarzen Obrigkeitsweste, so wie die aller anderen authentischen Wahrheitsschreiberlinge auch, die die Obrigkeitswesten ebenso mit Wahrheitstinte bekleckern. Weshalb ihre Zahl stetig abnimmt. Was seit mehreren Jahren genauestens zu beobachten ist.

Nicht standesgemäß aussehende Westen kommen alsodann in die Waschmaschine, wo dem störenden Fleck flugs der Garaus gemacht wird. Die Waschmaschine wäscht und wirbelt solange in der gewünschten Frequenz und ärgert den Fleck solange mit gar garstiger Behandlung, bis der sich aus und unter Protest zurückzieht.

Comprende?

Verehrter Werkskammertintenmeister, bitte schraub auch dein Tintenfass wieder auf. Weil Wahrheitstinte nämlich immer noch und trotz allem ein rares Gut ist, von dessen Existenz die Welt im Bilde sein muss, wenn sie nicht absaufen will. Deshalb musste ich unbedingt diesen Brief schreiben, welchselben ich mit allem Respekt bitte, dem gnädigen Herrn Brötchengeber U.F.v.O. zwecks Entriegelung und Überdenkung seiner Genehmigung des Antrags auf Auszeit vorzulegen.


Update 29.6.2013: »Hurrah! Streik beendet, Türen und Tintenfass wieder geöffnet.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de