standort: startseite > scheinwelt > 3.3.2013

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Sonntag, 3. März 2013

Der Tag, an dem die Sonne schien


... war ein Samstag - der 2. März im Jahre 2013 - und sie schien überraschenderweise den ganzen Tag, wenn auch nur in Teilen Deutschlands und wenn auch nur mit halber Kraft. Der anderen Hälfte machten Chemtrails und die Filterschicht den Garaus. Man stelle sich vor, wie die Jahreszeiten sich darstellen würden, gäbe es die globale Manipulation des Klimas nicht und würde die Sonne mit der vollen Kraft ihrer derzeitigen Strahlungsenergie scheinen und wärmen - es wäre hierzulande Frühling seit Ende Januar, dem Zeitpunkt, an dem die Vögel begannen, ihn in die Welt hinauszuzwitschern. Heute war's dann hier auch wieder vorbei mit Sonne, laut Satellitenbildern schien sie aber im Süden. Wenn die Wetterpropheten richtig informiert sind und die Wettermacher ihre Pläne nicht noch mal ändern, wird es in den nächsten Tagen weiter freundlich und frühlingshaft.


Die Sonnenlichtkiller in Aktion (bzw. einige davon, es flogen unzählige weitere):






Das verschleierte Sonnenlicht:





Satellitenbild Deutschland (und Nachbarn) vom 2.3.2013:

»Quelle

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de