standort: startseite > scheinwelt > 10.2.2012

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster
Artikel

 

»kommentar schreiben


Das Universum ist ein kosmisches Lebewesen.

(Giordano Bruno)

 

Die Feinstofflichkeit ist Träger von Bewusstsein.

(Klaus Volkamer)

Freitag, 10. Februar 2012

Die feinstoffliche Basis von Energie, Information und Zeit


Die Erkenntnis, dass die sogenannte feinstoffliche Energie tatsächlich existiert, greift inzwischen auf einer breiteren Ebene um sich und wird auch von der messenden und beweisenden Wissenschaft zunehmend bemerkt und erforscht. Die Grenzbereiche, die seit Jahrtausenden in den alten esoterisch-spirituellen Wissenstraditionen existieren, finden mehr wissenschaftliche Aufmerksamkeit, und feinstoffliche Energiefelder kann man sogar wiegen, wie »Klaus Volkamer festgestellt hat.

Auch Klaus Volkamer sagt, dass Feinstofflichkeit die Basis des Lebens ist, und über seinen nachfolgenden Vortrag sagt er: "Die Grundlage des Beitrags ist der Nachweis einer heute wissenschaftlich aus Laborexperimenten her noch unbekannten, aber ansonsten ganz realen und bioaktiven feinstofflichen Materieart."

Bei Klaus Volkamer finden sich auch die sogenannten Skalarwellen wieder, über die ich »neulich in einem anderen Zusammenhang geschrieben hatte.

Die Beschäftigung mit feinstofflicher Energie liegt aktuell förmlich in der Luft bzw. ruft nach bewusster Beachtung, Aufmerksamkeit, weil sie nicht nur für spirituell arbeitende Menschen immer deutlicher wahrnehmbar wird. Der menschliche Geist ist dabei, sich weit über das Bewusstsein der rein materiellen Existenzebene zu erheben und zu erkennen, dass es der Geist ist, der die Materie erst formt.


Die feinstoffliche Basis von Energie, Information und Zeit - Vortrag von Dr. Klaus Volkamer, Zürich, November 2010:


 

Kann man Seelen wiegen? - Videogespräch mit Dr. Klaus Volkamer, Juli 2011:






»Link

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de