standort: startseite > scheinwelt > 22.1.2012

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

 

»kommentar schreiben

Sonntag, 22. Januar 2012

Gedankenkontrolle

oder: Du bist, was du glaubst


Teil 3 - Die Quellen von Gedanken  |  »Teil 1  »Teil 2  »Teil 4


Der eigentliche Ursprung von Gedanken liegt im Geist selbst, in der Wesensessenz des Menschen, in seinen Erfahrungen aus Interaktion mit seinem Lebensumfeld, in Vererbung und Pflege traditionellen Gedankenguts über Generationen hinweg, in energetischen geistigen Vernetzungen (dem sogenannten "Weltgedächtnis", dem Pool allen Wissens, in alten Weisheitslehren auch "Akasha-Feld" genannt). Das alles sind natürliche Gedankenquellen oder, treffender ausgedrückt, Inspiration für den Geist, die im Laufe der Evolution zu ständig sich erweiternden Erfahrungen, Bewusstsein inklusive Bewusstsein über sich selbst, die eigene wahre Natur und die der Erde führen. Das alles ist soweit nichts Neues.

Und dann gibt es da noch eine ganze Reihe von nicht-natürlichen, künstlichen Quellen von Gedankengut, das wie ein Dauerfeuer permanent auf die Menschen herabprasselt. Dass so etwas tatsächlich praktiziert wird, scheint sich langsam herumzusprechen, obwohl die breite Masse der Bevölkerung von der Existenz dieser Praktiken bis jetzt vermutlich weitgehend keine Ahnung hat und sich immer noch kaum vorstellen kann, dass es Menschen gibt, die moralisch fähig sind, solches auf ihre Mitmenschen loszulassen.


Elektromagnetische Wellen

Besendung mit elektromagnetischen Wellen gehört zu den Methoden, die mittels technischer Anlagen/Geräte direkt auf das Gehirn einwirken durch Übertragung von bestimmten Frequenzmustern und sehr weitreichend und zerstörerisch wirken können, wenn sie mit schädigenden Absichten angewendet werden. Diese sind in der Lage, das Bewusstsein herunterzuziehen auf eine Ebene, die weit unterhalb derjenigen liegt, die die gegenwärtige kosmische Zeitqualität a.k.a. Zeitenwende zur Verfügung stellt, etwa durch erhöhte Sonnenaktivität und weitere kosmische Einflüsse, die - ebenfalls per elektromagnetischen Wellen - erhellend, erhebend und erweiternd wirken.

Ich habe längst keinen ausreichenden Überblick darüber, was auf dem Gebiet von Mind Control mit technischen Mitteln alles möglich ist. Die Technik, die immer offensichtlicher und spürbarer seit einigen Jahren weltumspannend zum Einsatz kommt, ist die sogenannte HAARP-Technologie, d.h. die Bestrahlung der Erde mittels elektromagnetischer Wellen. Ich habe den Eindruck, dass diese den größten manipulativen Einfluss ausübt. Sendeanlagen, die über diese Technologie verfügen, existieren weltweit, die größte ist m.E. die HAARP-Anlage in Gakona, Alaska. Den Begriff "HAARP-Technologie" habe ich in diesem Blog bisher hauptsächlich (aber nicht nur) im Zusammenhang mit der Wettermanipulation beschrieben, aber sie hat auch das Potenzial, auf das menschliche Gehirn und damit auf das Bewusstsein und auch auf das Erdmagnetfeld einzuwirken.

Jedes System, das mit elektrischem Strom betrieben wird, mit welcher Spannung und Stromstärke auch immer, und jedes Netzwerk, das verdrahtet oder drahtlos zum Transport von Informationen eingesetzt wird, strahlt elektromagnetische Felder aus - sämtliche Elektrik, Elektronik, Mobilfunk und sonstige Funknetze, jedes elektrisch betriebene Gerät. Sämtliche Funknetze incl. Mobilfunk erweitern und verdichten sich ständig, wo auch immer man sich bewegt - man bewegt sich permanent durch künstlich erzeugte elektromagnetische Felder, die gesamte Atmosphäre innerhalb und außerhalb von Gebäuden steht sozusagen ständig unter Strom. Da biologische Systeme bzw. Zellen ebenfalls elektrische Felder erzeugen und damit zu äußeren elektrischen Feldern in Resonanz stehen, kann man sich leicht ausmalen, dass das geistig, seelisch und körperlich nicht ohne Wirkung bleibt (die Thematik "Elektrosmog"). Wenn nun Sendeanlagen wie HAARP (und die verwandten weltweit) in eben diese Strom- und Funknetze bestimmte zusätzliche künstliche Frequenzen einspeisen, kann man sich ebenfalls leicht vorstellen, wie eine zunehmende Intensivierung auf Menschen wirken kann. Vieles, vieles deutet darauf hin, dass solche Techniken angewendet werden. Natürlich gibt es aktuell auch noch andere Faktoren, die gerade jetzt in der Wendezeit auf das Bewusstsein einwirken und neben den vielen positiven auch unangenehme Begleiterscheinungen mit sich bringen können. Aber es gibt eben auch die Schattenseite mit vielen, vielen Bestrebungen, das Erwachen eines umfassenderen Bewusstseins möglichst zu verhindern.

Der Grund, warum ich diese Artikelserie hier ins Leben gerufen habe, liegt darin, dass sich mit Beginn dieses Jahres 2012 förmlich schlagartig etwas verändert hat, das sich hauptsächlich im Kopf, im Bewusstsein, im Verstand, dem gesamten Denkapparat und den Emotionen bemerkbar macht. Es sieht so aus, dass nicht nur die Bewusstseinsöffnung für Wahrheiten aller Art stetig und spürbar fortschreitet, sondern dass auf der Schattenseite die Einwirkung der künstlichen EM-Strahlung einen immensen Zahn zugelegt hat. Da sich das offenbar vor allem im Bereich des Gehirns und des Gedankenraums abspielt, heißt das im Klartext, dass man nicht mehr darum herum kommt, sich mit der Klärung der Gedanken im eigenen Kopf zu befassen. Jeder sollte darüber Bescheid wissen, denn dieses Geschehen kann man als direkten Angriff auf den ganzen Menschen betrachten. Es ist aber auch geeignet als Anregung, klar Schiff zu machen und mit unstimmigen alten Glaubensmustern aufzuräumen. Diese alten Glaubensmuster von Unfreiheit, Abhängigkeit und Machtstrukturen aller Art kommen dadurch, dass sie massiv auf allen Ebenen "gesendet" und forciert werden, massiv ans Tageslicht und können erkannt werden.

Nun möge ein jeder bei sich und in seinen Gedankenräumen nachforschen, was es da möglicherweise gibt, das da gefühlt nicht hingehört, und seine eigenen Schlüsse ziehen. Ich habe darüber mit mehreren Menschen in meinem Umfeld gesprochen und Bestätigung gefunden, dass irgendetwas sehr anders geworden ist (nebenbei bemerkt, lauter Handy-Besitzer). Menschen können plötzlich - buchstäblich von einem Tag auf den anderen - nicht mehr einschlafen bzw. haben extreme Schlafstörungen, andere sehen sich mit dem Problem konfrontiert, einen enorm starken Widerwillen zu verspüren, das Haus zu ihrer gewohnten Arbeitsstelle zu verlassen, und das so weitgehend, dass sie glauben, sie könnten die Schritte nicht tun und zur Haustür hinausgehen. Andere verspüren eine enorm starke Hinderungsenergie, dieses oder jenes zu tun, was sie gerne tun wollten - es ging nicht und fühlte sich an wie eine mentale Lähmungserscheinung, andere dagegen fühlen sich plötzlich animiert, unbedingt etwas in die Tat umzusetzen, das sie aus ihrer gewohnten inneren Zentriertheit herauskatapultiert. Ein anderer hatte das Gefühl, plötzlich nicht mehr klar denken zu können und sprach von Nebeln und Watte im Kopf, wiederum ein anderer litt an erhöhten Tinnitus-Beschwerden, etc., etc.. Allen geschilderten Erfahrungen war gemeinsam, das sie einhergingen mit dem Gefühl von Lähmung, Hinderung, Verlust von Lebensenergie, Depression usw. - also dem geraden Gegenteil von der erhellenden, aufbauenden Energie von Lichtwerdung, Wahrheitsfindung bzw. Erkenntnis von Unwahrheit und Täuschung.

Mir ist in den ersten Tagen nach dem Jahreswechsel auch draußen "an der frischen Luft" eine starke atmosphärische Veränderung aufgefallen, es liegt etwas in der Luft, das ich analog zu den Sachen meiner Mitmenschen als absolut herunterziehend beschreiben würde - es war so etwas wie Ruin, Zerstörung, Düsternis, fast Todesenergie. Das fand ich doch ziemlich erschreckend und verwirrend, während mir gleichzeitig klar war, dass das keineswegs natürliche atmosphärische Störungen, sondern künstlich erzeugte waren.


Skalarwellen

Was mir die schlagartige atmosphärische Veränderung ab dem 1. Januar ebenso schlagartig klar gemacht hat, war, dass es noch eine andere Komponente geben muss, die man sich in Verbindung mit künstlicher Strahlung und aufmodulierten bewusstseinsverändernden Frequenzen bewusst machen sollte. Bisher konnte ich mit der künstlichen, niederdrückenden EM-Strahlung ganz gut umgehen, weil ich an Bewusstseinsarbeit gewöhnt bin. Ich musste noch einen weiteren Bezug herstellen, der mir bisher so klar nicht war. Der Aha-Effekt stellte sich ein, als ich recherchierte und herausfand, auf welche Weise sogenannte Skalarwellen ein weiterer Bestandteil von elektromagnetischen Wellen sind, und zwar derjenige, der mit technischen Geräten nicht messbar ist, aber je nach Intensität und Schwingungsqualität erhebliche Auswirkungen auf biologische Systeme hat. Ein Teil von elektromagnetischen Schwingungen besteht aus den transversalen Hertz-Wellen, der andere aus longitudinalen Skalarwellen, auch Tesla-Wellen genannt. (Näheres dazu findet sich in den Links am Ende des Artikels.)

Eben diese Skalarwellen sind es, die die Lebensenergie transportieren, irdisches Leben überhaupt erst möglich machen und biologische Systeme mit lebenswichtigen Informationen versorgen. Anders ausgedrückt: Skalarwellen sind die Träger feinstofflicher Energie - der geistigen Lebensenergie (Prana, Chi) schlechthin. Bisher hatte ich mich damit begnügt, die feinstoffliche Lebensenergie auf der rein spirituellen Seite zu verstehen. Das technische Verständnis von Skalarwellen schlägt eine Brücke und bringt das Zusammenspiel zwischen dem grobstofflichen, materiellen Leben und den feinstofflichen, geistigen und damit den esoterisch-spirituellen Welten in einen logischen, physikalisch nachvollziehbaren Zusammenhang. Womit dann auch noch deutlicher wird, welche ungeheuerlichen Möglichkeiten es gibt, Menschen (die ja nicht allein aus reiner Biomasse bestehen) in ihrer feinstofflichen Wesensessenz zu treffen, wenn man sie künstlich mit schädlichen elektromagnetischen Frequenzen bestrahlt.

(Man möge mir an dieser Stelle verzeihen, wenn ich mich hier bezüglich der technischen Zusammenhänge eher laienhaft ausdrücke - meine Stärken liegen in den feinstofflichen spirituellen Bereichen, ich kann als Elektrosensibelchen auch Zusammenhänge herstellen, verfüge aber nicht über Ausbildungen in Physik oder Frequenztechnologien.)

Auf der Schattenseite betrachtet - und diese ist aktiver als je zuvor - sind Skalarwellen als der feinstoffliche Anteil von elektromagnetischen Wellen, wenn sie mit zerstörerischen Absichten gesendet werden, nichts anderes als schwarze Magie mit technischen Mitteln. Alles klar? Für esoterisch-spirituell Interessierte mag sich hier noch der eine oder andere Erkenntnisblitz ergeben.

Skalarwellen lassen sich im Gegensatz zu elekromagnetischen Wellen nicht abschirmen mit z.B. einem sogenannten Faraday'schen Käfig. Skalarwellen können Gedanken, gedankliche Bilder und Emotionen übertragen und überhaupt alles, was sich im Bereich der feinstofflichen Lebensenergie individuell und zwischenmenschlich abspielt, sie können Liebe übertragen oder Angst, sie können heilend wirken oder zerstörend. Skalarwellen können PSI-Effekte erzeugen. Skalarwellen beruhen auf dem Resonanzprinzip, das bedeutet, sie laden die enthaltene feinstoffliche Information dort ab, wo eine entsprechende Resonanz besteht, wie z.B. eine gute oder schlechte Erfahrung, die jemand im Zusammenhang mit der übertragenen Information gemacht hat und in sein bewusstes und unbewusstes Gedankengut integriert und abgespeichert hat. 

Das Verständnis dieser Zusammenhänge führt deutlicher noch als bisher zu der Konsequenz, dass die Menschheit endlich die spirituellen Aspekte ins alltägliche Leben (wieder) integrieren muss, und dass es nicht mehr nur einige wenige sind, die Himmel und Erde miteinander verbinden können und die uralten spirituellen Weisheitslehren bewahren. Vor allem ist das von denjenigen Menschen desto mehr gefordert, je weiter sie sich im Laufe der vergangenen Jahrtausende davon entfernt haben. Diese Brücke nicht nur zu schlagen, sondern sie auch zu betreten, ist für mich deutlich erkennbar die größte Herausforderung und Chance zum Bewusstseinssprung, die die Zeitenwende und im besonderen auch das Wendejahr 2012 bietet. Man kann sich mit dem Wissen, woraus die viel beschriebene feinstoffliche Lebensenergie physisch tatsächlich besteht, noch viel leichter als bisher ausmalen, warum gerade in den letzten Jahren der Begriff "Esoterik" geradezu zum Schimpfwort gemacht worden ist, warum die gesamte Propagandamaschinerie das Wissen um Spiritualität einschließlich der sie vertretenden Menschen bekämpft, und warum die Existenz von Skalarwellen durch die etablierte Wissenschaft weitgehend negiert wird.

Da mit der Öffnung des Bewusstseins für Wahrheiten aller Art eine deutliche Öffnung in die feinstofflichen Welten einhergeht, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass es da noch eine zusätzliche Dimension der Gehirnwäsche gibt - die der Existenz von feinstofflichen Wesenheiten der Schattenseite. Die "technische" Erklärung: Elektromagnetische Wellen (bzw. der Skalarwellenanteil aufgrund seines feinstofflichen Charakters) waren und sind von jeher Rutschbahnen für geistige, körperlose Wesenheiten in die bewussten und unbewussten Bereiche des menschlichen Geistes. Die energetische Qualität, die sie transportieren, hängt ab von der jeweiligen Schwingung/Frequenz der EM-Wellen und der Resonanz, auf die sie stoßen. Das heißt, Frequenzen, die niederdrückend wirken und/oder Illusionen und Falsches enthalten, können analog Wesenheiten mit sich bringen, die ebensolches Gedankengut tragen und vermitteln. Dieses Phänomen scheint noch weitgehend unbewusst zu sein, aber ich denke, nicht mehr lange.

In der esoterisch-spirituellen Szene bewegt sich eine unglaublich große Anzahl von sogenannten "Lichtarbeitern", die an die Existenz z.B. einer sogenannten "Galaktischen Föderation" (oder ähnlichen Zusammenschlüssen) glauben und den Veröffentlichungen von "Sternenbotschaften" durch deren Channels offenbar uneingeschränkt Vertrauen schenken. Wenn man sich etwas näher mit diesem dort vermittelten Gedankengut befasst und dieses kritisch hinterfragt, wird einem (hoffentlich) sehr schnell klar werden, dass es sich hier um nichts weiter handelt als einen direkten Spiegel der irdischen Macht- und Herrschaftsverhältnisse, garniert mit viel Honig und Licht-und-Liebe-Süßholz. Fühlt man da tief hinein, kann einem buchstäblich schlecht werden. Die Wesenheiten dahinter - wer auch immer das ist - lassen im Endeffekt jedenfalls niemals einen Zweifel daran, dass sie es sind, die für die Menschen die Fäden ziehen und die Dinge mit Macht und Autorität regeln - absolut analog zu den irdisch-weltlichen Strukturen, in denen ja ebenfalls die "Autoritäten" nach ihren Vorstellungen die Menschheit regieren. Zu diesem Kapitel von gänzlich falsch verstandener Spiritualität gäbe es noch viel zu sagen - wer Lust hat, kann »hier und »hier und »hier und »hier und »hier lesen, was ich vor einigen Jahren dazu geschrieben habe. Also auch hier: Massive Beeinflussung mit fremdem falschem Gedankengut, Verbiegung der Wahrheit und Vermischung mit Halbwahrheiten.


Medien, Blogs, Foren

Ich will hier nicht weiter eingehen auf die Massenmedien, die pausenlos in ihren Zeitungen und Sendungen die Welt überfluten mit Gedankengut, das Menschen glauben und in ihren Kopf und ihr Weltbild integrieren sollen - das kann man alles tagtäglich sehen, hören, nachlesen (oder vielleicht besser damit aufhören). Wir sind daran gewöhnt, von den Medien überschwemmt zu werden mit Halbwahrheiten, ganzen Lügen und dem Weglassen von wesentlichen Informationen.

Absolut erwähnenswert ist jedoch die ungeheure Zunahme der »Trolls im großen bunten Netz der kaum noch überschaubaren Informationen. Die sind weit weniger harmlos, als sie aussehen, und sie bilden inzwischen einen erheblichen Bestandteil der Desinformationsszene. Was sich da so alles abspielt, um wieviele Ecken da gedacht und geschrieben wird, ist geradezu bewundernswert. Sie sind überall dort unterwegs, wo es was zu kommentieren gibt, und haben oft genug die Fähigkeit, ganze Blogs und Foren solange zu traktieren, bis die Betreiber entnervt aufgeben. Vor allem sind diejenigen Plattformen ihre Ziele, wo auch nur ansatzweise ein Hauch Wahrheit zu erhaschen ist - ich meine die Wahrheit über die Dinge, die wirklich geschehen, fernab von medialen Märchen und Tagespresse - aber auch solche, die bewusst oder unbewusst an der Wahrheit vorbeischreiben. Viele Blogs von Wahrheitssuchern und Wahrheitsfindern sind ihnen schon zum Opfer gefallen, auch in der Form, dass etliche sich haben umerziehen lassen zu Vermittlern von Katastrophenpropaganda. Übrigens stören diese Trolls nicht nur Blogs, sie schreiben auch selbst welche, und das nicht zu knapp. 99,9% dieser Trolls, die gezielte Desinformation verbreiten, halte ich für Auftragsschreiber der Architekten der "schönen neuen Welt" a.k.a. NWO.

Diese Trolle (bzw. Auftragstrolle) schreiben in einer solchen Vielzahl und in einer solchen Weise, dass man den Eindruck gewinnen kann, die Mehrheit der Menschen sei völlig verblödet. Leser solcher Texte fassen sich an den Kopf und fragen sich, ob die Dummheit wirklich noch Grenzen hat - womit erreicht werden soll, dass niemand wirklich an die Bewusstseinserweiterungsprozesse glaubt, obwohl sie tatsächlich intensiv stattfinden. Ernsthafte Diskutanten werden massiv gestört, Scheinkommentatoren liefern sich höchst alberne, emotionale, unqualifizierte Redegefechte und drücken dem ganzen zur Diskussion stehenden Beitrag schon dadurch einen Stempel auf. Katastrophenszenarien werden förmlich herbeigeschrieben und wiederum entsprechend kommentiert - es wird geradezu gebadet darin, was zur Folge hat, dass sich solche Gedankenfelder immer weiter ausbreiten und in noch mehr Köpfe gelangen.

Dass das lediglich Kommentatoren mit einer (bösartigen) Narrenkappe sind, das können viel zu viele (Leser und Betreiber gleichermaßen) wohl tatsächlich nicht wahrnehmen oder spüren - wo sich die Katze wieder in den Schwanz beißt, denn elektromagnetische Wellen der derzeit aktiven Frequenzqualität stumpfen ab, wenn man sich dessen nicht bewusst ist. Und so haben die Gehirnwäscher da relativ leichtes Spiel, und ich bin manches Mal sehr fassungslos über das, was ich
so lese
inzwischen nicht mehr lese.


Weitere Methoden von Bewusstseinskontrolle

... gibt es, will ich aber hier nicht alle aufzählen, siehe dazu auch Link 2 unten. Im Zusammenhang hier sollte noch das sogenannte Remote Viewing bzw. Remote-Kontrolle genannt werden, also Fernwahrnehmung - was nichts anderes ist als bewusst und gezielt angewendetes Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, etc. - die erweitert als Fernsteuerung angewendet werden kann (und meines Wissens auch wird). Das wiederum ist im Prinzip dasselbe wie die oben beschriebenen Methoden oder auch eine Kombination dieser.


Links zum Nachlesen:

»Mind Control - Angriff auf die Freiheit, eine Ausarbeitung von »Heiner Gehring
»Mind Control - eine Zusammenfassung, Überblick über existierende Techniken
»Henning Witte und Werner Altnickel im Gespräch über Mind Control, Video, 3.1.2012
»Folge militärischen Wahnsinns? HAARP-Bericht, zum Thema Bewusstseinsbeeinflussung ab Seite 9) [»via]
»Die Ausbreitung des E-Smogs basiert auf zwei verschiedenen Wellenarten
»Was ist eigentlich Elektrosmog? Vortrag von Dr. med. Dietrich Grün *)
»Elektrosmog - Problem und Lösung, Videogespräch mit Dr. med. Dietrich Grün *)
»Wir besitzen magnetische Antennen im Gehirn
»Elektromagnetische Wellen und ihre Besonderheiten, Informationen und Wissenswertes
»Was sind Skalarwellen?
»Skalarwellen Therapie *)
»Skalarwellen freie Energie, für technisch Interessierte, Vortrag von »Konstantin Meyl
»DNA- und Zellfunk, kurzes Interview mit Konstantin Meyl
»Gedankenkontrolle - der mentale Krieg gegen die Menschheit
»Bewusstseinsentwicklung, 2012 und die neue Weltordnung
»Und Gott spielte Harfe am Ende des Ganges
»Remote Viewing
»2012: ¿CAMBIO DE VIBRACIÓN EN EL PLANETA?

Nachtrag 8.2.2012:
»Experten warnen vor möglichem Missbrauch der Neurowissenschaften durch Militärs, Rechtsschutzorgane

*) Die in diesen Quellen beschriebenen Produkte bzw. Verfahren kann ich nicht beurteilen und möchte auch keine Werbung dafür machen. Sie enthalten jedoch gut verständliche Informationen, die ich für wertvoll halte - ein jeder möge sich selbst ein Bild machen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de