standort: startseite > scheinwelt > 13.2.2010

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Samstag, 13. Februar 2010

Waking Life


Ein Animationsfilm randvoll mit philosophischen und spirituellen Gedanken, Erkenntnissen und Aha-Effekten, eine Reise zwischen Realität und Traum mit verschwimmenden Grenzen. " Träumen ist Schicksal."

Der Film entstand 2002 und tanzt weit aus der Reihe üblichen Kinos. Es gibt keine direkt zusammenhängende Handlung, aber eine höchst spannende Reise des Protagonisten durch das Labyrinth des Geistes, der auf der Suche nach sich selbst allerlei aufschlussreiche Szenen bzw. Begegnungen  erlebt. Diese Reise ist eigentlich ein luzider Traum, also ein Zustand, in dem man weiß, dass man träumt, und in dem man mit klarem Bewusstsein durch innere Landschaften wandert, während sich der Körper im Schlaf- oder Halbschlafzustand befindet. In diesen Landschaften liegen auch die Bilder der meistens unbewussten inneren Vorstellungen von sich selbst und der Welt, und sie können weit, weit über das begrenzte Tagesbewusstsein im Wachzustand hinausgehen. Klarträumen bedeutet auch, dass man bewusst in das Traumgeschehen eingreifen und es  lenken kann. 

Der Film berührt wahrnehmbar  das Unterbewusstsein und enthält eine gehörige Portion Aufweck-Energie - ein passender Schlüssel gerade jetzt für alle diejenigen, die sich den Schlaf aus den Augen reiben und zu ahnen beginnen, was " Träumen ist Schicksal" bedeuten könnte. Letztlich ist es nichts anderes als die Fähigkeit, über bewusstes Visualisieren sich seine Welt so zu erschaffen, wie sie den inneren Vorstellungen entspricht. (Hindernisse in Form von falschen Glaubensmustern aufräumen ist natürlich eine andere Sache, die ebenfalls geschehen muss, sonst klappt es nicht.) Eigentlich tun wir das immer - unsere   Welt erschaffen nach dem, was wir glauben - wir wissen es nur nicht.

Weitere Filmzitate:
" Wir sind die Autoren unseres eigenen Ichs."
" Wenn man mal begriffen hat, dass man selbst nur Bestandteil im Traum eines anderen ist, dann ist man zur Selbsterkenntnis gelangt."
" Der Trick liegt darin, beides zu verbinden - die Fähigkeit des Wach-Zustands mit den diversen Möglichkeiten deiner Träume. Wenn dir das gelingt, gibt es keine Grenzen mehr."
" Wir sind in der aufregendsten Zeit geboren worden, die man sich nur wünschen kann. Und dabei stehen wir erst am Anfang."

An dieser Stelle war ein paar Monate lang der Film zu sehen.

Update 10.8.2010:
Und wieder einmal besteht ein Filmunternehmen darauf, dass ein  Film mit hochwertigem philosophisch-spirituellem Inhalt, der wirklich innerlich weiterführt und der weder derzeit in den Kinos läuft noch in deutscher Fassung als DVD erhältlich ist, absolut dem kommerzorientierten Urheberrecht unterworfen werden muss und nicht mehr im Web verfügbar sein darf. Zitat YouTube: " Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Twentieth Century Fox Film Corporation nicht mehr verfügbar."

»Webseite zum Film

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de