standort: startseite > scheinwelt > 18.12.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 18. Dezember 2009

Sonnenfleck 1035


... tobt sich gerade auf der Sonne aus - er hat es bis in die »C-Klasse geschafft und soll  etwa 9mal größer sein als die Erde (kann man sich diese Dimension vorstellen?). »Offenbar hat es auch CMEs (koronare Massenauswürfe) gegeben, die als Sonnenwind in Richtung Erde unterwegs sind und neben hübschen Aurora-Erscheinungen dem Erdmagnetfeld wieder einen Schubs verpassen werden. Und damit auch dem menschlichen Bewusstsein, das zur Zeit und besonders seit ca. 1. November ganz schön zu tun hat, wie ich empfinde und erlebe. Mal sehen, wie sich das auswirkt - es wird wohl  weitergehen mit der  Freisetzung von Wahrheit in allen möglichen Bereichen.

Daneben gibt es auch immer noch und täglich enorme Aktivitäten auf der Rückseite der Sonne, die zwar weitestgehend undokumentiert sind, aber höchstvermutlich ebenso nicht ohne Auswirkungen auf Erde und Mensch bleiben.

Währenddessen tobt der Wahrheitskrieg rundherum durch die Medien, und es ist ganz erstaunlich, was es allein nur im Bereich der Klimaberichterstattung für Märchen  gibt, das scheint tatsächlich noch steigerungsfähig zu sein. Die einen sind umgestiegen von der CO2-Kiste in die Kiste, nach der jetzt eben doch nicht das CO2 schuld sei an der Erwärmung, sondern die »Sonne. Die anderen halten nach wie vor fest am Klimaerwärmungsmärchen aufgrund von CO2-Emissionen  und vermitteln fast den Eindruck, jeder menschliche Atemzug sei ein Verbrechen am Klima. Andere Spezialisten haben CO2 - einen der Stoffe, ohne die kein Leben möglich ist - zum »Giftstoff erklärt (man lasse sich das im Kopf zergehen ...).  Noch andere behaupten steif und fest, die Sonne leide immer noch an einem ungewöhnlichen Aktivitätsminimum - das Gegenteil ist wahr, Nachrichten darüber werden nur schlicht und ergreifend nicht geschrieben. Dieses Aktivitätsminimum sei möglicherweise auch schuld an Klimaabkühlung - die Theorie einer weiteren Fraktion von Märchenerzählern. Und parallel zu alledem wird  in »Kopenhagen die Kakophonie namens COP15 aufgeführt - Ohrstöpsel ist das mindeste, das man sich Gutes tun sollte.

Die Wahrheit macht sich aus dem Rummel nix - sie findet einfach statt, tatsächlich und ganz real sichtbar und fühlbar für die, die mit allen Sinnen wahrnehmen:

Die Sonne ist heller, wärmer und aktiver geworden - man braucht nur rauszugehen an einem Sonnentag zu einer Stunde, wo sie noch klar ist und nur wenige Schleier davor hängen, und das auf sich wirken zu lassen.

Die Sonne wird täglich verschleiert bzw. abgedunkelt mittels Wettermanipulationstechniken wie Chemtrails und »elektromagnetischer Beeinflussung - man braucht nur hinzugucken und hinzufühlen und das auf sich wirken zu lassen.

Da draußen in der Atmosphäre und am Himmel findet eine Menge statt - nur nichts Normales und Natürliches.  Der Himmel sieht aus wie eine chemische Milchsuppe mit Wellen- oder Streifenmustern je nach dem, nach welchem Rezept gerade gekocht wird. Alle Wetterdienste tun so, als wäre nichts, alles normal, einfach Wetter eben - ich vermute, sie haben sich hoffnungslos mit den Maulkörben in ihren  Computermodellen verkeilt.

Seit die Wettermanipulation praktiziert wird, gibt es Wetterextreme der verschiedensten Art weltweit - aktuell z.B. die Kälte- und Schneeextreme in Spanien. Hierzulande gehen auch gerade die Temperaturen in den Eiskeller. Oder extreme Kälte in Kanada, USA, Australien (in Australien ist theoretisch gerade Sommeranfang). Oder Sturm- und Regenextreme in Zypern. Oder, oder ... Das alles steht in krassem Widerspruch zur stetig zunehmenden Sonnenenergie und ist etwas gänzlich anderes, als diese bewirken würde, würde man das Klima in Ruhe lassen.

Ja, was haben wir denn nun - Klimaabkühlung oder Klimaerwärmung? Wie schon mal »geschrieben, wir haben beides. Atmosphäre und  Klima verändern sich ebenso wie die geistigen Bewusstseinszustände der Menschen, beides analog zu den tatsächlichen Veränderungen der Sonne, deren Auswirkungen  aktuell nicht nur die Erde, sondern auch alle anderen Planeten des Sonnensystems »betreffen. Aber - diese natürlichen Prozesse in Richtung Harmonisierung sind denen ein Dorn im Auge, die befürchten, ihre Herrschaftsmaschinerie zu verlieren, wenn sie den Dingen auf der Erde ihren natürlichen Lauf lassen würden. Und so wird die Bevölkerung dumm gehalten und verwirrt mit allen Mitteln, die den Herrschaften einfallen. Sie haben die Rechnung allerdings ohne den Wirt - die Sonne - gemacht. Sie wird siegen, sowohl in den physischen wie auch in den analogen geistig-seelischen Bereichen, ebenso wie die Wärme und die Helligkeit der neuen Zeit. Wenn die Wahrheit  daran gehindert wird, sich sichtbar zu machen, wird sie sich explosionsartig Bahn brechen - Wahrheit hat einen unbeugsamen Willen, es ist ihre Natur. Wahrheit ist ein Element des Universums - die Dinge sind, wie sie sind, man kann sie nicht dauerhaft verstecken, zudecken oder verbiegen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de