standort: startseite > scheinwelt > 26.11.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Donnerstag, 26. November 2009

Neues in Sachen Klima und Wetter


»Indische Studie: IPCC übertreibt bei Gletscherschmelze im Himalaya
" Die Diskussion, ob das Abschmelzen der Gletscher weltweit direkt mit dem Klimawandel zusammenhängt bekommt neuen Zündstoff. Zum ersten mal hat jetzt die indische Regierung westliche Wissenschaftler mit eigenen Forschungsarbeiten konfrontiert, in welchen der Rückzug der Gletscher im Himalaya untersucht wurde."

»Uno: Kondome für den Klimaschutz
Auweia.

»Klimawandel: Kühe und Äcker sind die größten Klimakiller
Auweia.

»Das Schwächeln der Sonne
Lüge. Das Klima kühlt nicht ab, weil die Sonne schwächelt - das Gegenteil ist der Fall. Das Klima kühlt ab, weil die Wettermacher mit ihren Technologien die Sonne verhängen bzw. Klimaextreme erschaffen. Einenorts verursacht das bevölkerungsbedrohliche Dürren, anderenorts Fluten durch Extremregen, und in diversen  Breitengraden tägliche Sonnenlichtabschwächung. Ob weltweit tatsächlich eine Abkühlung stattfindet, wäre eine spannende Frage - viele Anzeichen, auch in der Natur, sprechen dagegen. Solange aber alle lügen wie gedruckt und heute dieses und morgen jenes Märchen verteilen, tut man besser daran, gar nichts zu glauben und  seinem eigenen Erleben und Wahrnehmen  zu trauen.

»Sonnenwind gibt Antworten zum Klimawandel
Auch hier: Über alles  wird geredet und " wissenschaftlich" spekuliert, nur nicht von der stattfindenden künstlichen Wolkenerzeugung und Wetterbeeinflussung. Dass Sonnenwinde Einfluss auf das Klima haben, ist auch nicht eben neu.

»Allianz und WWF befürchten Klimakatastrophe vor 2050
Auch der Allianz-Versicherungskonzern und WWF sind für mich nicht unbedingt Garanten für kritische Aufklärung.

»Schweinegrippe, Bilderberger und Chemtrails - Verschwörung überall
" Zwar sind Chemtrails möglich, aber es gibt sie nicht und schon gar nicht in Mengen. Denn wenn es sie gäbe würden die Leute reden und sehr schnell Beweise bringen. Sie sind wie die Bilderberger eine schöne Verschwörungstheorie." Ähm ... ööh ... ich meine, man muss sich ja nicht unbedingt mit jedem heißen Eisen  befassen auf der Suche nach Hintergründen und Wahrheit. Aber bevor  man sich eines ausguckt  und darüber  ein Urteil fällt, sollte man sich auch damit auseinandergesetzt haben. Schade. Aber vielleicht liegt Entenhausen ja nicht auf diesem Planeten. Bin doch etwas erschüttert.

»CRU-Klimawissenschaftler gehackt - IPCC-Schwindel weltweit entlarvt
Der gesamte Klimaschwindel ist damit allerdings keineswegs entlarvt. Die Sache könnte ebenso gut ein Schwindel im Schwindel sein.  Ich versuche immer noch zu begreifen, wie es möglich ist, dass da draußen merkwürdige und absolut ungewöhnliche Wetter- und Klimaveränderungen für jeden halbwegs aufmerksamen Menschen  sichtbar am Himmel, beobachtbar und spürbar faktisch stattfinden, diese aber mit einer unglaublichen Konsequenz verschwiegen und geleugnet werden bzw. mit den abenteuerlichsten Begründungen als etwas dargestellt werden, was sie definitiv nicht sind, nämlich Folgen der Treibhausgasemissionen. Die Diskrepanz zwischen den sichtbaren Tatsachen und dem Grad der Leugnung eben dieser sichtbaren  Tatsachen (nur ein Beispiel: die massiv wetterverändernde künstliche Wolkenerzeugung) ist einfach derartig krass, dass man allein dadurch zwangsweise zu dem Schluss kommt, dass ein massives Geheimhaltungsbedürfnis um jeden Preis vorliegen muss. Und da kommt doch eine gehackte (?)  Datensammlung gerade recht, wo Menschen sich in größerer Zahl skeptisch zu fragen beginnen, was da draußen am Himmel bzw. mit dem Wetter eigentlich wirklich  los ist. Die Wahrheitsverdrehungen sind so vielfältig und verstrickt, dass wirkliche Wahrheit komplett ausverkauft scheint. Und so rollt eine neue Welle durch die Medien, mit neuen Ver(w)irrungen und Spekulationen - sieht mir fast nach Beschäftigungstherapie aus. -- Weitere Meldungen zum selben Thema:
»Dreiste Manipulation der wichtigsten Temperaturdaten zur Welttemperatur nicht mehr auszuschließen: Climategate – Klimagate
»Hacker hackt Klimaforschungsinstitut
»Cyberkrieg der Klimaforscher: In Norwich wurden keine Dateien geklaut



Damit der Humor nicht zu kurz kommt ... Ich meine, wenn Piloten tagein tagaus mitten im neuartigen Wetter fliegen müssen und rundherum von  den seltsamsten Wolken umgeben sind, kann man das ja verstehen, oder?
»Blau über den Wolken – immer mehr Suffpiloten unterwegs!

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de