standort: startseite > scheinwelt > 23.9.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Mittwoch, 23. September 2009

Wie wäre das gesamte weltweite Klima tatsächlich, wenn ...


... es keinerlei Beeinflussung und gezielte Manipulation gäbe?

Im Zusammenhang mit dem Interview zu " [R]evolution 2012" mit Dr. Dieter Broers, zu dem ich letzten Sonntag  »etwas schrieb, kommen mir noch so einige Nachgedanken. Eine der Aussagen des Interviews war es, dass die Sonne seit einiger Zeit in einem recht hohen Tempo um ein Vielfaches energiereicher wird. Nun ist es ja so, dass unser Wetter stark manipuliert wird (u.a. »hier aktuell dokumentiert). In den hiesigen Regionen wird täglich die Sonnenstrahlung durch Schleier  und gezielte Wolkenproduktion  abgeschwächt mit dem Effekt, dass es zu Abkühlungserscheinungen bzw. zu extremen Temperaturunterschieden  kommt - kommt die Sonne durch, ist sie auch bei  Verschleierung spürbar intensiv  - ist sie bedeckt, wird es spürbar sofort kühler. Und zwar stärker, als man unter normalen Bedingungen erwarten würde. Man kann zudem  beobachten, dass an sehr, sehr vielen Tagen der Himmel ebenso vollkommen wolkenfrei wäre wie er es in den meisten Nächten ist, gäbe es nicht die künstliche Wolkenproduktion. In anderen Erdregionen hingegen führt das Ausbleiben  von Wolken und Regen zu Überhitzung und Austrocknungserscheinungen. 

Worauf ich hinaus will: Wenn die Sonne energiereicher geworden ist, müsste sie dann nicht auch heller, d.h.  ihre Lichtstrahlung  stärker geworden sein? Und müsste sie dann nicht auch wärmer geworden sein? Ist es dann nicht logisch, dass insgesamt Erde und Klima ebenfalls wärmer werden?

Wenn ich dann noch mal über mein Brainstorming  aus »diesem Artikel nachdenke (als ich den Inhalt des  besagten Interviews noch nicht kannte) - kommen mir noch mehr Fragen. Die Wettermanipulation wird prinzipiell gesteuert von den Systemen der HAARP-Technologie, die mit  Aufheizung bzw. Aufladung  der Ionosphäre und Reflektion von elektromagnetischen Wellen zur Erde arbeitet. Daneben gibt es Mobilfunk- und andere Kommunikationstechniken, die ebenfalls auf elektromagnetischen Wellen basieren. Durch beides ist  die Erde samt Atmosphäre sowas wie ein Mikrowellenofen geworden. Mikrowellen erzeugen Wärme.

Wir haben also diese drei  Dinge:
- Die Sonne, die  insgesamt an Intensität zunimmt und heizt.
- Ein Mikrowellen-Netz, das  so gut wie  lückenlos die Erde umspannt und heizt.
- Ein Klimamanipulationssystem, das einerseits heizt und andererseits kühlt.

Der springende Punkt ist die bewusst-willentliche Einflussnahme. Hitze und Kühle werden erzeugt bzw. umgeleitet nach gewollten und geplanten geostrategischen/geopolitischen Zielen. Im Klartext bedeutet das, der natürliche Kreislauf von Sonne/Erde/Leben unterliegt massiven, bewusst herbeigeführten Störungen.

Wie also würde sich  das gesamte weltweite Klima  aktuell tatsächlich gestalten, wenn es keinerlei Beeinflussung und gezielter Manipulation ausgesetzt wäre? (Zu möglichen Antworten werde ich mir ein andermal Gedanken machen.)

Als Zusatzeffekt haben wir die Tatsache, dass die NASA selbst - eine Stelle, die es mit Sicherheit besser weiß - über die Presse seit langem  in vielen Variationen verbreiten lässt, »die Sonne greife die Erde an (Achtung, B***zeitungsniveau).

Die Sonne ist das Lebensfeuer der Erde - sie greift nie und nimmer die Erde an. Die Sonne ist nicht der Feind der Erde. Aber sie hat im großen Zusammenspiel der kosmischen Kräfte einen eigenen  charakteristischen  Lebenslauf und entwickelt sich ebenso, wie Menschen und Erde sich weiterentwickeln. Zur Zeit geht diese Entwicklung in Richtung mehr Energie, Licht und Wärme, durchaus auch symbolisch zu verstehen. Die Kräfte, die sich dem entgegenstellen, das Wirken der Sonne nicht zulassen wollen - ja, diese könnten die Sonne wohl als ihren Feind betrachten. Die Sonne geht ihren Weg, ihr Licht erhellt  auf allen Ebenen alle Wahrheit und macht sie  sichtbar - auch im Sinne von Beleuchtung des Bewusstseins - und sie wird sich davon  nicht abhalten lassen, weil es irgendjemandem nicht gefällt. Möglicherweise gehört zu diesem Reinigungsprozess der Zusammenbruch unserer  strombetriebenen Errungenschaften, die in diesem Ausbau und Ausmaß die  natürlichen Lebenssysteme von Erde und Mensch erheblich stören. Die Zeiten mögen auf Sturm stehen, vor allem aber stehen sie auf mehr Licht und Wahrheit. Eine Kraft, die verhindern kann, was sich da gerade manifestieren will, existiert nicht.

Was mich an der ganzen Sache ärgert bis zur Unerträglichkeit: Keiner von denen, die eigentlich die Verantwortung haben, Menschen mit Information, Wissen und Aufklärung zu versorgen, und keiner von denen, die behaupten, sie würden sich um die Angelegenheiten ihrer Bürger kümmern, trägt die Fakten zusammen und macht ein verständliches Bild zugänglich für interessierte  Menschen = Bürger dieser Welt, die ein natürliches Anrecht  auf Information  haben. Die einen wissen dies, die anderen erforschen das, aber keiner kümmert sich um die ganze Wahrheit, was auf diesem Planeten tatsächlich vor sich geht. Die HAARP-Spezis und Wissenschaftler der NASA und angeschlossener Institutionen - also die, die rundum Bescheid  wissen -  schweigen sich aus und enthalten Informationen gezielt vor. Andere Forscher und Wissenschaftler schweigen aus Angst, und die breite Masse  glaubt sicherheitshalber nur das, was " Autoritäten" ihr  von oben an Informationen gewähren, und was von dort nicht bestätigt wird oder sogar  als nicht-existent dargestellt wird, gibt es eben nicht. Bedauerlicherweise jedoch  ist dieser Ort - da, wo die " Autoritäten" in unserem System zuhause sind - zu einem Lügensumpf geworden, und noch bedauerlichererweise setzt sich diese Erkenntnis nicht so schnell durch, wie die Lügen wachsen.

Was mich trotz aller Traurigkeit über diesen Ist-Zustand nicht davon abhält, weiter zu beobachten,  Erkenntnisse zu sammeln und diese so gut es geht zu verstehen und festzuhalten.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de