standort: startseite > scheinwelt > 8.8.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Samstag, 8. August 2009

Gedankenkontrolle - der mentale Krieg gegen die Menschheit


Dr. Rauni Kilde | Mind Control:

Gestern hab ich mir den Vortrag von Dr. Rauni Kilde angesehen, den sie auf der »AZK-Konferenz am 27.6.2009 gehalten hat zum Thema " Gedankenkontrolle" . Zum Verständnis, was in der Welt wirklich los ist und wie weit die Manipulation der Menschheit u.a. mittels Bestrahlung mit elektromagnetischen Wellen tatsächlich geht, ist dieses Video ein nützlicher Baustein, auch weil es im Gegensatz zur Video-Doku »HAARP - Löcher im Himmel, die sich vor allem mit der Theorie und den Möglichkeiten befasst, die tatsächlich längst geschehenden Dinge klar beim unmissverständlichen Namen nennt.

Hier wird auch sehr klar, dass die Initiatoren von Mind-Control-Technologien nicht nur allerbestens Bescheid wissen über die Fähigkeiten von Menschen, vermeintliche Grenzen des Bewusstseins zu überschreiten (Telepathie, Hellsichtigkeit, Jenseits-Kontakte, etc.), sowie  über die Möglichkeiten, ein entsprechendes Bewusstsein zu verhindern oder zu verfälschen, sondern Techniken der mentalen Kriegsführung  auch anwenden, und zwar seit vielen Jahren. Dr. Kilde erwähnt u.a. explizit das HAARP-Projekt in Alaska und verwandte Sendeanlagen weltweit und spricht klar aus, dass diese sehr wohl zu Zwecken von Gedankenkontrolle und -manipulation eingesetzt werden und nicht (nur) wie behauptet zu atmosphärischer Forschung.

Die beispielhafte Beschreibung von Eigenschaften bzw. Auswirkungen  gesendeter Frequenzen entspricht meiner eigenen Wahrnehmung, einige der Effekte  hatte ich in »diesem Beitrag schon mal angeführt, sie sind aber keineswegs  vollständig.

In der zweiten Hälfte ihres Vortrags spricht Rauni Kilde von ihren eigenen Experimenten und Erfahrungen in esoterisch-spirituellen Bereichen, u.a. auch von AKE (außerkörperliche Erfahrung). Ein Schwerpunkt schien für sie gewesen zu sein, dass es durchaus möglich ist, Angst vor solchen mentalen Kontrolltechniken  zu überwinden. Sie bringt es so auf den Punkt: Wer keine Angst vor dem Sterben hat (weil es nur ein Übergang in eine andere Existenzform ist) hat im Grunde vor nichts mehr Angst. Diese Sichtweise ist vermutlich eher wenigen Menschen vertraut, aber ich denke, dass sie wahr ist. Dr. Kilde zieht aus ihrer Erfahrung den Schluss, dass der Mensch sehr viel mehr ist als die Summe seiner bekannten und bewussten Teile. Was den Kreis schließt zur möglichen Lösung des Problems von Gedankenkontrolle - Bewusstseinsarbeit.

Meine Meinung:

Der Vortrag ist wichtig und wertvoll, auch wenn er  zunächst vielleicht verwirrt, verschreckt, oder Angst macht. Auch wenn es so scheint, sind Menschen dieser gedanklichen  Manipulation nicht hilflos ausgeliefert - es gibt  Wege aus dieser unsichtbaren Gewalt. Der Schlüssel  liegt in persönlicher Bewusstseinsarbeit. Grob gesprochen: Wer über sich selbst und seine Stärken und Schwächen Bescheid weiß, wer weiß, was im eigenen Kopf vorgeht, kann auch seine eigenen Gedanken und Emotionen von Fremdeinwirkung unterscheiden und so seinen Geist unter der eigenen Herrschaft behalten. Wer sich selbst kennt, den kann man nicht mental kontrollieren und zu fremdbestimmten  Handlungen oder Verhaltensweisen zwingen. Mir ist klar, dass das einfacher klingt, als es tatsächlich ist, es gehört eine Menge Selbstkritik, Selbstdisziplin, Mut und vor allem Selbstvertrauen dazu, und eine klare Unterscheidungsfähigkeit zwischen wirklicher innerer Wahrheit und Illusionen.

An dieser Stelle schließt sich wiederum ein Kreis: Solche Bewusstseinsarbeit ist Bestandteil des umwälzenden Prozesses der Bewusstseinsöffnung, in den  Erde und Menschen  schon eingetreten sind  und der identisch ist mit den großen Veränderungen, die z.B. der Maya-Kalender mit Höhepunkt im Jahr 2012 beschreibt als das Zuendegehen mehrerer großer für die Menschheit wichtiger  Zyklen. Das heißt, die Menschheit kommt gar nicht drumherum, sich ganz gewaltig zu verändern, wenn sie die alten Rollenspiele ablegen und sich ihr wahres Potenzial erschließen will. Dass die Bewusstwerdung über das tatsächliche menschlich-geistige Potenzial auf der einen Seite und über die Unterdrückung von Wahrheit und Information dazu  auf der anderen Seite den Machthabern unseres gesamten Zeitalters  ein Dorn im Auge ist, liegt auf der Hand, wird es doch ihren Profit aus den parasitären Ausbeutungsstrategien  auf allen Ebenen vernichten. Und so spielen sie ihr Spiel weiter und versuchen, die Bewusstseinsprozesse zu unterbinden, zu stören, zu deckeln (siehe dazu auch »diesen Artikel).

Was die Ausführungen von Dr. Kilde über religiöse, philosophische und esoterisch-spirituelle Aspekte  betrifft, so mag diese Sichtweise  für einige oder viele ungewohnt sein, jedoch hat sie im Prinzip recht. Es hängt vom persönlichen Weltbild ab, wie man die Aussagen interpretiert. " Es gibt keinen Tod, und wir sind nicht allein im Universum." Sehe ich auch so - wir sind nicht allein, es gibt jenseits der normalen Wahrnehmungsgrenzen Parallelwelten, aus denen den Menschen Unterstützung und Hilfe zufließt, unabhängig davon, ob man das bewusst wahrnimmt oder ob es sich im Unterbewusstsein abspielt. Allerdings darf man das nicht so verstehen, dass wir auf den feinstofflichen Ebenen einer ebensolchen Gehorsamsstruktur unterworfen sind  wie das auf unseren derzeitigen weltlichen Ebenen der Fall ist. Für meinen Geschmack kommt hier ein wenig der Aspekt zu kurz, dass wir als geistig grenzenlose Wesen auch selbst und in Eigenverantwortung über ein sehr großes Potenzial verfügen, uns aus eigener Kraft (die meist aus  den unbewussten Bereichen heraus  wirkt)  aus z.B. gefährlichen Situationen herauszuziehen. Normalerweise neigt man dazu, unerklärliche Wendungen  als höchst wundersam zu empfinden. Ich denke, dass je nach persönlicher Konditionierung beides eine Rolle spielt, sowohl Hilfe aus rein geistigen Welten wie auch Selbsthilfe durch eigene Fähigkeit. Den Schlusssatz von Rauni Kilde " Liebe und Licht ist die Antwort" unterschreibe ich jedenfalls - ich verstehe hier  darunter vor allem Mitgefühl oder Verständnis anstelle von Hass und Zorn.

Ein bisschen schade finde ich, dass  die Simultan-Übersetzung  des Vortrags an einigen Stellen  etwas ungenau und missverständlich geraten ist. Zum Beispiel wurde " death" und " dead" verwechselt: Dr. Kilde spricht klar verständlich  von " energy of the dead" , was übersetzt wurde mit " Todesenergie" . Sie meinte (im Zusammenhang mit Telepathie und Hellsichtigkeit) die Wahrnehmung der  Energie von Verstorbenen. Im gleichen Zusammenhang: " Clairvoyance" bezeichnet nicht den sogenannten " Déjà Vu" -Effekt, sondern " Hellsichtigkeit" , auch wird im Zusammenhang mit den genannten Hertz-Werten mal " fifteen"   mit " 50" übersetzt, an anderer Stelle wird falsch wiedergegeben " jede 30. Person" , tatsächlich lautete die Zahl auf englisch " jede 3. Person" .  Allerdings ist das Englisch von Dr. Kilde sehr deutlich, so dass man mit etwas Sprachkenntnis das Wesentliche trotzdem gut versteht, dem Dolmetscher war die Materie vielleicht nicht so  geläufig. Im Ganzen gesehen tut es dem Vortrag keinen Abbruch.

Nebenbei bemerkt, war ein  Alarm-Signal in meinem Kopf, das sich speziell auf HAARP bezog, letztlich der Auslöser, dieses Blog hier Anfang  2008 überhaupt zu starten. Bisher fühle ich mich mit meinen Beiträgen zu elektromagnetischer Bestrahlung durch HAARP & Co. ziemlich alleine, da - soweit ich das sehe - sonst so gut wie  niemand irgendetwas Konkretes, Reales und über Theorie hinausgehendes Greifbares dazu schreibt, weder Presse noch Blogs - wobei ich das von der Mainstream-Presse nicht erwarte, da allen in Bezug auf diese Fakten  ein Maulkorb verpasst wird. So wenig erfreulich die Beschäftigung mit der Thematik auch ist - diese Dinge müssen auf den Tisch um der Wahrheit und Klarheit willen, denn sie sind Realität. Vielleicht finden ja bald allmählich ein paar Menschen mehr den Mut, über ihre eigenen Beobachtungen an sich selbst oder an anderen in Verbindung  mit Mind Control und elektromagnetischen Wellen bzw.  anderen Einflüssen zu schreiben. Unübersehbar ist jedenfalls, dass mit sehr vielen Menschen eine negative Veränderung vorgeht, die nicht allein mit dem weltumspannenden Krisengeschehen zu erklären ist. In gewisser Weise beißt sich hier natürlich auch die Katze in den Schwanz - das liegt unter anderem  daran, dass die Gedankenkontroll-Aktivitäten, die jedes Selbstvertrauen untergraben,  je mehr wirken, desto unbewusster man sein Leben führt.

Ivo Sasek, der die AZK-Konferenz moderierte, bringt ein Fazit  am Ende schön auf den Punkt: " Die Menschen brauchen Licht, wir werden mental angegriffen, [...] sie wollen unsere Seele. Es ist nicht wie in alten Kriegen, wo es darum ging, den Leib zu töten, es geht jetzt um den Kampf der Seele, also brauchen wir Waffen des Lichts, wir brauchen Waffen des Geistes, Waffen der Aufklärung."

Am Ende kam mir das alte Volkslied in den Sinn -  die Gedanken sind »frei - du entscheidest!

Die Gedanken sind frei
wer kann sie erraten?
Sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen
mit Pulver und Blei:
Die Gedanken sind frei!

Ich denke, was ich will
und was mich beglücket,
doch alles in der Still’
und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren
kann niemand verwehren,
es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei!

Und sperrt man mich ein
im finsteren Kerker,
das alles sind rein
vergebliche Werke.
Denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei:
Die Gedanken sind frei!

Drum will ich auf immer
den Sorgen entsagen
und will mich auch nimmer
mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen
stets lachen und scherzen
und denken dabei:
Die Gedanken sind frei!


Kommentare:


#2 Fritz Sonnenhunger am 01.10.2009 14:48

1000x DANKESCHÖN!!!
Diese Webseite ist fantastisch. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit diesen Themen und ich bin mir über die immensen Gefahren für die gesamte Welt bewußt. Leider gibt es immer noch soviele unbewußte Menschen, die meine Hinweise und Warnungen nicht ernst nehmen. Kennt man ja: Wir sind nichts als Spinner und Verschwörungstheoretiker. Nun ja...ich gebe niemals auf. Jesus sagte: Laßt die Toten die Toten begraben und DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREIMACHEN!

Liebe Grüße
Fritz


#2.1 Sev am 01.10.2009 19:25

Verrätst du uns auch noch, was Jesus und die Toten, die die Toten begraben sollen, mit dem Zusammenhang zu tun hat?

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de