standort: startseite > scheinwelt > 19.7.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Sonntag, 19. Juli 2009

Die Wissenschaft und ihr gestörtes Verhältnis zur Esoterik


Wie schwer sich die konventionelle Wissenschaft tut, wenn so " verschwörerische" Worte auftauchen, die mit " spiri" und " eso" beginnen, ist nichts Neues. In »diesem Fall allerdings scheint mir vordergründig die Absicht verfolgt zu sein, einen missliebigen Forscher in Verruf zu bringen - Dieter Broers. Dieser beschäftigt sich ja mit Themen wie Sonnenaktivität und Elektromagnetismus und bringt  biophysische Forschung schlüssig in Zusammenhang  mit Spiritualität  - wie in diesem Blog  mehrfach beschrieben - und er scheint damit all denen ein Dorn im Auge zu sein, die an  solchem Wissen kein Interesse haben. Das Geschriebene  sieht so aus, als gehöre es zu der Verleumdungskampagne, von der Dieter Broers neulich schon »sprach. Ein Blatt wie der FOCUS darf in der Sammlung natürlich nicht fehlen ...

Der Artikel ist äußerst unsachlich formuliert mit teils an den Haaren herbeigezogenen Argumenten und fertigen Meinungsbildern und mitnichten als neutral-interessierte Fragestellung oder Diskussionsgrundlage lesbar - was wünschenswert wäre. Mehr davon gibt es im Blog des Autors bei " ScienceBlogs" , Partner des Online-FOCUS (Link im Artikel), und zusammen mit dem dortigen Gros der Kommentare liest sich das noch eine Ecke gehässiger. Es wird auch nicht fairerweise auf Broers' eigene Webseite verlinkt, sondern auf ein ebenso tendenziös formuliertes " Profil" ausgerechnet im unsäglichen Esowatch-Wiki, der Seite  für unsachliches Eso-Bashing par excellence.

Im Artikel wird u.a. verneint, dass elektromagnetische Aktivitäten aus dem All bzw. Sonnenaktivität einen Einfluss auf das menschliche Bewusstsein hätten. Jupp - und die Erde ist eine Scheibe. Da schreibt offenbar ein esoterisch-spirituell Ahnungsloser, und ich frage mich mal wieder, woher solche Menschen den Mut nehmen, über andere derart lästerlich und verletzend herzuziehen. Wer mangels eigener Erfahrung nicht wirklich weiß, wovon er spricht, dem stünde Schweigen besser zu Gesicht anstatt mit unsachlichen und emotional gefärbten Zutaten einen verbalen Eintopf zu kochen, der einen schalen Geschmack hinterlässt. Wer etwas leugnet, das er selbst nicht kennt, und sich mit diesem Nicht-Wissen in die Öffentlichkeit begibt, setzt sich immer der Gefahr aus, sich der Lächerlichkeit preiszugeben und für ignorant bis arrogant gehalten zu werden. Der ganze Artikel spricht für sich selbst.

Ich möchte hier übrigens ausdrücklich auch mal darauf hinweisen, dass mir sehr wohl bewusst ist, dass viel zu viele  Vertreter und Anbieter von Esoterik-Dienstleistungen und -Produkten eigentlich an den Pranger gehören, weil sie teils halb, teils ganz unseriös handeln  und sich viel zu oft  nicht darüber im klaren sind, mit welchen Kräften und Energien sie da hantieren. Dazu kommen die, deren ausschließliche Motivation Kommerz ist. Leider wird von vielen vermeintlichen Esoterikkennern auch eine Menge absolut fantastischer Theorien verbreitet, die schwer verdaulich sind und in die Irre führen. Das ändert aber nichts daran, dass es sichtbare und unsichtbare Kräfte ebenso gibt wie grobstoffliche und feinstoffliche Wahrnehmungsbereiche, dass der Mensch von Natur aus über enorme spirituelle Fähigkeiten verfügt und dass Esoterik schlicht und einfach die Wissenschaft ist, solche Dinge zu verstehen. Nicht alles, was (noch) nicht objektiv und reproduzierbar bewiesen werden kann, gehört deshalb in den Bereich des Nicht-Existenten. Bis heute wird solche Wissenschaft weitestgehend nicht anerkannt - wir befinden uns damit immer noch im finstersten Mittelalter, nur  die Methoden der Bekämpfung und der diesbezüglichen Gehirnwäsche haben sich unseren Zeiten angepasst.

Warum ich mich so lang und breit über diesen Fall aufrege? Erstens, weil er aktuell stellvertretend für viele andere steht, und zweitens, weil die nächste Zukunft eine erhebliche Öffnung des menschlichen Bewusstseins  bringen wird, was eben genau zu einem stark  erweiterten Verständnis von Esoterik und Spiritualität führen wird, die Anzeichen sind unübersehbar. Und drittens, weil ich selbst sehr weitgehend spirituelle Prozesse kenne, über genügend Erfahrungen und Erlebnisse verfüge und weiß, dass zwischen Himmel und Erde einiges mehr existiert, das über die Ratio weit hinausgeht  -  weshalb mich diese Ignoranz  besonders ärgert. Und schließlich viertens, weil ich schon sehr lange sehnsüchtig darauf warte, dass die " Wissenschaft" endlich in die Strümpfe kommt und sich davon löst, verbissen-hartnäckig an ihrem überholten Weltbild festzuklammern, und sich öffnet für die Erforschung unvorstellbarer, aber nichtsdestotrotz existenter Sachverhalte. Aber mit Leuten, die über eine solche offene Denkweise  nicht verfügen  oder ganz im Sinne der sogenannten " neuen Weltordnung" mit Gewalt eine fortschreitende Bewusstseinserweiterung bekämpfen, wird das nix. Mehr an menschlich-geistiger Weiterentwicklung interessierte Forscher braucht das Land.


Kommentare:


#1 Feuertier am 20.07.2009 17:52

Da kann ich mich Dir nur anschließen!
Ein kleiner Zusatz sei noch erlaubt: Wenn der Fokus von sich behauptet wissenschaftlich zu sein, hat das für mich die selbe Komik, als wenn die Bild behauptet ein seriöses Nachrichtenmagazin zu sein (was sie beide tun..)!
Schade nur, dass es noch geglaubt wird.
Lichtgrüße und noch ein link: http://www.gudrun-anders.de/mediapool/50/503347/data/Maerchen_101_-_.../105_-_Drupo_der_Liebesdrachen_-_Gudrun_Anders.pdf


#1.1 Sev am 20.07.2009 21:52

Liebes Feuertier, die Kommentarfunktion verfälscht Links, die Unterstriche in der URL haben, deshalb die Geschichte noch mal als Kurzlink:

http://tinyurl.com/36ylswz

Nette Geschichte -)

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de