standort: startseite > scheinwelt > 30.6.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Dienstag, 30. Juni 2009

Nachrichtentopf (31)


»Feldversuch Hawaii - Genpflanzen im Freilandtest
Eine arte-Doku: " Hawaii, 50. Bundesstaat der USA, ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel. Die Inselkette im Pazifik hat sich seit einigen Jahren zum größten Experimentierfeld für genmanipulierte Pflanzen entwickelt. Während sich Forschungsinstitute auf die Optimierung tropischer Früchte spezialisiert haben, testen hier große Agrar- und Biotechkonzerne neue Grundnahrungsmittel für den Weltmarkt. Mehr als 4.000 Freilandversuche mit transgenen Pflanzen wie Mais und Soja wurden inzwischen durchgeführt. Ungebrochen glauben viele Wissenschaftler, Politiker und Industrievertreter an die fantastischen Möglichkeiten dieser Zukunftstechnologie. Allerdings formiert sich langsam eine Gegenbewegung. Die Dokumentation begleitet Wissenschaftler, die gentechnisch veränderte Pflanzen erproben und zeigt geheime Versuchsfelder, auf denen neue gentechnisch veränderte Pflanzen getestet werden. Außerdem stellt sie Bauern und kritische Wissenschaftler vor, die sich von der Entwicklung auf Hawaii bedroht fühlen."

»Gesetzesentwurf HR 875: Tod des Bio-Landbaus in den USA?
" US-Demokratin Rosa DeLauro - Ehefrau eines Monsanto-Mitarbeiters - hat Gesetzesentwurf eingebracht."

»Monsanto - Angriff auf die Natur
" Mit grün klingendem Werbe-Belcanto täuscht und überrumpelt der amerikanische Chemie- und Saatgut-Konzern Monsanto Regierungen, Landwirte und vor allem Verbraucher weltweit. Da ist vom " Schonen" der Natur die Rede, vom " Verbessern der Erträge" und gar von " sozialen Vorteilen" . In Wirklichkeit führt der US-Multi einen globalen Angriff auf die natürliche Ernährung durch die höchst aggressive Vermarktung von gentechnisch veränderte Organismen (GMO)."

»Monsanto’s gentechnikfreies Gemüse
Es spielt letztlich keine große Rolle, ob mit oder ohne Gentechnik die Natur vergewaltigt wird - Eingriff bleibt Eingriff. Außerdem: Wer kauft denn Brokkoli am Wochenende und lässt ihn bis Mittwoch liegen? Es wird nicht funktionieren, die Natur dergestalt an den Menschen anzupassen, dass man sie manipuliert, um es bequemer zu haben. Die Natur ist auch nicht Eigentum von Monsanto und wird es nie werden.

»US-Ärzteverband fordert ein sofortiges Moratorium für Gen-Nahrungsmittel
Es wird höchste Zeit für noch viel mehr Protest.

»Kameras schützen Niedersachsens Wälder
Die Kehrseite  der Medaille: Wenn auch noch die Wälder verwanzt werden, kann man nicht mal mehr im Wald spazierengehen, den Bäumen von seinem Frust über die Welt erzählen oder auf einer Lichtung meditieren, ohne gespeichert  zu werden.

»Merkel und Obama fordern von iranischer Regierung Gewaltverzicht
" Das gewaltsame Vorgehen gegen Demonstranten sei „inakzeptabel“, sagte US-Präsident Obama am Freitag nach einem Treffen mit Kanzlerin Merkel im Weißen Haus in Washington. Merkel mahnte, das iranische Volk habe ein Recht auf freie und friedliche Demonstrationen." Wie schaut es denn mit dem Gewaltverzicht und freien friedlichen Demonstrationen im eigenen Land aus?

»2012: Die Tagesschau des Grauens
Eine hoffentlich utopische Vision.

»Briefträger verbrennt wegen Überlastung Wahlbenachrichtigungen
Auch eine Möglichkeit, mit Wahlen umzugehen ...

»Schweinegrippe - WHO: Anklage wegen Bioterror, versuchter Massenmord
»Anklage gegen WHO und UN wegen Bio-Terrorismus (Artikel existiert nicht mehr)
Scheint eine fragwürdige Geschichte zu sein ... Was mir zunächst ein Fragezeichen in die Augen trieb: " Gemeinsam mit dem FBI erhob Jane Bürgermeister, österreichische Journalistin kürzlich Anklage gegen die Weltgesundheitsorganisation WHO, gegen die Vereinten Nationen (UN) , gegen hochrangige Politiker und gegen öffentliche Körperschaften. Die Anklage lautet auf Bio-Terrorismus und versuchten Massenmord. Zugleich erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen Zwangsimpfungen." Gemeinsam mit dem FBI?? Gegen u.a. Obama? Und sie erwirkte auch noch eine einstweilige Verfügung? Da bleiben Fragen über Fragen, soviel Wahrheit in einzelnen Aussagen auch stecken mag. Kommt auch mir komisch  vor.

»Obama erhält Milliarden für Schweinegrippen-»Pandemie«
" Selbst das CDC und die WHO räumen ein, das die Schweinegrippe in der Regel harmlos verläuft. Aber gleichzeitig werden wir mit Horrormeldungen der gleichen Einrichtungen und nun auch des Robert-Koch-Institutes überhäuft, der Schweinegrippevirus H1N1 könne zu aggressiveren Formen mutieren. In Deutschland sind derzeit an die 275 Fälle von H1N1-Erkrankungen bestätigt. Bisher gibt es noch nicht einmal einen Test, der das Vorhandensein von H1N1 nachweist, wie selbst die WHO und das CDC einräumen." Auch hier: Es bleiben Fragen über Fragen ... offensichtlich scheint mir zu sein, dass wir es hier mit einer Panikdemie zu tun haben, die künstlich über die Menschen zu hängen versucht wird.


Eine kleine Anekdote, bei »Christian gefunden:

Auf der Strasse findet eine Umfrage statt.

Reporter:
Was halten Sie in Deutschland für das größere Problem -
Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?


Passant:
Weiß ich nicht. Ist mir aber auch egal.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de