standort: startseite > scheinwelt > 16.6.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Dienstag, 16. Juni 2009

Die Triebkraft des Universums


Verstandes- und logikorientierte Menschen werden die Augen rollen, Angehörige der Religionsgemeinschaft " Alle Macht dem Gelde" - der  weltgrößten Sektenbewegung überhaupt - werden verständnislos aus der Wäsche gucken, und die ewig Leidenden, Opfer- und Sklavennaturen werden sich resigniert und entnervt im Hamsterrad einmal um sich selbst drehen - und weiterrennen, und viele, viele weitere können sich einfach nicht mehr erinnern, wozu sie in dieses Leben auf  diesem Planeten eingetreten sind oder worin sie den Sinn des Lebens sehen sollen ...  und doch ist es so: Liebe aus purer  Freude und Begeisterung ist die stärkste Triebkraft im Universum, und sie verwirklicht  sich in jedem Moment.

Die Erde ist ein Planet, der für die Manifestation von Liebe, Freude, Frieden und Wahrheit wie geschaffen ist, weil sie selbst alle diese Elemente in sich trägt. Sie stellt die perfekte Bühne dar, diese zu verwirklichen, indem sie alle Möglichkeiten zur Verfügung stellt, anhand der Ausübung des freien Willens zu entscheiden, mit welchen Qualitäten sich das Leben besser anfühlt - mit denen von Liebe, Lachen und Freiheit oder mit denen von autoritärer Beherrschung und Machtausübung durch Unterdrückung. Liebe, Lachen, Freiheit sind auch automatisch Voraussetzung für friedvolle Gemeinschaften jeder Art, weil es in freiheitsorientierten Gesellschaften u.a.  keinerlei Wettbewerbsdenken oder Angst vor Mangel  zu geben braucht und weil der Planet Erde prinzipiell genug von allem für alle hat. Die Erde ist  ein idealer Ort, weil sie in ihrer ureigensten Natur und in allen Erscheinungsformen von Leben die Muster von Verbindung, Verbundenheit und Netzwerken in sich trägt. (In diesem Zusammenhang und wer's noch nicht gesehen hat: »The Global Brain).

Die Erde ist ein authentisches Spiegelbild im Kleinen vom Geist des Universums im Großen - dem Geist,  der sich in seinen grenzenlosen Möglichkeiten selbst erfahren will, um dann bewusst den Kreis des Einsseins wieder zu schließen - in dem Wissen, dass das Erleben von Dunkelheit, Angst, Hass und Gewalt (der Abwendung vom Licht) nur dazu gedient hat, Vertrauen, Liebe, Licht und Wahrheit bewusst  zu erkennen und in Erleben und Erfahren umzusetzen. An diesem Wendepunkt  der Evolution steckt der Mensch jetzt, in der gegenwärtigen Zeit und im gegenwärtigen Bewusstseinszyklus. Auf der einen Seite wird klar und klarer, was wir nicht wollen und wie die Träume auf der Lichtseite aussehen, und auf der anderen Seite erleben wir nie dagewesene Kontrolle, Maßregelung, Gehirnwäsche und bewusste Täuschung - es ist das Spiel der gegensätzlichen Kräfte, das zum Ausgleich und zur Harmonie drängt.  Mir liegt dabei immer der Vergleich mit einer Krankheit nahe, die erst ganz erkannt werden (und möglicherweise ausbrechen) muss, damit Heilung herbeigeführt werden kann.  Sobald eine  " kritische Masse" an erwachten Menschen vorhanden ist - was m.E. in 2  bis 3  Jahren der Fall sein dürfte  (dem kalendarischen Endpunkt um 2012 gemäß z.B. den Erkenntnissen der Mayas), wird sich das Blatt wenden und die " Krankheit" entwickelt sich in Richtung Heilung. Wir können also getrost dieses Spiel der gegensätzlichen Kräfte akzeptieren: Je mehr Dunkelheit und Verschleierung  wir hinnehmen sollen, desto klarer wird das Bewusstsein darum, was Menschen wirklich wollen. Oder anders ausgedrückt: Wir können die Kräfte der Dunkelheit dazu benutzen, die Kräfte des Lichts und der Wahrheit freizusetzen. Es ist genau das, was gerade geschieht.

Liebe siegt - die Zeit für die Erde und ihre Bewohner ist reif. Nichts und niemand wird in der Lage sein, diese kosmische Entwicklung aufzuhalten, mit welchen Ereignissen  auch immer sie sich Bahn verschaffen wird. Man kann die Menschen bekämpfen, sie auszurotten versuchen, ihren Intellekt bestrahlen oder sie für dumm verkaufen, chemische Gardinen vor die Sonne hängen  und die " kritische Masse" zu verhindern suchen - es ändert nichts an der Tatsache, dass die Quelle des Lichts trotzdem vorhanden ist - in jedem einzelnen Menschen, in allem Leben auf der Erde  und im Universum als Ganzes. Auch eine Handvoll Machtbesessener mit viel Geld kann daran nichts ändern.

Der derzeit stattfindende bzw. sich vorbereitende Sprung in diese Bewusstheit wird alles hinter sich lassen, was nicht Liebe und universelle Wahrheit = die Wahrheit des Universums  ist. Die Kräfte, denen Lebensfreude,  Liebe, Mitgefühl und Verbundenheitsbewusstsein fehlt, werden auf der Strecke bleiben und vermutlich über kurz oder lang ganz von der Erde verschwinden, weil die Schwingungen dieser Lichtqualitäten sich so stark erhöhen  werden, dass nichts anderes mehr Bestand haben wird. Dem entgegenwirkende Kräfte werden weniger und weniger  in der Lage sein, sich zu halten - es ist ein Prozess, der nicht aufzuhalten ist.

Jeder Mensch auf der Erde hat die Möglichkeit, sich zu entscheiden - sich dem Sog in Richtung Liebe, Wärme, Frieden und Miteinander hinzugeben oder die Rollen der vorherrschenden Machtstrukturen weiterzuspielen. Die Weichen sind gestellt - wach auf und entscheide. Grabe deine Träume aus - und handle. Zieh die Konsequenzen in deinem persönlichen Leben und trenne dich von den Konditionierungen, die dir das Vertrauen in die Verwirklichungsmöglichkeiten deiner Träume von einem menschenwürdigen Leben zugeschüttet haben. Wenn du es willst, wird es geschehen - das ist die Magie der stärksten Kraft im Universum.


Kommentare:


#2 .. am 18.06.2009 17:10

Danke, dass Du nicht aufhörst zu zeigen und zu sagen..
Manchmal ist es in dieser Welt für (noch) flugunfähige Drachen schwierig den Weg zu überschauen.
LG


#2.1 Sev am 18.06.2009 23:38

Dabei wär das von oben so viel einfacher ... -). Aber flugunfähige Drachen gibt's nicht wirklich, sie glauben das nur, weil sie so lange nicht geflogen sind.
Lieben Gruß :-)

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de