standort: startseite > scheinwelt > 10.5.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Sonntag, 10. Mai 2009

Wer Schmetterlinge lachen hört


Unter dem Titel " Wer Schmetterlinge lachen hört" gab es am Freitag, 8. Mai,  bei »CropFM eine Sendung  mit dem Biophysiker »Dr. Dieter Broers zu den Zusammenhängen zwischen  Bewusstseinsentwicklung, Sonnenaktivität, kosmische Strahlung, kosmische Zyklen - ein spannendes Interview. In diesem besonderen Zusammenhang geht es auch um das Verstehen der  Einwirkung elektromagnetischer Felder auf biologische Systeme und den Interaktionen zwischen Geist und Materie. " 2012 bzw. was da passiert, wird plötzlich greifbar und kann nicht mehr so leicht zurück ins Reich der Mystik und der Prophezeihungen geschickt werden. Hinter diesen Aussagen steckt auch eine greifbare und verifizierbare Physik. Die Frequenzerhöhung, von der alle sprechen, spielt sich demnach vor allem in unserem Bewusstsein ab."

Zu den Forschungen von Dr. Broers anlässlich seiner Veröffentlichungen Anfang  2009 siehe auch »hier und »hier, und bevor ich die Grundaussagen wiederhole - Dieter Broers kann das sehr viel besser und verständlicher selbst erklären - hier das Interview, das Tarek Al-Ubaidi von  CropFM führte:  »Teil 1 und »Teil 2. " Über das Thema " 2012" wurde schon viel gesprochen und geschrieben, doch kaum ein Wissenschaftler oder Autor vermag die Causa so griffig und nachvollziehbar darzustellen, wie der Bio-Physiker Dieter Broers. Die großen Veränderungen unserer Zeit, von denen vor allem spirituelle Quellen berichten, sind für Dieter Broers keine Möglichkeit, sondern unausweichlich. Der Forscher zeigt wissenschaftlich belegte, physikalische Wechselwirkungen auf, die unsere Welt für immer verändern könnten."

Was ich als sehr positiv empfinde: Hier wird nicht mit der Apokalypse gewunken, wie man das in vielen Abhandlungen über 2012 bzw. den Maya-Kalender findet, sondern hier wird eine positive Sichtweise vertreten. Ich glaube daran sowieso nicht - ich meine, dass mit Ende des Maya-Kalenders am 21.12.2012 auch ein (neuerlicher) Untergang der Menschheit ansteht. Wir haben alle Chancen  und alle Möglichkeiten, eine neue friedliche und freie  Welt zu entwickeln und zu erschaffen. Wozu sonst sollte ein solches Erwachen gut sein? Wenn wir dann alle bzw. der  größte Teil der Menschheit  sterben würden und als Englein im Himmel auf Wolke 7 schwebten, wäre uns diese Erfahrung zu gar nichts nutze, denn es geht ja eben darum, mittels  dieses erwachenden  Bewusstseins die wirkliche Größe des menschlichen Geistes zu erfahren und genau die Welt zu bauen, von der wir schon immer geträumt haben. In überirdischen Sphären brauchen wir das nicht, denn dort  gibt's nix  zum Erwachen, dort herrscht längst Licht und Klarheit.

Sehr spannend dürfte auch Broers' Film »[R]evolution 20|12 werden, er soll noch in diesem Monat in Cannes vorgestellt werden und wird hoffentlich bald in den Kinos anlaufen.

Der zweite Teil des Interviews (der nicht über den Sender ging)  ist in einer Hinsicht ganz besonders interessant: Dr. Broers spricht von seit Monaten vorhandenen Sonnenfleckenaktivitäten hinter der Sonne, die sich  erheblich von denen  auf der Vorderseite (also auf der von der Erde aus sichtbaren Seite) unterscheiden - dort finden gemäß der öffentlichen Darstellung nämlich zur Zeit keine statt, obwohl solche zu erwarten wären. Eine mögliche Erklärung sei, dass sich hinter der Sonne ein nicht sichtbares massereiches Objekt künstlich-technischer Art befinde, das diesen Effekt hervorruft. Soll heißen, was im Moment auf der Sonne zu sehen ist, sei nur die halbe Wahrheit. Sowohl Russland wie auch die NASA verfügen über Sonden, die auch hinter die Sonne schauen können. - Zu dieser Aussage passt ein »Zeitungsartikel vom 4.5.2009, über dessen Darstellungsstil ich mich etwas gewundert hatte und der in mir das Gefühl hervorrief, hier stimmt irgendwas nicht. Dieses Fragezeichen hab ich schon seit einer Weile auch bei gefundenen ähnlichen Artikeln und beim täglichen Beobachten der NASA-Bilder. Ich habe mich gefragt, ob die Darstellungen der Sonnenaktivitäten wirklich korrekt sind und der Wirklichkeit entsprechen. Denn zwei  russische Artikel meldeten schon am »18.4. und am »29.4. Sonneneruptionen. Dr. Broers erwähnte interessanterweise, dass seiner Feststellung nach (und nach der von einigen weiteren Forschern) von der NASA öffentliche Bilder im nachhinein ausgetauscht worden seien.

Auf die Frage, was denn das für ein massereiches Objekt hinter der Sonne sein könne, lief die Interview-Diskussion in Richtung der Informationen bzw. Desinformationen zum Objekt bzw. Planeten Nibiru, von dem die einen oder anderen sicher schon gehört haben. Dr. Broers verweist diese Vorstellung allerdings in den Bereich der Spekulation, da er - obwohl die Hinweise auf die Masse eines solchen Objekts und auch die beobachteten Eruptionsabläufe auf der Sonnenrückseite durchaus in diese Richtung deuten könnten - diesbezüglich über  keine konkreten Anhaltspunkte verfüge. Aber er stellt  nachvollziehbare Überlegungen an, was es sonst noch sein könnte.

Warum ich diesen zweiten Interviewteil mit der " halben Wahrheit" so bemerkenswert finde: Es wird - wie schon im o.g. »Artikel beschrieben - immer offensichtlicher, dass die Menschheit nach besten Möglichkeiten von der anstehenden sprungartigen Bewusstseinsentwicklung abgehalten werden soll, damit sie sich möglichst nicht weiterentwickelt und möglichst kein Bewusstsein über die wahre Kraft des menschlichen Geistes erlangt. Da dieses Erwachen bekanntermaßen mit heftigen Sonnenausbrüchen beeinflussend einhergeht, wird der breiten Masse der Menschen  also die vermeintliche " Stille" der Sonne in den Vordergrund gestellt oder sogar vorgetäuscht.  Stattdessen werden wir förmlich zugeschüttet mit Horrorszenarien, die Geist und Seele herunterziehen und möglichst weit weg führen von der Tatsache, dass so eine grundlegende Bewusstseinsöffnung eigentlich ein wunderbares Geschenk des Universums ist.  Was also ist hinter der Sonne los? Was für Möglichkeiten oder Gegebenheiten existieren tatsächlich, Einfluss zu nehmen sogar auf die Aktivitäten der Sonne, von denen wir nicht das Geringste wissen, die entsprechenden Wissenschaftler aber sehr wohl? Und was haben UFOs damit zu tun? Und was wussten die Mayas wirklich?

Ehrlich gesagt bleiben mir  jetzt nach diesem hochspannenden Interview noch mehr Fragen als vorher ... oder auch nicht? Wir werden's erleben.

Die Empfehlungen, die Dieter Broers am Ende des Interviews gibt, wie man mit den Veränderungen am besten umgeht - die im Grunde schon im Gange sind - unterschreibe ich jedenfalls voll und ganz. Es sind erprobte Mittel, der Bewusstseinserweiterung Raum zu gewähren.

Abschließend möchte ich nochmals den Aspekt der elektromagnetischen Strahlung durch HAARP und verwandte Projekte ins Visier nehmen. Ich denke, auch anhand  dieses neuerlichen Interviews wird einmal mehr klar, was diese künstliche Strahlung - die in diesen Tagen zumindest hier wieder verstärkt wahrnehmbar ist - anzurichten in der Lage ist. Dr. Broers beschreibt ja sehr anschaulich, wie elektromagnetische Wellen mit bestimmten Frequenzen, die künstlich dem Gehirn zugeführt werden, zur Heilung von Krankheiten führen können. Umgekehrt ist es selbstverständlich logischerweise auch möglich, schädigende und krankmachende Frequenzen auf Menschen loszulassen. Das ist, was HAARP tut - wiederum mit der offensichtlichen Absicht, die Erweiterung und Öffnung des menschlichen Bewusstseins zu drosseln bzw. umzukehren in Abstumpfung, Lethargie und Willenlosigkeit. Die Reaktionen, Klagen und Beobachtungen der Menschen in meinem Umfeld und auch im Netz lassen eindeutige Rückschlüsse zu - Entwicklung in Richtung erhöhtes Bewusstsein sieht anders aus, selbst wenn man sowas wie Übergangsschwierigkeiten einräumt. Darüber hinaus ist die künstliche elektromagnetische Einwirkung gerade in den letzten Tagen  verstärkt und  sehr deutlich an den typischen Wolkenformationen (als Begleiterscheinung der  Chemtrails zur Wettermanipulation)  zu beobachten.

Was auch immer geschieht - ich erlebe und sehe und glaube, dass sich die Menschen auf ihrem Weg in ein erheblich bewussteres Sein nicht werden aufhalten lassen können.

" Genau in dem Moment, als die Raupe dachte, die Welt geht unter, wurde sie zum Schmetterling."
(Peter Benary)


Weitere Links zum Thema:
»Die Sonne kriegt wieder Flecken
»Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem
»Wir leben in einem Universum der wechselseitigen Beziehungen


Kommentare:


#1 Marga am 15.07.2009 00:24

Seltsam, ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich überhaupt hierher gekommen bin. In jedem Falle habe ich mich hier ein wenig " angelesen" , bin ganz verwirrt und neugierig. Zuerst möchte ich aber eigentlich nur sagen: die Links zum Interview funktionieren nicht.


#1.1 Sev am 15.07.2009 00:59

Hallo Marga,
bei mir funktionieren sie, das sind mp3-Dateien zum direkt anhören oder runterladen. Oder schau mal bei der Sendungssuche von CROPfm vom 8.5.2009:
http://cropfm.at/past_shows.htm
Aber eigentlich ist es dort dasselbe ...

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de