standort: startseite > scheinwelt > 29.4.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Mittwoch, 29. April 2009

Menschen, Schweine und neue Weltordnung


»Panik vor Schweinegrippe: Produkt im Zeichen des Genoismus
»Obama entmachtete während Panik-Flug des Militärs über New York die Forschungsabteilung des Pentagon DARPA

Nachtigall, ick hab dir ja schon öfter  trappsen jehört ... Ich würde das Ganze mitsamt dem Trappsen meiner Nachtigall mal kurz so auf den Punkt bringen: Die Pläne zur Neuordnung der Welt bestehen nicht nur darin, dass alle natürlichen Lebensgrundlagen der Erde systematisch zerstört werden - es geht viel, viel weiter. Das Ziel ist offenbar, alles Lebendige total zu kontrollieren und eine menschliche Gesellschaft in völlig neuer Gestalt  zu erschaffen. Wie stellt man das an?

Alle natürlichen Nahrungsmittel und -pflanzen  durch künstlich gezüchtete und mit bestimmten Bausteinen und Wirkstoffen versehene  ersetzen, durch die enthaltenen Giftstoffe werden natürliche Pflanzen und mit diesen in Symbiose lebende Insekten und andere Tiere automatisch ausgerottet. Stichwort Agrargentechnik. Die Rechte für dieses Tun durch entsprechende Patente sichern.

Nutztiere gentechnisch verändern, neue Tiere mit bestimmten Aufgaben züchten, alle anderen Tiere interessieren nicht und werden systematisch ausgerottet, sofern sie nicht nutzbar gemacht werden können. Stichwort Tiergentechnik. Die Rechte daran  durch Patente sichern.

Totale Manipulation des Menschen, Reduzierung der Menschheit auf eine überschau- und kontrollierbare Zahl, neue Menschen züchten,  eine neue Kaste mit neuen Charakteren und Verhaltensweisen, die nur eines sollen - den Herrschenden dienen. Stichwort menschliche Gen- und Klontechniken. Und auch hier natürlich die Rechte durch Patente sichern.

Die Entmachtung der DARPA und die Ermächtigung der ARPA-E ist nichts weiter als eine Verlagerung des Schwerpunkts vom Militär auf die Wissenschaft. Klingt auch in den Ohren der meisten Menschen vermutlich weniger gefährlich, ist aber das Gegenteil, nämlich so brandgefährlich, dass es beinahe die Vorstellungskraft übersteigt.

Ich könnte jetzt noch in die Einzelheiten gehen und all die  Puzzleteile  auseinandernehmen, die  man der weltweiten Presse entnehmen kann. Dazu fehlt mir hier und jetzt erstens der Nerv, und zweitens habe ich keine Lust, dieses Bild weiter auszumalen und durch gedankliche Vorstellung dazu beizutragen, dass es Wirklichkeit wird. Zudem  hat Daniel Neun in seinen Artikeln dankenswerterweise  genügend Material zusammengetragen und in Zusammenhang gesetzt.

Ich glaube nämlich weder an eine solche neue Weltordnung noch an die Schweinegrippe.

Angesichts dieser Entwicklung wird vielleicht nun auch noch klarer, was es mit den  eskalierenden Chemtrail- und HAARP-Bestrahlungsaktivitäten auf sich hat.

Wenn man alle diese unmenschlichen Ungeheuerlichkeiten aus einer gewissen Distanz betrachtet, könnte man glatt auf den Gedanken kommen, die sogenannte Herrschaftselite der Erde ist  vollkommen aus dem Ruder gelaufen und steht unter der Führung bzw. der geistigen Besetzung durch einen  Trupp  gänzlich gefühlloser »Außerirdischer, die versuchen, den Planeten mit eiskalten technologischen Mitteln  vollständig auszubeuten und mit Gewalt ihrem Willen zu unterwerfen.

Aber das ist natürlich nur reine Verschwörungstheorie ...

Ich weiß, sowas zu lesen, macht Angst ... aber den Kopf in den Sand stecken wäre tödliche Naivität. Sich die Dinge bewusst machen und die Bedrohung  sehen, setzt innere Kräfte frei.


Kommentare:


#1 Rachel Bartlett am 29.04.2009 21:56

Wenn's das ist, was sie wollen, können wir das auch billiger ham. Wir sperren sie alle in eine Suite des Holodecks und da sollen sie sich austoben, und wenn sie erste Zeichen von Reife erkennen lassen, lassen wir sie vielleicht mal stundenweise raus.

Deine Vermutungen passen zu denen von Sofia Smallstorm.

Ich erwarte immer noch, daß ich jeden Moment aus diesem Alptraum aufwache.


#1.1 Sev am 29.04.2009 22:35

... allein es fehlt an Mutigen, die die Herrschaften am Schlafittchen packen ... Aber die Vorstellung ist schon mal gut -). Rauslassen würd ich sie erst mal höchstens für ne halbe Stunde, weil, ich fürchte, das mit der Reife wird seeehr lange dauern ...

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de