standort: startseite > scheinwelt > 13.3.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 13. März 2009

Nachrichtentopf (12)


»Billig-Solarzellen revolutionieren Strombranche
Jawoll. Liebe Hausbesitzer und sonstige Interessierte: Investieren und Solaranlagen kaufen, was das Zeug hält. Die Weichen sind gestellt, es lebe die Solarenergie. Jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der die Sonne wieder einschaltet. Denn dass diese gefiltert, verdunkelt und mit Chemtrails zugesprüht wird, ist nun mittlerweile wirklich nicht mehr zu übersehen. Solange, bis das aber jeder gemerkt hat, möchte die Solarindustrie noch ordentlich daran verdienen. -- Was für eine Farce ...

»Dieselruss lässt die Pole schmelzen
Es ist eine unglaubliche Unverfrorenheit, von den Menschen zu erwarten, Dieselrußpartikel an ihren Fahrzeugen zu filtern - auf eigene Kosten selbstverständlich - während die weltweite atmosphärische Belastung durch wolken- und wetterbildende Chemtrail-Teppiche totgeschwiegen wird. --  Was für eine Farce ...

»Wenn die Umwelt krank macht, - muss die Politik handeln
Ja, das muss sie, tut sie aber nicht. Ein Interview, in dem wieder die Hälfte der Fakten fehlt. Vielleicht schauen Umweltpreisträger ja nicht so genau hin, was über ihren Köpfen geschieht. " Es wäre sicherlich hilfreich, wenn sich jeder überlegt, ob der Gebrauch von Parfüm, Rasierwasser, Weichspüler etc. wirklich notwendig ist." Soll das ein Witz sein? Ich mache mal Ernst draus: Es wäre sicherlich hilfreich, wenn die tagtägliche und allnächtliche Umweltbelastung in Gestalt von  Chemtrail-Sprühungen und Mikrowellenbestrahlung abgestellt würde und das heilende Sonnenlicht seinen natürlichen Einfluss nehmen könnte. Dann klappt's auch mit der Gesundheit. -- Was für eine Farce ...

»Der Politik gehen die Ausreden aus
" Internationale Forscher appellieren eindringlich an die Politiker der Welt, das Klima zu schützen: 'Es gibt keine Entschuldigung dafür, nicht zu handeln'." Geht es denn noch verquerer? Liebe 2500 Wissenschaftler, ihr beschreit den falschen Klimawandel, und ihr müsst darüber Bescheid wissen, denn so blind kann ein Heer von 2500 Klimaforschern nicht sein. Ironischerweise ein besonders verquerer Satz am Ende: " [...] kann sie auf Dauer nur noch eine Milliarde Menschen ernähren" - Ja, so plant das die schöne neue Weltordnung ... Wird hier gerade schon mal die Begründung, Ausrede und Entschuldigung unter's Volk gebracht? -- Was für eine Farce ...

»Klimawandel verringert Vogelzahl in Europa
Das ist nicht wirklich verwunderlich, wenn pausenlos das Klima  mit Chemtrail-Sprühungen und Mikrowellenbestrahlung gewandelt wird. -- Was für eine Farce ...

»Himmel verdunkelt sich in weiten Teilen der Welt
Die einzige wirkliche Wahrheit in diesem Artikel ist die Überschrift. " Diese sogenannten Aerosole entstehen" in großen Mengen durch die tagtägliche und allnächtliche Erzeugung von Chemtrail-Teppichen zur Sonnenverdunklung.   -- Was für eine Farce ... Wann, wann, wann wachen die Menschen endlich auf ... seht ihr denn nicht, was hier geschieht?


In Anbetracht dieser allzu deutlichen Meldungen, die ich nur als Farce bezeichnen kann, verweise ich neben den Fotos dieses Blogs auch mal wieder  auf Satellitenbilder, die eine längst sehr deutliche Sprache sprechen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de