standort: startseite > scheinwelt > 13.2.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 13. Februar 2009

ELF-Wellen


Zum Thema HAARP, elektromagnetische Wellen  und Konsorten bin  ich gestern auf  einen interessanten  »Artikel gestoßen. Seit einem Jahr schreibe  ich ja u.a. darüber im Zusammenhang mit der globalen Wettermanipulation, war aber immer auch überzeugt davon, dass die HAARP-Strahlung gleichzeitig auf die Bevölkerung gerichtet ist. Ich war immer der Meinung, dass das nicht zu trennen ist, denn elektromagnetische Wellen, die auf  Wolken und Wetter einwirken,  machen nicht Halt an der Wolkenebene, sondern gelangen logischerweise bis auf den Boden und erreichen alles, was sich dort befindet, folglich auch Menschen.

Alles, was im Artikel an Effekten genannt wird, kann ich bestätigen, ich hatte in »diesem Beitrag schon aufgelistet, was mir an Auswirkungen begegnet (ist) bzw. was ich an Menschen in meinem Umfeld wahrnehme. Ich habe weniger denn je Zweifel daran, dass eine solche Einwirkung tatsächlich stattfindet, alle Anzeichen sprechen dafür, und ich bin auch überzeugt, dass eine ganze Reihe von Menschen das ebenso wahrnehmen.

Was ich ebenfalls bestätigen kann: Ein sehr wirksamer Schutz ist die Kontrolle des eigenen Bewusstseins. Der Weg der Wahl für mich ist Bewusstseinsarbeit im spirituellen Bereich, die ich schon seit vielen Jahren betreibe, und die gegenwärtige Zeitqualität scheint generell ein noch weitaus größeres Fenster der Bewusstseinserweiterung für die Menschheit  zu öffnen. Was kann man also konkret tun? Es ist eine einfach klingende Formel - BEWUSST fühlen, BEWUSST denken, BEWUSST handeln, BEWUSST leben. Soll heißen: In jedem Moment sich darüber klar sein, was tatsächlich im eigenen Kopf vorgeht.

An dieser Stelle wird die einfach klingende Formel für die meisten Menschen vermutlich zur harten Selbstarbeit. Denn gemäß dem sehr wahren Ausspruch  von Albert Schweitzer (siehe rechte Seitenleiste) wird der moderne Mensch  in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn des Lebens und der Welt kommt.

Meister des eigenen Lebens werden ist nur möglich, wenn man aus diesem Hamsterrad aussteigt, sich seiner selbst bewusst wird und das lebt, was man wirklich möchte. Elektromagnetische Strahlung  und auch alle sonstigen Gehirnwaschaktivitäten durch Totalüberwachung, Politik, Konsumterror, Medien, Fernsehen, Verdummungsstrategien aller Art, usw. laufen dann über kurz oder lang ins Leere, weil die entsprechenden Andockpunkte im Denken und Fühlen dann nicht mehr vorhanden sind. Ich weiß, dass sich das wesentlich unkomplizierter anhört, als es ist, und dass in dieser Strahlung trotz allem  eine nicht zu unterschätzende Gefahr liegt, aber - mit etwas muss man anfangen. Ich finde auch, dass es längst höchste Zeit ist, dass sich entsprechende Leute - Ärzte, seriöse Forscher  und andere mit Mut, die eine Chance haben, gehört zu werden  - sich an entsprechende Regierungsstellen wenden und Aufklärung verlangen.

PS
Über den eventuellen Eindruck der Werbung für das angeschlossene Institut im  Zusammenhang mit dem genannten Artikel bitte ich hinwegzusehen. Ich finde es momentan wichtiger, den mir fundiert erscheinenden Inhalt zur Kenntnis zu nehmen - es gibt wenig genug davon.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de