standort: startseite > scheinwelt > 6.2.2009

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 6. Februar 2009

Nachrichtentopf (1)


Weil ich über alles, was nicht so ist, wie es scheint, bei weitem nicht soviel schreiben kann, wie ich am liebsten würde  - Aufreger, Anekdoten, Clownereien, Lachnummern, Ungeheuerlichkeiten - werde ich ab sofort neben den ausführlicheren Artikeln je nach Lust und Laune allerlei Meldungen  aus dem großen Nachrichtentopf zusammenfassen und nur kurz kommentieren. Die Ereignisflut schwappt einem irgendwie unweigerlich über den Kopf ...
 

»Grünes Licht für Meeresdüngung
Warum ist es notwendig, 300 km² lebenswichtigen Ozean mit 20 Tonnen Eisensulfat zu verunreinigen, nur um den Effekt zu testen? Gibt es noch nicht genug aus ihrem natürlichen Gleichgewicht gebrachte Gebiete auf der Erde, Meere eingeschlossen? Ich nenne das gewissenlos, respektlos, größenwahnsinnig - kurzum dumm. (Offen bleibt natürlich die Frage, ob die genannten Gründe für dieses Experiment auch  tatsächlich die wahren sind.)

»Google ändert (heimlich) die Datenschutzbestimmungen
Über den Datenschutz bei Google  sollte man sich tunlichst im Klaren sein, wenn man mehrere  Dienste von Google zu nutzen pflegt, etwa GMail, oder Google Chrome, Google Earth, YouTube, oder was auch immer sonst aus der »riesigen Palette. Die Daten, die durch die Nutzung übers Internet an Google zurückgelangen, geben - indem man sie miteinander verknüpft - Aufschluss darüber, wie (und von welcher IP-Nummer wann wie oft wielange) die  Dienste genutzt werden. -- Der geliebte bunte  Big Brother ist zur größten Datensammelmaschine ever angewachsen. Zum Schutz vor Phishing. Was sonst.

»Google zeigt, wo sich Freunde aufhalten
Auch hierüber gibt es konsequenterweise Serverprotokolle. Auch dann noch, wenn der/die Betreffende längst vergessen hat, wo sich sie/er wann aufgehalten hat.

»Zunehmend Fehlbildungen bei chinesischen Kindern
Man bekommt einmal mehr ein Gefühl für die Gleichgültigkeit und Gewissenlosigkeit, die gewisse Angehörige der menschlichen Rasse befällt, sobald es um Geld geht. Es ist die Krankheit, von der die gesamte Machtelite der Erde befallen ist.

»Leserbrief: Aktuelle Finanzkrise / Werden Milliardenverluste durch Vatikanbank vertuscht / Aus der Sicht eines Bankinsiders
Lesenswert! Der liebe Gott Der Stellvertreter des lieben Gotts und das Geld.

»Wahrscheinlich gibt es keinen Gott
Nicht nur wahrscheinlich. Den Gott, den die Kirchen uns weisgemacht haben und der angeblich einen Stellvertreter im Vatikan hat, der uns täglich von ihm ausrichtet, was Menschen zu tun und zu lassen haben - den gibt es ganz sicher nicht.

»Die Jungfrau Maria - ein schlichter Übersetzungsfehler
Der Mythos einer  biologischen Unmöglichkeit.

»Fernsteuerbare Cyborg-Käfer
Käfer sind lustige bewegliche  Gegenstände, mit denen man  ganz toll spielen kann ... Ein weiterer Baustein menschlicher Grausamkeit an Tieren.

»In the Valley of Elah
Über die Menschen, die nach ihrer Benutzung in der Kriegsmaschinerie als Tötungswerkzeuge einfach weggeworfen werden.

»No De-Mail
De-Mail, die sichere und vertrauenswürdige Alternative für den mündigen Bürger, bereitgestellt von unserer Regierung, die überhaupt gar nie niemals nicht auch nur im entferntesten kein irgendwie geartetes Interesse an den Daten ihrer Bürger hat.

»Deutsche Bahn AG gibt auf!
Wie es gehen kann, wenn ein Blogger die Aktivitäten  eines privatrechtlich organisierten Staatsunternehmens zur Mitarbeiterausspionierung öffentlich aufdeckt. Es lohnt sich, die ganze Chronologie zu lesen.

»Nokia drückt Überwachungsrechte für E-Mails durch
Wie ein Konzern einen Staat offen erpresst. 

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de