standort: startseite > scheinwelt > 11.11.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Dienstag, 11. November 2008

Vortrag zu Chemtrails, HAARP, Mind Control -- Nachlese


Aus dem Video, das ich am 6.11. »eingestellt hatte, möchte ich noch einige Aussagen zitieren, die ein bezeichnendes Licht werfen auf staatliche Machenschaften im Hintergund,  Verhinderungsstrategien, die Maulkörbe der Presse, usw., nicht nur im Zusammenhang mit chemischer und elektromagnetischer Wetterbeeinflussung.

  • Zum üblichen Flugzeugtreibstoff:
    " ... in diesem Jet Fuel sind von den paarundzwanzig toxischsten Stoffen der Welt 17 schon mal drin, u.a. auch Aluminium, [...] da sind auch Bromide drin, da sind alle möglichen Stoffe drin, die den Treibstoff möglichst gängig machen, bei großer Kälte, dass er nicht dickflüssig wird, usw.. Jede Menge technische Additive sind drin, die teilweise aber nicht erlaubt sind." -- Obwohl das  Magazin " Aspekte" an dem Treibstoffthema interessiert war und auch einen Film gedreht  hatte, wurde dieser dann auf Anweisung von " oben" doch nicht ausgestrahlt mit der Begründung 'Diesen Film können wir leider nicht bringen, das wäre zum Schaden des Senders.'.
     
  • Eine Buchempfehlung:
    " Im Namen des Staates - CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste"   von »Andreas von Bülow, ehemaliger Staatssekretär des Verteidigungsministeriums, der auch im Pentagon ein- und ausging. Zitat aus dem Vortrag: " [...] sich ein  normaler Bundesbürger [...] wahrscheinlich gar nicht vorstellen kann, was der Staat so macht."
     
  • Zu Hintergründen  und Zusammenhängen bzw. um was es geht:
      " Womit wir es hier zu tun haben [...], es geht um die strategische Zerstörung jeglicher Naturgrundlage, und ich weiß, was ich sage. Und zwar haben wir  von einem britischen Wissenschaftler, der nicht genannt werden will, ein Papier bekommen, der das genau so benennt. Es geht um Geopolitik, es geht um Erpressung anderer Staaten, [...] das heißt, man fährt erst mal hin zu einem Staat, von dem man etwas will - Rohstoffe, oder man will seine Banken und Versicherungen da frei agieren lassen, mit anderen Worten, man will das Land ausplündern, und wenn das Land dann nicht will, [...] dann wird eben agiert. [...] Man kann heute eben auch mit Wetter Staaten in die Knie zwingen, indem man ihnen  z.B. eine Trockenheit schickt oder eine Flut, usw.."
     
  • Zur Aufklärungsarbeit bezüglich 9/11 (mit der sich Werner Altnickel seinerzeit ebenfalls beschäftigt hatte):
    " Der ehemalige Staatschef Italiens, Francesco Cossiga, erklärt, die Geheimdienste CIA und Mossad führten die Terroranschläge vom 11.9.2001 durch: Am 30. November 2007 erklärte der ehemalige Ministerpräsident von Italien, Francesco Cossiga, im Interview mit dem 'Corriere della sera', dass es in Geheimdienstkreisen ein offenes Geheimnis sei, dass die Anschläge vom 11. September 2001 mit Unterstützung von CIA und Mossad geplant und durchgeführt wurden, um Interventionen in Afghanistan und im Irak möglich zu machen." Nachzulesen »hier.
     
  • Verlesung eines Textes zum Thema " Freie Presse" von John Swinton, ehemaliger Herausgeber der " New York Times" , geäußert vor Journalisten vor über  100 Jahren:

    " Es gibt zu dieser Zeit in der Weltgeschichte von Amerika keine solche Sache wie eine unabhängige Presse, Sie wissen das, und ich weiß es. Es gibt nicht einen von Ihnen, der es wagt seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn Sie es würden, wissen Sie im voraus, dass sie nie im Druck erscheinen würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, um meine ehrliche Ansicht aus der Zeitung, mit der ich verbunden bin, herauszuhalten. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Vergütungen für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der närrisch genug wäre, ehrliche Meinung zu schreiben, würde sich auf der Straße wiederfinden, um sich nach einer anderen Arbeit umzusehen. Wenn ich es mir erlauben würde, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, wäre ich meine Beschäftigung vor Ablauf des Tages los.

    Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, geradeheraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es, und ich weiß es. Was für eine Narrheit ist dieses Trinken auf eine unabhängige Presse. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Männer hinter der Szene, wir sind die Hampelmänner. Sie ziehen die Fäden, und wir tanzen. Unsere Möglichkeiten und unser Leben sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.
    "
     
  • Im Zusammenhang mit Wettermanipulation durch Chemtrails und HAARP verweist Werner Altnickel auch explizit auf die hier schon erwähnte Webseite von »Scott Stevens, einem Wetterfachmann in USA. *) Dort sind die Wetterzusammenhänge unter chemischer und elektromagnetischer Einwirkung ausführlich und gut erklärt, auch mit Anschauungsmaterial. Sehr bedauerlich ist, dass es hier nicht etwas Vergleichbares in deutscher Sprache gibt, aber es ist besser als nichts.

    *) Update: Das Blog wird dort nicht weitergeführt, Scott Stevens schreibt weiter auf »weatherwars.info

Das Video hat mich sehr beschäftigt, auch wegen des  Engagements und der Intensität von »Werner Altnickel, der kein Blatt vor den Mund nimmt und die Dinge bei ihrem wirklichen Namen nennt.  Es ist schon ein Unterschied, ob man über das große Schlimme  und mögliche Erklärungen nur liest, oder ob man einen Vortrag dazu verfolgt.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de