standort: startseite > scheinwelt > 3.11.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Montag, 3. November 2008

Die Erde als sich selbst regulierender Organismus


Ein sehenswertes Video, über das ich eher zufällig gestolpert bin. Der Film basiert auf dem Buch "Die erwachende Erde" von Peter Russell aus dem Jahr 1984 und wird kaum jünger sein als das Buch. Dennoch ist das Thema brandaktuell.

Die Erde als Ganzes sehen, als ein eigenständiges System, das sich im Zusammenspiel mit den Kräften des Kosmos selbst am Leben erhält. Der Mensch ist eingebunden in diese Einheit und entdeckt sein wahres Wesen sowohl als Individuum wie auch als Gemeinschaftswesen im Laufe der Evolution des ganzen Planeten. Die Evolution der Erde geht einher mit der parallel verlaufenden spirituellen Evolution, d.h. der Bewusstwerdung des Einsseins und der Grenzenlosigkeit des menschlichen Geistes, und letztlich ist es dieses Bewusstsein um die wahre Kraft von Einheit und Grenzenlosigkeit, die uns als Erkenntnissprung auf der nächsten Stufe bevorsteht. Die trennenden Elemente befinden sich bereits in der Auflösungsphase - die aktuellen Geschehnisse auf der Erde zeigen es eindrucksvoll.

Ist es das, wovor die herrschende Machtelite solche Angst hat? Ist es das, was sie mit aller Gewalt zu bekämpfen versucht? Denn Unterdrückung und die Macht einzelner über viele werden in diesem Weltgefüge keinen Platz mehr haben.

The Global Brain - Die erwachende Erde



 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de