standort: startseite > scheinwelt > 3.10.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 3. Oktober 2008

Big Brother Browser und sein Telefon


Die  große bunte Datensammelmaschinerie unter dem Sammelnamen " Google" möchte sich »verteidigen für das im neuen Browser " Chrome" eingebaute Telefon nach Hause und erklärt all die wohlmeinenden Zwecke. Klingt ja sehr fürsorglich und auf des Users Sicherheit bedacht ... nur glaube ich erstens fast nichts von dem, was man mit den Nutzerdaten vorgeblich nicht tut, und zweitens traue ich dem gesamten Google-Apparat mit sämtlichen Einzelbestandteilen nicht mehr von hier bis an die Wand.

Solange alle mitmachen, solange Webseitenbetreiber sich den Göttern des Pageranks  unterwerfen, und solange  die Webseitennutzer sich bereitwillig oder blauäugig  alle möglichen Nutzungsdaten abzapfen lassen, solange wird dieses Datensammelmodell Erfolg haben.

Sollten die Zeiten in Sachen Überwachung und Kontrolle härter werden  - womit zu rechnen ist  - kann man  davon ausgehen, dass das Unternehmen Google bereitwillig Daten jeder gewünschten Art und Verknüpfung an anfordernde Regierungen herausgeben wird. Ich vermute  ohnehin, dass das längst geschieht.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de