standort: startseite > scheinwelt > 18.9.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Donnerstag, 18. September 2008

Wolkenbildung - Fotos (29)


Es gibt nichts bemerkenswertes Neues in den himmlischen Gefilden, jeden Tag kann man dieselben Phänomene beobachten, der Himmel wird gnadenlos zugesprüht. Ich kann sie nicht mehr ertragen, all die Streifenwolken, die Kastenwolken, die Fetzenwolken und die HAARP-gebackenen und -geriffelten  Wolkenschichten. Gäbe es die offensichtliche Manipulation und die Chemtrails nicht, hätten wir in den vergangenen 2 Wochen sehr viel mehr klare Sonnenscheintage  gehabt, und es wäre wohl auch nicht ganz so kühl. Und keiner will es hören, und keiner will es sehen.





Vor einigen Tagen hat sich übrigens der " Spiegel" daran versucht, " Kondensstreifen" zu »erklären - eine Farce und Augenwischerei, die ihresgleichen sucht. Ja, wir wissen, was Kondensstreifen sind und wie sie entstehen, allerdings verhalten sie sich nur annähernd so wie dort beschrieben. Was wir fast täglich über unseren Köpfen aber tatsächlich sehen, sind natürlich nicht einfache Kondensstreifen. Lieber Spiegel - für die Gebilde, die u.a. hier dokumentiert sind, hätten wir eigentlich viel lieber eine wahre  Erklärung. Allerdings vielleicht doch lieber nicht von dir, das wird  nur Halbwahrheit bis handfeste Lügen. Für wie dumm haltet ihr bzw. eure Souffleure  die Menschen? (Den Spott konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ...)

Es lohnt sich im übrigen, immer mal wieder einen Blick auf die täglich mehrmals aktualisierten »Satellitenbilder zu werfen - da gab es u.a. vorgestern ein wunderbares Bild mit einer riesigen Fläche über Südwestdeutschland, die deutlich erkennbar bedeckt  war mit Chemtrails und den Schleierfeldern, die diese gebildet haben.  Hab's gespeichert, aber ohne Erlaubnis darf ich es hier nicht veröffentlichen.

Und dann habe ich noch einen lesenswerten  »Beitrag gefunden zum Thema " HAARP und Wetterbeeinflussung" , der die faktisch vorhandene Möglichkeit betont,  " mit minimalen militaerischen Aufwand einen maximalen Erfolg zu erzielen, ohne dass die Quelle ausgemacht werden kann" . Dazu fällt mir nur ein: diabolisch!

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de