standort: startseite > scheinwelt > 27.7.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Sonntag, 27. Juli 2008

Wetter, Klima, Erde und Himmel und so ... - Teil 3 und Schluss


Teil 3 -- »Teil 2 -- »Teil 1

Diese Menschen wissen nichts vom Geist der Erde, sie wissen nichts von der Schönheit der Blumen, und nichts von der Hingabe jeder einzelnen Blüte an die Energie des Lebens, sie wissen nichts vom Wiegen der Grashalme im Wind, nichts vom Tanz der Schmetterlinge in der Sonne und nichts vom Einssein mit aller Natur inmitten einer Blumenwiese.

Sie wissen nichts von der Ruhe und der Stille  eines Sees, und nichts von der erhabenen Weite des Himmels und vom Spüren der Sehnsucht in das unendliche Blau. Sie wissen nichts von der Lust der Vögel zu singen und vom Schrei des Adlers über dem Meer. Sie wissen nichts von der puren Lebensfreude der Delphine, und nichts von der Weisheit der Wale, auch nichts von  der Erhabenheit der tiefen Meere, sie kennen nicht den Frieden im  Murmeln eines Bachs und die  Ehrfurcht vor dem  Tosen des Flusses.

Sie kennen nicht die Klugheit und das uralte Wissen der Tiere, sie wissen nichts von der Weisheit der Bäume und nichts über die Kraft und die Macht der Berge. Sie wissen nichts über die Liebe der Erde zu den Menschen, nichts über die Freigiebigkeit und Großzügigkeit der Natur. Sie wissen nichts über den Wert ihrer Geschenke und nichts über ihre tiefe Verbundenheit mit allen Lebewesen. Und sie haben auch vergessen, dass die Erde und die Natur die Menschen nicht braucht, dass aber die Menschen ohne die Natur nicht existieren können.

Diese Menschen wissen nichts über den Wert und den Sinn des Lebens. Sie wissen auch nichts über die Macht des Geistes und die heilende Kraft von Liebe und Mitgefühl. Sie kennen weder die Dankbarkeit noch den Respekt gegenüber der Erde, den Pflanzen und den Tieren, noch die Achtung vor den Geheimnissen  des Lebens.

Sie können nur Leben zerstören, kaputtschlagen, stehlen, ausbeuten, töten, vergewaltigen und vernichten, sie und die ihnen folgen sind die Parasiten der Erde und die Pest für die wahren Menschen.

Ihre Saat wird nicht aufgehen.

»Unsere Erde

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de