standort: startseite > scheinwelt > 18.7.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Freitag, 18. Juli 2008

Ökostrom


" Kernkraft ist Ökostrom" - dieser Satz klingt in meinen Ohren wie reinster Zynismus. Und doch nimmt ein deutscher  Politiker diese aberwitzige »Behauptung in den Mund und spricht sie auch noch aus.

»Tschernobyl - schon vergessen?

Alle anderen »Unfälle in kerntechnischen Anlagen - ja mei ... dumm gelaufen ... ?

Abgereichertes Uran (Depleted Uranium, DU), ein »Abfallprodukt der Brennstoffherstellung für Kernkraftwerke, verarbeitet  zu Uranmunition und verschossen von internationalen Militärs in aktuellen Kriegen, mit »schlimmsten Folgen für die Bevölkerung - ja, wir müssen ja die bösen Terroristen bezwingen, alles Kollateralschäden ... ?

Erhöhtes »Krebs- und Leukämieaufkommen im Umkreis von Atomkraftwerken - ah geh, es gibt ja nix anderes als Atomenergie ... ?

Der jüngste »Unfall im französischen KKW Tricastin - ach, das bisschen verseuchtes Wasser, so schlimm isses ja auch wieder nicht ... ?

Der Planet und seine Menschen, liebe Politiker und Schreibtischtäter, würden euch die Füße küssen, wenn ihr euch gefälligst endlich mal aufraffen würdet, all die alternativen Energiekonzepte aus den Schubladen zu holen, die ihr aus Angst vor dem Zorn der Wirtschaft dorthin verbannt habt. Sonne, Meer und Wind liefern Energie ohne Ende. Aber das Denken geht wohl eher  in die entgegengesetzte Richtung, und Energie von der Sonne  würde ja eh vorn und hinten nicht reichen, weil sie mit Chemtrails zugesprüht wird. Aber das ist ja ein anderes Kapitel.

Kernkraft ist Ökostrom - genau. Und die Sonne dreht sich um die Erde.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de