standort: startseite > scheinwelt > 9.6.2010

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Montag, 9. Juni 2008

Olympisches Wetter


Wie »hier schon kurz erwähnt, will China für die Olympischen Spiele im August »Wettermanipulation betreiben und eventuelles Schlechtwetter gezielt verbannen. Weitere Meldung dazu »hier - wobei ich dort den Satz " Man könne Wolken nicht einfach verjagen und es könne auch niemand einfach eine Wolke herstellen." besonders verdummungsgerecht gelungen finde ... interessant dazu auch ein Leserkommentar.

PS
Die oben  verlinkten Betreiber  des Wetterblogs unterhalten auch den Wetterdienst »donnerwetter.de, den ich neulich mal angeschrieben hatte mit der generellen Frage, ob sich dort jemand für das Thema Wetterveränderung bzw. Wolkenbilder etc. im Zusammenhang mit Wettermanipulation interessiert oder sich damit befasst. Ich wollte dann ein paar sachliche Fragen stellen und hatte die Hoffnung, dass man dort aufgrund früherer Beschäftigung mit " Wetterbeinflussung" für die Thematik sensibilisiert sei.

Dem scheint nicht so zu sein, zumindest nicht, was das aktuelle Geschehen am Himmel betrifft. Ich erhielt nämlich die Antwort, dass man keine Belege feststellen könne und die häufig verbreiteten Theorien von Wettermanipulation durch Flugzeuge, Kondensstreifen und sogenannte " Chemtrails" für " ausgemachten Schwachsinn" halte.

Diese Antwort - ohne überhaupt  irgendeine sachbezogene Frage oder eine nach Belegen  gestellt zu haben - fand ich sehr schade, und ich hab sie auch nicht verstanden.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de