standort: startseite > scheinwelt > 24.5.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Samstag, 24. Mai 2008

Die ultimative Dimension


Ich habe noch einen sehr interessanten Artikel zum Thema HAARP ausgegraben, den ich euch nicht vorenthalten möchte, auch wenn er in englisch geschrieben ist: »HAARP Weather Modification for Weather Warfare. Obwohl darin faktisch nichts Neues enthalten ist, beschleicht mich nach der Lektüre allmählich ein Gefühl für das ganze Ausmaß dessen, was dahinter steckt. Ich meine nicht nur theoretisch - was wäre, wenn - sondern ich bekomme eine immer genauere Vorstellung von der ganzen ungeheuren Dimension.

Mir wird in Gänseschrittchen klar, dass das nicht nur Gerede, sondern vermutlich längst Praxis ist. Ich muss " vermutlich" schreiben, weil es ja keine Beweise oder eindeutige Feststellungen gibt über das, was wirklich schon geschieht. Aber an dieses " vermutlich" glaube ich nicht mehr - der Blick mit wachen Augen allein in den hiesigen Himmel bewirkt Desillusionierung. Mir wird klar, warum die USA sich so selbstsicher benehmen -  warum sie sich die Rechte nehmen, in Dinge weltweit einzugreifen - warum sie Kriege anzetteln -  warum sie sich ganz selbstverständlich  nehmen, was immer sie haben wollen -  warum sie alles das tun, was immer sie tun wollen, ohne die Grenzen von irgendwas oder irgendjemandem zu achten -  warum es sie nicht anficht, was irgendjemand von ihrem Präsidenten hält, und warum dieser vor den Augen der Welt das Blaue vom Himmel lügen darf, ohne dass es Konsequenzen hat. (Wenn ich hier " die USA" schreibe, so meine ich damit nicht die Bürger, sondern die hinter der Regierung aktiven Wirtschaftsmächte.)

Sie können es sich leisten - so einfach ist das. Sie spielen ein Spiel, in dem ihnen in letzter Konsequenz scheinbar keiner etwas entgegenzusetzen hat. Sie spielen das  Spiel um den Planeten Erde. Verschwörungstheorie? Mitnichten. Dieses Ding namens HAARP ist die Waffe, mit der es faktisch möglich ist,  die Weltherrschaft mit Gewalt  durchzusetzen.

Glauben wir daran? Glauben wir daran, dass dieses Spiel aufgehen wird? Oder glauben wir daran, dass es in der Natur des Menschen liegt, sich durch nichts und niemanden die Macht über das eigene Leben aus der Hand nehmen zu lassen? Eine solche Frage geht auch weit in spirituelle Dimensionen - vielleicht ist es das, was die Erde ihre Kinder lehren will? 


Kommentare:

#1 static brain (Homepage) am 03.06.2008 22:18:

Not all Americans are stupid. I challenge my government, and so do others like me. Most Americans are stupid, though. It's sad, but true. They do not know what their government does, and they do not care. I do believe my government is doing exactly what you say, " take whatever they want... without the bounds of anything or anyone to respect... world domination through violence..." But please know that not all Americans are mean, or rude. Some of us do care deeply about the problems that our government is causing around the world. Some of us do challenge what is being done, and said. I pray for a better government and a better world. Sadly enough, I do not think I will live to see it.   Thanks for visiting my website. Peace be with you.

Static Brain


#1.1 Sev am 04.06.2008 00:14

" Stupid" is a hard word ... Europeans or Germans are not less blind. We all just have to wake up, roll up sleeves, and understand what's really happening with us. Thanks for commenting, and may peace be with you.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de