standort: startseite > scheinwelt > 24.4.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Donnerstag, 24. April 2008

Wünsche


Ich wünschte, es würde sich endlich mal ein " Think Tank" aus wirklich weisen und klugen Köpfen und Herzen bilden,

  • der die Menschen auf der Straße fragt, was sie sich als menschenwürdiges Leben wünschen und worunter sie leiden, und der die Werte herausarbeitet, die wirklich für ein zufriedenes Leben in Frieden, Freiheit und Menschenwürde maßgeblich sind,
     
  • der den Politikern die Leviten liest, die nicht im Interesse von Menschenwürde handeln, sondern genau entgegengesetzt in Richtung totale Kontrolle, Unterwerfung und Versklavung,
     
  • der diejenigen Regierungen an den Pranger stellt, die fremde Länder mit eigennützigen, völkervernichtenden und sinnlosen Kriegen überziehen,
     
  • der sämtliche Wirtschaftsunternehmen dazu verdonnert, nicht profitorientiert zu wirtschaften, sondern den wahren Bedürfnissen der Menschen entsprechend produziert - dazu gehört NICHT industriell hergestelltes Essen, Massentierhaltung und Vergiftung mit den aberwitzigsten Chemikalien, auch nicht Gentechnik jedweder Art und auch nicht Erdölförderung auf Teufel-komm-raus und schon gar nicht atomkraftbetriebene Energieerzeugung und Kommunikation mit krankmachender Strahlungstechnik,
     
  • der richtigstellt, dass Arbeit nicht die zwangsweise Befriedigung der Bedürfnisse derer ist, die sich auf Kosten anderer egoistisch bereichern wollen, sondern Selbstverwirklichung aus Spaß an der Freude und zum Nutzen der Allgemeinheit darstellt,
     
  • der " Gesundheit" an Körper, Geist und Seele neu definiert, damit Menschen nicht in unwürdigen profitorientieren Reparaturbetrieben landen müssen,
     
  • der für alle Bedürfnisse alternative menschen- und umweltfreundliche Technologien aufzeigt, die es zuhauf gibt und die klammheimlich in unauffindbaren Schubladen verschwinden, weil sie den Geldprofit aushebeln würden,
     
  • der detailliert herausarbeitet, dass die Erde ein lebendiges Wesen mit eigenen und fragilen Gesetzmäßigkeiten ist und nur überleben kann, wenn die Menschheit ihre Lebenssysteme respektiert, statt sie mit Füßen zu treten, und begreift, dass Mensch und Erde voneinander abhängig sind,
     
  • der den Größenwahnsinnigen der Welt klar macht, wie lächerlich Weltraumerforschung ist, solange der eigene Planet am Krückstock geht,
     
  • der die gehirngewaschenen Psychoterroristen an den Machthebeln daran erinnert, was Gefühle sind und was Liebe ist und dass Gewalt gegen Mensch und Natur das ungeeignetste Mittel von allen ist, den Planeten Erde in eine lebenswerte Zukunft zu führen,
     
  • der die Medien- und Unterhaltungsindustrie in die Schranken verweist, damit mensch sich daran erinnert, dass echte menschliche Werte in den seelischen Innenräumen liegen und nicht in Fernsehern und Vergnügungsmaschinerien zu finden sind.

Ich wünschte, den Menschen der Erde würde endlich der Kragen platzen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de