standort: startseite > scheinwelt > 25.3.2008

 

scheinwelt



:: artikelübersicht

vorheriger Artikelnächster Artikel

Dienstag, 25. März 2008

Wenn einer eine Reise tut ...


... dann kann er was »erleben. Manchmal ist es gut, auf gewisses Erleben vorbereitet zu sein und sich genauestens zu überlegen, woraus das Gepäck besteht - das Datengepäck eingeschlossen. 

Sie möchten das große weite Land jenseits des großen Wassers im Westen besuchen? Kein Problem. Man freut sich auf Sie, man ist neugierig auf Sie. Bitte halten Sie für die grenzenlosen Grenzkontrollen der US-Grenzer bereit - und zwar mit einem Lächeln bitte - sämtliche persönlichen Daten, die Sie in allen denkbaren elektronischen Geräten gespeichert haben. Ob Sie wollen oder nicht - alles ist möglich, alles kann durchstöbert und kopiert werden - ALLES. Ihre Kamera, Ihr MP3-Player, Ihr USB-Stick ...  auch Ihr Notebook inklusive Ihrer Emails, Ihrer vertraulichen Texte und Fotos, Ihrer Passwörter zu was auch immer, Ihrer Lieblingsinternetseiten, Ihrer Online-Bankdaten ...  außerdem Ihr Handy mit den Telefonnummern Ihrer Freunde und was immer Sie da sonst noch drauf haben. Und wenn den Beamten etwas nicht gefällt, wird Ihr Gerät - Sie ahnen es schon - beschlagnahmt. Ob Sie es je wiedersehen, wird Ihnen niemand sagen können. 

Seien Sie versichert, dass bei der Ausreise dasselbe Spiel noch einmal aufgeführt wird. Und wenn Sie das alles nicht wollen, können Sie gleich zu Hause bleiben! Und wenn Sie jetzt immer noch dahin wollen, sehen Sie besser zu, dass Sie das Beamen lernen! 

PS
Was wird da eigentlich gesucht? " ... vermutlich blosse Anhaltspunkte, die auf ein illegales Verhalten hindeuten ..." ? So naiv bin ich nicht mehr. Ich denke, die gesammelten Werke wandern außerdem und sowieso in die große Datenkiste und werden zu Puzzlestücken für das weltumspannende Big-Brother-Spiel.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de