standort: startseite > scheinwelt > Dezember 2005

 

scheinwelt



Kalenderübersicht | 2005

« Dezember 2005 »

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

 

 

 

 

 


Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst.

(Platon)


[ Ich suche noch die Stelle, wo geschrieben steht, dass man sich regieren lassen MUSS ... ]


Wohin Denken ohne Experimentieren führt, hat uns das Mittelalter gezeigt; aber dieses Jahrhundert lässt uns sehen, wohin Experimentieren ohne Denken führt.

(Arthur Schopenhauer)


Je mehr Licht man in die Kirchengeschichte bringt, desto dunkler wird's.

(Heinrich Wiesner)


Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben.

(Pearl S. Buck)


 

Montag, 26. Dezember 2005

Ich hoffe, alle Gäste auf meinen Seiten hatten oder haben noch eine schöne Zeit bei Kerzenlicht und Gemütlichkeit. Das handelsübliche Etikett "Weihnachten" hat mich diesmal noch weniger als sonst berührt, damit hab ich eher weniger bis gar nichts im Sinn. Dennoch habe ich mich gefreut über die erhaltenen Weihnachtsgrüße meiner Besucher!

:: :: ::

Schmutzige Geschichten aus der bösen Welt gibt's auch wieder genug ... nach den Feiertagen wieder ...


Freitag, 30. Dezember 2005

Die Weihnachtstage sind wieder ausgeklungen, das Jahr geht seinem Ende entgegen, ein neues steht vor der Tür und wartet darauf, Wirklichkeit zu werden. Und das beste daran - die Tage werden unaufhaltsam wieder länger.

Tja ... und dieser Tage hab ich doch schon den Osterhasen am Himmel gesehen ... Kein Witz - das Wolkenbild ist echt, aufgenommen am 25.12..

Nach all den faulen Eiern, die in unserem Land und sonst so in der Welt passiert sind, hab ich den Verdacht, dass das im neuen Jahr so weitergehen wird *hmpf*. Liebe Leute, passt schön auf und schaut genau hin, wer da wie an euch zupfen und zerren will, um sich eure Ergebenheit, euer Geld und euren Gehorsam zu sichern. Und natürlich eure persönlichen Daten, Zahlen, Fakten, Gewohnheiten und Vorlieben, damit es die Wirtschaft leichter hat, die Gewinne zu optimieren.

Und lebt nicht die Träume der Bosse der Welt - träumt eure eigenen und verwirklicht sie.

Hochgekocht ist zum Jahresende einmal mehr das Thema Datensammelei, Überwachung und Kontrolle. Hierzu eine Sammlung von Artikeln mit erschreckenden Plänen und ihren zu erwartenden Folgen:

»Link1 :: »Link2 :: »Link3 :: »Link4 :: »Link5 :: »Link6

Das sind nicht nur Worte, nicht nur einfach Nachrichten, die man zur Kenntnis nimmt und abhakt innerhalb der großen Informationsflut. Man lasse sich genauestens im Kopfe zergehen, was das ganz real tagtäglich bedeutet: Jeder Schritt, den jeder von uns z.B. im Bereich der Telekommunikation tut, kann aufgezeichnet werden. Jede eMail, geschäftlich oder privat, steht offen für Mitleser - egal, ob es ein Gruß an Freunde ist, ein Liebesbrief oder der Austausch von Familien- oder Partyfotos, oder eine Bestellung oder eine Reiseplanung oder was auch sonst immer. Jede SMS, wichtig oder belanglos, ist einsehbar. Jede Webseite, die besucht wird, jeder Chat, jedes Forum, jede Plattform im Internet kann auf die Spuren des Besuchers hin untersucht werden. Jeder Telefonanruf welchen Inhalts auch immer wird überprüfbar, um nur die wesentlichen zwischenmenschlichen Aktivitäten über die diversen Kommunikationsmittel zu nennen. Das bedeutet: Privatsphäre endgültig ade in allen diesen Bereichen. Das bedeutet: Der Gartenzaun um persönliche Angelegenheiten, die niemanden, aber auch wirklich niemanden sonst was angehen, darf per Anordnung und gesetzlich vorgeschrieben von jedem hergelaufenen Schnüffler zu jedem beliebigen Zweck niedergetrampelt werden.

Kann nicht wahr sein ...

Ich finde, so langsam wird es allerhöchste Zeit, sich mal zu überlegen, wie man seine höchstpersönliche Privatsphäre rettet. Mit Hilfe von weiterentwickelter Technologie zum Aushebeln oder Schutz wird es wohl nicht gehen. Denn auf jede solcher Aktivitäten ist langfristig eine Gegenaktivität in Form weiterer Einschränkungen zu befürchten.

Der einzig gangbare Weg wird letzten Endes sein, die extreme Nutzung der Kommunikationstechniken zu vermeiden bzw. drastisch einzuschränken, so dass persönliche Profile in diesem Ausmaß unmöglich sind. Klingt nach einer ziemlich idiotischen Lösung - wozu gibt es solche Fortschritte der Technik? Zurück auf die Bäume??

Oder wir entscheiden uns angesichts der auch in allen möglichen anderen Lebensbereichen zunehmenden Kontrolleinrichtungen für eine tatsächlich rundum radikale Lösung - rausgehen, frei leben, mit transportablem Dach überm Kopf, Streichhölzern für warmes Feuer, Essen selber anbauen, Clans bilden mit Menschen, mit denen man sich verbunden fühlt ... kreativ produzieren, wozu man Neigung verspürt, spirituelle Fähigkeiten ausbauen, die Gesetze der Natur neu lernen, sich intensiv in Telepathie üben (spart den Handy-Vertrag) ... und was es da an verschütteten menschlichen Fähigkeiten noch so alles gibt. Ach ja ... diverse Kampfsportfähigkeiten und/oder Überlebenstechniken wären auch ganz nützlich für den Fall, dass solches den Bossen der Welt nicht gefällt. Vielleicht lernen wir ja auch bald mal das Beamen, könnte sehr vorteilhaft wirken ...


Samstag, 31. Dezember 2005

Diese »Geschichte erinnert mich doch heftig an mittelalterliche Gepflogenheiten ... Solange Menschen sich von Seelenfängern derart offensichtlich beeindrucken lassen und die Verantwortung für ihr Schicksal auf diese Weise abgeben, solange wird das nichts werden mit der Verwirklichung von Seelenträumen. Seit dem Mittelalter sind mehr als 1000 Jahre Weiterentwicklung ins Land gegangen ... wirklich? Wann werden Menschen begreifen, dass die wirkliche Schöpferkraft in ihnen selbst liegt? Wir brauchen ein Wunder ... aber eins mit Hirn, nicht mit Blut.

:: :: ::

Ich wünsche der Welt da draußen, im besonderen den Gästen meiner Seiten, einen aufgeräumten Abschluss 2005 und einen traumhaften Beginn 2006 - auf Wiedersehen im neuen Jahr!  

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de