standort: startseite > alltagswelt > 28. Mai

 

alltagswelt


vorheriger Tagnächster Tag

Das Gebet zum Großen Geist
 

O, großer Geist, dessen Stimme ich im Wind höre, und dessen Atem der ganzen Welt Leben gibt, höre mich!

Klein und schwach bin ich. Deine Kraft und Weisheit brauche ich.

Befähige mich, in schöner und heiliger Weise zu leben.

Befähige meine Augen, die roten und purpurfarbenen Sonnenuntergänge immer zu sehen.

Befähige meine Hände und mein Herz, alles zu respektieren, was du erschaffen hast.

Befähige meine Ohren, deine Stimme immer zu hören und deine spirituelle Führung zu empfangen, wenn ich aufrichtig um ein Zeichen, eine Vision, einen Traum oder die Erfüllung eines Gebetes bitte.

Mache mich weise, damit ich all das verstehen kann, was du mein Volk bereits gelehrt hast.

Lass mich verstehen lernen, welche Lehre du in jedem Stein, in jedem Blatt und in jedem Kraut verborgen hast.

Ich suche deine Kraft nicht, um besser zu sein als mein Bruder oder meine Schwester, sondern um meinen größten Feind zu bekämpfen - mich selbst.

Mache mich stets bereit, so zu leben, dass deine Augen lächelnd auf mich schauen werden, wenn meine Taten oder Gedanken von mir und dir geprüft werden.

Mache mich stets bereit, meine Brüder und Schwestern und alle Geschöpfe von Mutter Erde so zu behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte: mit Liebe, Gerechtigkeit, Achtung, Würde, Integrität und Respekt.

Wenn das Leben verblasst wie der verblassende Sonnenuntergang, mache meine Augen klarsehend und meine Hände und mein Herz frei von Blutvergießen, Zerstörung, Hass, oder Missachtung von Mutter Erde, so dass meine Seele ohne Scham zu dir kommen kann. Ho!

(»Textquelle)

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de