standort: startseite > alltagswelt > 10. Mai

 

alltagswelt


vorheriger Tagnächster Tag

Walgesang

"Der Wal ist wie eine schwimmende Bibliothek. Er trägt die Geschichte von Mutter Erde in sich, und man sagt, er sei von den Urahnen vom Hundsstern Sirius hierhergebracht worden. Biologen sagen, dass der Wal ein Säugetier sei und möglicherweise vor Millionen von Jahren auf dem Land gelebt hat. Nach einer Stammeslegende hat der Wal sich in das Wasser begeben, als die Erde sich verschob und Lemuria, das Mutterland, unter den Wellen des Ozeans verschwand.

Alle unsere Felszeichnungen sprechen vom Mutterland Mu und von der großen Katastrophe, welche die rote Rasse vom Westen, jenseits des großen Wassers, nach Nordamerika führte. Die Symbole in diesen Felszeichnungen sprechen von Flüssen und Bergen, die unsere Vorfahren auf der Suche nach festem Boden überwunden haben, als das Wasser zurückwich.

Der Wal war Zeuge der Ereignisse, die zur Besiedlung von Turtle Island (Nordamerika) geführt haben, und er hält die Erinnerung daran und das Wissen um das Mutterland lebendig. Es heißt, daß Mu wieder aufsteigen wird, wenn das Feuer vom Himmel fällt, und es wird sich dann in einem anderen Ozean auf Mutter Erde niederlassen. Die indianischen Medizin-Leute warten auf dieses Ereignis und beobachten die Zeichen der Veränderung. Wenn die Kinder dieser Welt überleben wollen, müssen sie sich vereinigen und allen Wegen und allen Rassen Ehrfurcht entgegenbringen."
(»Textquelle)
 

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de