standort: startseite > alltagswelt > 11. Juli

 

alltagswelt


vorheriger Tagnächster Tag


Eure Kinder sind nicht eure Kinder
Sie sind Söhne und Töchter
der Sehnsucht des Lebens
nach sich selbst.

Sie kommen durch euch,
aber nicht von euch,
und obwohl sie mit euch sind,
gehören sie euch doch nicht.

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,
aber nicht eure Gedanken,
denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,
aber nicht ihren Seelen,
denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,
das ihr nicht zu betreten vermögt,
selbst nicht in euren Träumen.

Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,
aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts
noch verweilt es beim Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder
als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

(Khalil Gibran)


Kinder sind etwas Heiliges - ihre Seelen sind noch heil und rein, wenn sie die Welt betreten. Sie sind dem Himmel noch sehr nah und kennen nichts anderes als unschuldige Liebe. Sie haben grenzenloses Vertrauen, tragen tiefe Weisheit in sich und können die Welt vieles lehren von dem Wissen, das sie aus den geistigen Welten, die unser aller Ursprung sind, mitbringen. Sie können uns auch eine unverfälschte Sichtweise auf die Dinge lehren, die frei ist von Bewertungssystemen und gedanklichen Schubladen. Die Kinder der Zukunft werden aus diesen Bausteinen eine menschenwürdigere Gesellschaft bauen. Es mag noch eine Weile dauern, bis das Wirklichkeit wird, wir können ihnen jetzt schon den Weg ebnen, indem wir sie als das respektieren, was sie sind - vollwertige und eigenständige kleine Menschen mit eigenen Ideen, Gedanken, Träumen und Vorstellungen ...


... denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das wir nicht zu betreten vermögen,
selbst nicht in unseren Träumen.

 

:: ecards mit herzgrüßen :: suchen :: impressum :: kontakt ::

www.sevillana.de